Tauben fliegen auf, Melinda Nadj Abonji

Tauben fliegen auf

Roman. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2010 und Schweizer Buchpreis 2010

Melinda Nadj Abonji

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
10 Kommentare
Kommentare lesen (10)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Tauben fliegen auf".

Kommentar verfassen
Fremd in der Heimat

Die beeindruckende, turbulent und mit sehr viel Witz erzählte Geschichte einer serbisch-ungarischen Immigrantenfamilie in der Schweiz.

"Nadj Abonjis Roman ist ein Sprachkunstwerk."
DER SPIEGEL


Seit den 1970er Jahren...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch22.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5150156

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Tauben fliegen auf"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    9 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nathalie, 12.01.2011

    Ein Buch, das erfrischt, weil es ein schweres Thema erstaundlich leicht und doch nicht oberflächlich zeigt. Mit einem gut gelungenen Gemisch aus Witz und Ernsthaftigkeit ist das Leben als Immigrant in der Schweiz, mit allen Schwierigkeiten und den Erinnerung an die Heimat, dargestellt. Die Schreibweise von Melinda Nadj Abonji ist zu Beginn gewöhnungsbedürftig, jedoch unverwechselbar und (wenn man sich erst mal eingelesen hat) sehr poetisch. Sie gibt dem Buch eine packende Note. Das Buch ist empfehlenswert für alle, die bereit sind, sich etwas Neuem zu öffnen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Barbara B., 18.11.2010

    Ein wunderbares, ganz ungewöhnliches Buch von einer aus der serbisch-ungarischen Vojvodina in die Schweiz eingewanderten Schriftstellerin über das Leben in zwei so unterschiedlichen Welten. Hier wird nicht über die Schwierigkeiten einer Integration räsonniert, sondern es wird mit größter Sensibilität und Bewusstheit von der praktischen und emotionalen Bewältigung dieser alles bestimmenden Lebensaufgabe erzählt. Ungewöhnlich ist dabei in erster Linie die Sprache, voller neuer, kräftiger Bilder und einem lebendigen Rhythmus. Oftmals weicht der vollständige Satzbau einer Aufzählung von Wahrnehmungen und Gedanken. Minutiöse Details alltäglicher Szenen werden mit den dabei sich abspulenden eigenen Gedanken und Empfindungen der Ich-Erzählerin kontrastiert. Der Leser wird in die Perspektive dieser wachsamen, alles neu lernen müssenden Erzählerin hineingezogen, ungeschönt und dennoch liebevoll.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Markus Bischof, 22.11.2010

    Obwohl der Roman eine geradezu übertriebene Ansammlung von spektakulären Erlebnissen und Ereignissen beschreibt, kommt eine glaubhafte und nachvollziehbare Geschichte zusammen, die einem auch zum tieferen Nachdenken bewegt. Zwei Kulturen treffen aufeinander, aber es geht so nebeneinander und miteinander. Erfreulich, ermutigend, eben auch im richtigen Leben möglich!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dorothee N., 20.01.2012

    Nachdem ich mich an die Bandwurmsätze gewöhnt hatte, die nur indirekten Reden mit den oft seltsam anmutenden Ausrufungszeichen, wurde ich von der Erzählweise so gefesselt, dass ich dieses Buch nicht gelesen, sodern verschlungen habe. So eindringlich diese Selbstfindung in einem fremden Land artikuliert wurde, so zartfühlend die Liebe zu ihrer Großmutter, hin- und hergerissen zwischen Familie und Anerkennung von der neuen Heimat, wahrlich große Gefühle, wunderbar verpackt in schriftstellerischer Kunst. Unbedingt lesenswert!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Manuela, 14.11.2010

    Dieses Buch hat nicht ohne grund den deutschen und auch heute den schweizer Buchpreis erhalten. ein super interessantes und aufschlussreiches Buch. Ein Muss es zu lesen wenn man gute lektüre bevorzugt. Schnörkellos geschrieben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    I. Sc., 22.01.2013

    Ein wunderbares Buch, für jeden von uns hilfreich, da es uns in die schwierige Alltagswelt
    der Zugereisten, mit dem täglichen Lebenskampf ihrer Familie und deren Versuch auf der Leiter ein wenig nach oben zu gelangen zeigt. Alles sehr einfühlsam, geistreich, witzig und humorig erzählt, und dies in dem der Autorin eigenen interpunktionsarmen Schreibstil- einfach atemlos!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    6 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    E. Hepp, 18.02.2011

    Ich habe wenig Verständnis dafür, dass dieses Buch Preise erhalten hat.
    Wenn Sätze teiliweise ganze Seiten einnehmen weiss man am Schluss des Satzes gar nicht mehr worum es anfänglich überhaupt ging.
    Das ist eines der wenigen Bücher welches ich nicht zu Ende gelesen habe weil es für mich langweilig war.
    Vielleicht muss ich mich als Kunstbanause betiteln lassen, ist mir aber egal.
    E. Hepp

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    PAtrick Maurer, 23.06.2011

    Es ist ein Genuss diesen Roman von Melinda Nadji Abonji zu lesen. Man erkennt sofort, dass die Autorin ein enormes Feingefühl für die deutsche Sprache besitzt. Der Rhythmus der Sätze ist stets mit dem Inhalt verknüpft. So werden zum Beispiel hektische Situationen kurz und prägnant erläutert, wodurch die Sätze den Leser, so scheint es mir, zum Tanz auffordern. Nicht nur der Schreibstil mag zu überzeugen, obwohl dieser sehr gewieft und selten anzutreffen ist, auch der Inhalt ist gerade topaktuell. Meine Mutter wuchs ebenfalls in der Nähe Novi Sads auf und erlebte gleichermaßen jene „Intergrationshürden“. Natürlich ist meine Begeisterung durch die eigene Familiengeschichte stark gefärbt worden, jedoch kann ich mit gutem Gewissen all denjenigen diese Lektüre empfehlen, welche gerne in die osteuropäische Kultur eintauchen würden und die Integrationstücken besser kennenlernen möchten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    1 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    P., 10.02.2011

    Tauben fliegen auf - aber nicht bei mir. Melinda Nadj Abonji startet einen Wettbewerb mit sich selbst: u. dabei scheint es ihr Ziel zu sein, den längsten Satz zu gestalten. Vielleicht wollte sie aber auch nur beweisen, was für Autorenblut durch ihre Finger fließt. Ihre Sätze sind zugegebenermaßen sehr rythmisch u.bildlich - aber gleichzeitig sind diese Bilder in dem Kopf des Leser nichts als tote Ware. Die Bilder bewegen sich nicht. Sie wirken plastisch, gekünstelt u. können nur m. einem Plastikgeschirr geschnitten werden. Ich verliere immer mehr Interesse an der Hauptfigur u. auch an der Geschichte. Im Grunde genommen kann ich diese noch nicht mal erkennen. Melinda erzählt nur igendetwas. Irgendein loser Strang, der leer vor sich hinbaumelt. Ein Flüstern im Wind. Manchmal glaubte ich, dass Melinda einen Hauch v. V. Woolf erhaschen wollte - aber dazu fehlte ihr etwas Wichtiges: Gefühl.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Tauben fliegen auf“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating