Tödliche Jagd

Kriminalroman

Silvia Stolzenburg

Durchschnittliche Bewertung
5 Sterne
16 Kommentare
Kommentare lesen (16)

5 von 5 Sternen

5 Sterne15
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0
Alle 16 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Tödliche Jagd".

Kommentar verfassen
Als an einem verregneten Samstagmorgen im März 2015 das Bereitschaftshandy von Oberkommissarin Anna Benz klingelt, ahnt sie nicht, dass schon bald ihr ganzes Leben aus den Fugen geraten wird. Denn die Leiche, die im Stuttgarter Schlossgarten...
Tödliche Jagd, Silvia Stolzenburg

Buch 12.95

In den Warenkorb
Bestellnummer: 67655647 lieferbar
Auf meinen Merkzettel

Versandkostenfrei

Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Ihre weiteren Vorteile

  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Ebenfalls erhältlich

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Tödliche Jagd"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    15 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 11.09.2015

    Als eBook bewertet

    Ein Wahnsinnsdebüt! Die Autorin schreibt nicht nur spannend und mitreißend, sie hat auch unglaublich gut recherchiert. Die Arbeit der Polizei wird realistisch dargestellt, die Hauptfigur Anna Benz ist ein herrlich schräger Charakter. Bis zum Schluss hatte ich keine Ahnung, worum es in diesem aufrüttelnden Krimi wirklich geht. Das Ende hat mich sehr nachdenklich zurückgelassen ...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    13 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 02.10.2015

    Als eBook bewertet

    Das glaube ich nicht! Wie hat die Autorin das vorher wissen können? Im Nachwort steht zwar was von einer vertraulichen Quelle, aber das ist ja wohl noch viel schlimmer als einem in den Medien weis gemacht wird!! Hoffentlich lesen viele Leute diesen erschreckenden Politkrimi!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    11 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 01.02.2016

    Als eBook bewertet

    Das war ein wirkliches Lesevergnügen! Silvia Stolzenburg kann auch Krimis, nicht nur historische Romane. Wie ich es von ihr gewöhnt bin, hat sie auch hier wieder ganz hervorragend recherchiert. Endlich mal wieder ein Krimi, in dem die Ermittler sich nicht wie absolute Volltrottel benehmen. Der Fall selber ist mehr als brisant!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 23.09.2015

    Als Buch bewertet

    Unterhaltsamer und kurzweiliger Debüt-Kriminalroman

    Nun ist es endlich so weit: nach mehreren historischen Romanen veröffentlicht Silvia Stolzenburg ihren ersten Kriminalroman.
    Und ich würde sagen, dass der Wechsel in das neue Genre auf jeden Fall rundum geglückt ist und einen durchweg sauberen Start hingelegt hat :-)

    Das Buch liest sich flüssig und angenehm und man kann sich vor allem auch wunderbar in die Geschichte hinein finden. Das mitunter deshalb, weil der Schreibstil sehr anschaulich ist; das fällt wirklich auf.
    Zudem erkennt man, dass die Autorin unheimlich viel Wert auf realistische Darstellungen legt - soweit das eben möglich und für die Geschichte bzw. insbesondere für Spannung zuträglich ist. Nicht nur die Örtlichkeiten sind eindrucksvoll detailgetreu beschrieben (wer sich hier auskennt, weiß, dass es ganz genau passt), sondern vor allem auch die fachlichen Komponenten. Der Leser bekommt einen interessanten und echten Einblick in die Arbeit der Polizei und allem, was daran hängen kann.
    Da hat jemand wirklich viel Zeit mit intensivster Recherche verbracht. Dadurch wirkt alles recht lebendig, man blättert die Seiten nur so durch und schwupps: der erste Kriminalfall ist gelöst.
    Der Wechsel zwischen den beiden (Tat)Orten, Stuttgart und Zürich, der sich durch das gesamte Buch hindurch zieht, bringt Abwechslung, ist immer nachvollziehbar und macht es für den Leser interessant.
    Nicht entscheidend, aber auch nicht unwichtig: das Cover sieht toll aus und man sieht, dass sich auch hier jemand Gedanken gemacht hat.

    Der 2. Kriminalroman "Die Fliege" soll ja im Jahr 2016 erscheinen. Ich bin jetzt schon gespannt darauf, was Oberkommissarin Anna Benz von der Stuttgarter Kriminalpolizei erwarten wird...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 22.09.2015

    Als Buch bewertet

    Silvia Stolzenburg, bisher bekannt durch ihre grandiosen historischen Romane, die ich, bis auf drei, alle gelesen habe, legt hier ihr Debüt als Krimiautorin vor.
    Voranschicken kann man, dass ihr das Debüt, wie erwartet, aufs Beste gelungen ist.
    Sie versteht es einen Spannungsbogen zu spinnen, der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln vermag.
    Interessante Figuren, im Besonderen die Hauptfigur Anna Benz, die eine Person mit Ecken und Kanten ist, dennoch aber eine Figur ist, die man als Mann gerne beschützen mag. Einige Probleme im Privaten, die es ihr nicht immer leicht machen ihrem Beruf nach zu gehen. Dennoch eine Ermittlerin die es Brillant versteht Verknüpfungen zu erkennen und daraus ihre Schlüsse für den Fall zu ziehen.
    Ihr zur Seite steht Markus Hauer; der auf den ersten Blick, insbesondere was Frauen angeht noch nicht ganz erwachsen zu sein scheint.
    Beide zusammen bilden ein tolles Team, wo ich sehr gespannt bin welche Fälle der beiden noch auf uns warten.
    Großartig wie man es von Silvia Stolzenburg gewohnt ist beschreibt sie die Schauplätze so bildhaft und farbenfroh dass man das Gefühl hat vor Ort anwesend zu sein.
    Geschickt gelingt es der Autorin den Leser immer wieder auf falsche Fährten zu schicken, so dass es nicht möglich war, den/die Täter vorab selbst zu ermitteln. Das ist großes Kino, das ist Klasse, das kann man nicht lernen, entweder man hat das im Blut oder eben nicht. Und Silvia Stolzenburg hat das im Blut und so weiß ich jetzt letzten Endes nicht was ich lieber mag, Ihre Historischen Romane oder Ihren Krimi. Vielleicht beides, denn es ist gerade die Vielseitigkeit der Autorin die ihr Bücher so interessant für den Leser machen. So vergebe ich für ihr Krimidebüt hochverdiente 5 Sterne, die Bestnote. Sowie, wie könnte es anders sein, eine Empfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 23.09.2015

    Als eBook bewertet

    Ein Hammerkrimi!! Vor dem aktuellen Skandal um VW könnte man fast meinen, die Autorin hätte das alles vorhergesehen. Aktuell, spannend, hat mich voll überzeugt! Bitte mehr davon.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 06.04.2016

    Als eBook bewertet

    Ein sehr spannender Regionalkrimi mit einer etwas eckigen Ermittlerin, die aber trotzdem sympathisch ist. Die Aktualität des Themas ist erschreckend!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 22.10.2015

    Als Buch bewertet

    Inhalt:

    Oberkommissarin Anna Benz wird zu einem Tatort gerufen. Im Stuttgarter Schlossgarten hat man die Leiche einer Frau entdeckt. Die Tote ist nackt und wurde erwürgt. Anna ist schockiert, denn sie kennt die Tote und ist entsetzt, was sie über die Frau herausfindet. Während Anna Benz und ihr Kollege Markus Hauer in diesem Fall ermitteln, wird ein bestialisch zugerichteter Toter im Tigergehege des Züricher Zoos gefunden. Am Tatort wird dieselbe DNA gefunden wie in Stuttgart. Wie hängen diese beiden Fälle zusammen? Was ist das Motiv? Ist der Täter ein Psychopath?

    Meinung:

    „Tödliche Jagd“ ist ein Krimidebüt von Silvia Stolzenburg. Ich kenne bereits einige historische Romane von ihr, die mir alle gefallen haben und der Wechsel in das neue Genre ist ihr sehr gut gelungen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen. Silvia Stolzenburg hat für diesen Kriminalroman sehr gut recherchiert und es wurde auch viel Wert auf die Ermittlungsarbeit gelegt.
    „Tödliche Jagd“ ist der erste Fall für das Stuttgarter Ermittlerduo Anna Benz und Markus Hauer. Die Handlung beginnt ziemlich spannend und man ist gleich mitten drin im Geschehen. Es gibt zwei Mordfälle, die irgendwie miteinander zusammenhängen. Die Polizei ist dem Täter auf der Spur, tappt aber zunächst im Dunkeln, genauso wie auch der Leser. Das Motiv ist anfangs völlig unklar und die Auflösung ziemlich erschreckend. Dieser Kriminalroman ist von Anfang bis Ende spannend.
    Die Hauptfigur Anna Benz gefällt mir sehr gut. Anna ist nicht nur mit den Ermittlungen beschäftigt, sondern hat auch mit ihrer schrecklichen Vergangenheit zu kämpfen. Markus Hauer war mir anfangs irgendwie nicht ganz so sympathisch, jung, noch ziemlich unerfahren. Über das Ermittlerteam wird man in den folgenden Romanen sicher noch mehr erfahren.

    Mir hat dieser Auftakt der Krimireihe sehr gut gefallen und ich bin schon gespannt auf den nächsten Fall von dem Ermittlerduo Anna Benz und Markus Hauer.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Tödliche Jagd“

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- €!

Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- €!


Machen Sie jetzt mit und nutzen Sie Ihre Chance auf monatlich wechselnde Preise und einen VW Golf als Hauptgewinn im Gesamtwert von über 100.000.- €! Jetzt teilnehmen!

X
schließen