Vegetarian Basics, Cornelia Schinharl, Sebastian Dickhaut

Vegetarian Basics

Alles, was man braucht zum Glück - außer Fisch & Fleisch

Cornelia Schinharl, Sebastian Dickhaut

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Vegetarian Basics".

Kommentar verfassen
Gräfe & UnzerGräfe & Unzer
Vegetarian Basics

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch15.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5031778

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Vegetarian Basics"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    6 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    karla, 17.11.2011

    Das Buch ist sehr umfagreich. Gut für Anfänger geeignet. Auch für die abwechslungsreiche Küche des Fleischfressers. Guten!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Monika, 20.12.2014

    Geniales Kochbuch! Am besten gefällt mir, dass es absolute Gelingrezepte sind, für die meistens auch keine außergewöhnlichen Zutaten gebraucht werden. Absolut empfehlenswert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Katharina S., 27.01.2016

    Ich habe das Buch von meiner Mutter geschenkt bekommen undzwar schon 2012. (Ich bitte also bei den leicht ungenauen Angaben von 1-2 um Entschuldigung).
    Design und Titel des Buches kommen beide flott, frisch und modern daher.
    Die Rezepte sind praktisch alle gelingsicher. 20 habe ich ausprobiert, davon sind mir 1-2 nicht so ideal gelungen wie die anderen. Den Tofu hab ich nicht knusprig bekommen und mit dem Rösti war auch etwas hat aber beides trotzdem gut geschmeckt. Wobei wir schon beim Geschmack wären. Der Geschmack ist - und ich hatte auch manches Mal meine Eltern als Testpersonen – durch das ganze Buch hindurch gut. Leichte(!) Enttäuschungen waren höchstens 1-2 dabei, aber das schiebe ich einfach darauf, dass nun mal das Kochbuch nicht für mich ganz allein zusammengestellt wurde, also auf die verschiedenen Geschmäcker. Als ich das Buch heute erneut durchgeblättert habe, fand ich, obwohl ich mir schon nicht wenig von den „Rosinen“ herausgepickt habe dennoch immernoch Leckeres für das zukünftige Nachkochen daraus. Ich fand aber, um ehrlich zu sein, auch einige Rezepte die mich nicht so sehr ansprachen. Es ist also wahrscheinlich für so gut wie jeden Geschmack was dabei. Auf jeden Fall habe ich in Vegetarian Basics eine meiner Lieblingssuppen überhaupt für mich entdeckt! Als meine weiteren Lieblinge sind auch Brot mit gebratenem Chicorée, Gefüllte Zwiebeln, Grünes Kartoffelpüree und Quarkauflauf mit Bananen zu nennen.
    Wie alle Bücher aus der Basic-Reihe (und nicht nur) enthält Vegetarian Basics Informationen rund ums Thema. In diesem Fall sind das: 17 vegetarische Basic-Lebensmittel, 16 Argumente für Vegetarismus, Vier Doppelseiten zum Thema Saison von Gemüse, Kräutern und Pilzen. Außerdem noch etwas zum Thema Hülsenfrüchte sowie Körner und Kerne, wobei man zum Teil auf der vorderen Aufklappseite findet wie diese oder andere Produkte, von denen man die Packung schon weggeworfen hat gekocht werden. Insgesammt soweit alles gut und gelungen, wobei mancher Obstliebhaber feststellen muss, dass dieses – wohl aus Platzgründen – hier gänzlich fehlt. Was ganz und gar nicht fehlt sind Gesundheitsfragen an Tante Ilse und das Erklären von Bezeichnungen wie „lacto-ovo“, „Pythagräismus“ oder „vegan“, das Ganze jeweils abgerundet mit Home-Basics (man kann z.B. Tofu selbst herstellen) und Getränken (z. B. Virgin Mary). (Von den Home Basics und Getränken habe ich bisher keins ausprobiert.)
    Außerdem kann man auch mit Hilfe eines Tests in der hinteren Klappe seinen Veggie-Typ bestimmen, was ich eine super Idee finde..
    Das Buch bekommt von mir die Wertung sehr gut.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Vegetarian Basics“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating