Tochter des dunklen Waldes

Roman

Katharina Seck

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
25 Kommentare
Kommentare lesen (25)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Tochter des dunklen Waldes".

Kommentar verfassen
Der Morgenwald ist verboten. Er ist Nacht. Er ist gefährlich.

Seit sie denken kann, hört die junge Lilah Warnungen vor dem finsteren Morgenwald. Niemand aus ihrem Dorf betritt ihn, auch wenn kaum jemand mehr weiß, was Wahrheit und was Legende...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Tochter des dunklen Waldes
    9.99 €

Buch12.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 80862089

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Tochter des dunklen Waldes"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 3 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Avirem, 26.11.2017

    Als eBook bewertet

    Kurzbeschreibung


    Der Morgenwald ist verboten. Er ist Nacht. Er ist gefährlich.

    Seit sie denken kann, hört die junge Lilah Warnungen vor dem finsteren Morgenwald. Niemand aus ihrem Dorf betritt ihn, auch wenn kaum jemand mehr weiß, was Wahrheit und was Legende ist. Doch dann wird am Waldrand die Leiche einer Frau gefunden. Sind die alten Geschichten also wahr? Gibt es Ungeheuer im Wald? Lilah wird es herausfinden. Denn zur selben Zeit verschwindet Dorean, der Mann, dem Lilahs Herz gehört. Er ist in den verfluchten Wald gegangen. Und Lilah trifft eine folgenschwere Entscheidung: Sie folgt ihm ...

    Meinung


    "Tochter des dunklen Waldes" ist ein fantastischer Roman von Katharina Seck. Das Buch ist am 24. November 2017 bei Bastei Lübbe erschienen, umfasst 416 Seiten, ist als Broschur oder ebook erhältlich und ab 16 Jahren empfohlen. Es ist nicht das erste Buch das die Autorin veröffentlicht hat, aber es ist das erste das ich von ihr gelesen habe. Vor einer Weile habe ich ein Fantasy - Highlight gelesen in dem ein dunkler Wald eine prägnante Rolle spielte. Das Übel des dunklen Waldes streckte dort seine Finger nach den Menschen aus und griff mit seiner Verderbtheit um sich. Diese düstere, abenteuerliche und märchenhafte Erzählung war für mich Ansporn, weitere duster schauerliche Wälder zu erkunden wie zum Beispiel den finsteren Morgenwald. Lilahs Dorf befindet sich nahe dem Morgenwald. Unheilverkündend und undurchsichtig ragt er auf und verschluckt das Sonnenlicht. Schauder erregende Mythen und beklemmendes Gemunkel gehen um, denn die wahre Geschichte des Morgenwaldes kennt niemand. An dem Tag, an dem Lilah eine Frauenleiche am Waldrand findet, verschwindet auch ihr Freund Dorean und hinterlässt einen rätselhaften Brief. Der Morgenwald soll ihm Heilung oder Tod bringen. Lilah überlegt nicht lange und folgt ihm, denn Dorean gehört ihr Herz.


    Lilah lebt bei ihrem Onkel in Grünweite und hilft ihm in seinem Wirtshaus. Sie liebt es in der Natur umherzustreifen, Blumen zu pflücken und Kräuter zu sammeln die sie zu Arzneien verarbeitet. Ihre Faszination für Wald und Feld teilt sie mit Dorean, der im letzten Sommer mehr für sie geworden war als nur ein Freund. Lilah ist naturverbunden, heilkundig, neugierig, träumerisch und ein wenig naiv. Sie ist durchaus sympathisch und liebenswert. Dorean lebt in einem der Nachbardörfer und kommt in den Sommermonaten nach Grünweite um auf den Feldern zu arbeiten. Lilah weiß nur wenig über ihn. Er ist auf gewisse Weise unnahbar, distanziert und geheimnisvoll. Auch dem Leser bleibt er eher fern und schwer fassbar. Im Prolog lernt der Leser das Märchen vom träumenden Mädchen und dem Eichenherz kennen, das sich die Menschen rund um den Morgenwald erzählen. So gewinnt er einen ersten Eindruck, zu den Legenden die sich um diesen Tannicht ranken. Der Bücherliebhaber begleitet Lilah durch ihren Alltag und bald folgt er ihr in den finsteren Morgenwald. Diesen kann er sich sehr gut vorstellen, denn die Beschreibungen der Autorin sind sehr bildhaft und gut beschreibend. Für mich war er vollkommen anders als erwartet, weniger düster und gruselig als erhofft.


    Er birgt ein interessantes Mysterium, das mir in dieser Form bislang nicht begegnet ist. Eine attraktive Grundidee mit Potential. Obwohl Frau Seck Unerwartetes einbaut, plätscherte die Erzählung für mich erstmal gemütlich dahin. Es kommt neben Vorhersehbaren auch zu Überraschendem, doch so richtig spannend wurde es für mich nicht. Die Geschichte schaffte es einfach nicht mich gefangen zu nehmen, trotz ansprechender Idee und einnehmendem Schreibstil. Ich habe Lilah gerne begleitet, aber Dorean blieb mir fern, wurde für mich nicht greifbar. Genauso wenig die Liebesgeschichte. Die romantischen Gefühle und die tiefe Verbundenheit die die Protagonisten wohl verspürten, kamen nicht bei mir an. Weit präsenter fand ich Lilahs besondere Beziehung zu einem anderen, ihr wichtigen Lebewesen. So hat mich die Erzählung leider nicht mitgerissen, ließ mich nicht mitbangen und nicht mithoffen. Gelesen habe ich sie trotzdem gerne, doch absolut begeistern konnte sie mich nicht.


    Erzählt wird aus der Sicht von Lilah. Zu Anfang jedes Kapitels gibt es ein Paar Zeilen aus Doreans Perspektive. Mit dem Schreibstil von Katharina Seck kam ich gut zurecht. Bildhaft, gut beschreibend, detailverliebt und märchenhaft führt sie durch die Zeilen. Ich kann mir vorstellen das es für manche Leser zu viel und zu ausführlich sein könnte. Ich mochte es. Die Sprache ist zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm.


    Fazit: "Tochter des dunklen Waldes" ist ein fantastischer Roman von Katharina Seck. Eine sehr schöne Idee mit viel Liebe zur Natur, einem wunderbaren Blick auf einen geheimnisvollen und zauberhaften Wald in dem es viele Wunder zu entdecken gibt. Von mir gibt es *** Sterne.

    Zitat


    "Es war der Duft einer Sommernacht, von Blumen, die einen heißen Tag überstanden hatten, und von dem Versprechen einer lauen, sternenklaren Nacht, nachdem die sengende Sonne endlich hinter dem Horizont untergegangen war. Der Duft von der frischen Windbrise, die die erhitzte Haut kühlte. Dieser Geruch war beruhigend und verlockend, aber es lag auch eine unterschwellige Dunkelheit darin, die Lilah nicht recht beschreiben konnte."


    An dieser Stelle möchte ich dem Verlag für das Rezensionsexemplar danken.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Tochter des dunklen Waldes “

0 Gebrauchte Artikel zu „Tochter des dunklen Waldes“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating