Sweet Clean Eating, Katharina Kraatz

Sweet Clean Eating

Pur und natürlich: 71 süße Rezepte

Katharina Kraatz

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Sweet Clean Eating".

Kommentar verfassen
Clean kann auch süß!
Kochen mit unverarbeiteten, vollwertigen Zutaten - also Clean Eating - ist nichts Exotisches mehr. Denn wir spüren intuitiv, dass natürliche und reine Lebensmittel uns so gut tun. Aber was ist mit dem "süßen Hunger"...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch14.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 86059235

Auf meinen Merkzettel
Zum Sommeranfang heute: 10.- € Gutschein sichern!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Sweet Clean Eating"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Ghostreader, 05.07.2017

    Mein Eindruck


    Bereits das Cover von „Sweet Clean Eating“ erweckt prombt einen süßen Genuss und läßt kaum Wünsche offen. Dann kommt es noch 2017 als 1. Auflage vom Trias Verlag, der sowieso nur das Beste bietet. Katharina Kraatz schrieb zuvor auch „Clean Eating“ und das ist jetzt für mich eine geniale Ergänzung. Sehr gut gefällt mir auch das Motto der Autorin „Kochen ist mein Yoga“. Und das merkt und schmeckt man sofort in ihren 71 Gerichten. Neben der farblichen Gestaltung und den gelungenen Fotografien werden praktische Tipps zu alternativen Produkten wie Haushaltszucker und Weißmehl und ihre Vorteile gegeben. Außerdem steht eine Vergleichstabelle mit Vor- und Nachteilen der verschiedenen Süßungsmittel zur Verfügung. Das unbehandelte, natürliche und reine Lebensmittel verwendet werden, sind für mich ebenso Vorraussetzung, wie auch für die Autorin. Nun tritt sie den Beweis an – Naschereien sind unsere sogenannten Seelentröster. Gebäck, Kaffee und Kuchen, selbst Getränke, Desserts und Eis wunderbar und schmackhaft präsentiert. Gleich zu Anfang des aufgeblätterten Buches gibt es ein Foto vom Schokokeks-Tiramisu, welches einen absoluten Gaumenschmaus darstellt und auch ist. Auf den folgenden Seiten von insgesamt 93 wird Auskunft gegeben, ob überhaupt Süßigkeiten ins „cleane“ Leben gehören und dabei wird eine 80/ 20 - % Regel aufgestellt, die natürlich in der Praxis angewandt keine Gewissensbisse mehr hinterläßt. Vorzugsweise werden nun natürliche Süßungsmittel, Vollkornmehle, Früchte auch getrocknet, Nüsse, Kerne und Saaten verwendet. Ab Seite 22 geht es dann zu den köstlichen Rezepten, vom Backen über süße Hauptgerichte, Desserts, Süßigkeiten und Naschkram, sowie Eis, Sorbets und Saucen. Den Schluss bilden warme und kalte Getränke. Die Rezepte reichen von schnell Nachgemachten bis hin zu Raffinierten, die etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, aber der Aufwand lohnt absolut. Ein alphabetisches Rezept- und Sachverzeichnis führt uns schnell zu den gewünschten Gerichten. Ich bin überzeugt, daß bei diesem Angebot die Leser nicht wiederstehen können. Ein tolles Buch für unseren süßen Zahn.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Sweet Clean Eating“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating