NUR BIS 17.07: Weltbild Spartage Biltzangebote - jeden Tag neue Top-Schnäppchen

NUR BIS 17.07: Weltbild Spartage Biltzangebote - jeden Tag neue Top-Schnäppchen

Wintermeer und Bernsteinherzen

Roman
 
 
Merken
Merken
 
 
Ein nordfriesischer Winter voll Herz und Hoffnung

Als Finja vor dem alten Barnsteenhus in St. Peter-Ording steht und tief einatmet, spürt sie es deutlich: Über diesem Ort liegt ein besonderer Zauber. Zu gern möchte Finja mehr über das...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 142580744

Buch (Kartoniert) 12.00
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Wintermeer und Bernsteinherzen"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    8 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nisowa, 18.10.2022

    In " Wintermeer und Bernsteinherzen " hat sich Finja ihren Traum der eigenen Heilpraktiker Praxis erfüllt. Doch leider läuft das Geschäft schleppend an und um über die Runden zu kommen, nimmt Finja bei ihrer frühen Chefin einen Nebenjob als Maklerin, ihr anderes berufliches Standbein, an.
    Sogleich bekommt Finja auch einen lukrativen Auftrag, der sie von Hamburg nach St.-Peter-Ording führt. Dort soll Finja für einen gutbetuchten Käufer ein geschichtsträchtiges Reetdachhaus nebst Düne finden.
    Als Finja dann das Barnsteenhus findet, vereint dieses alle Kriterien des Käufers. Jedoch ist es Finja schier unmöglich den Besitzer des Schmuckstücks aufzutun und immer mehr wird ihr auch bewusst, dass dies ein besonderes Haus ist und dessen Bestimmung eine ganz andere als ein pures Wohnhaus ist.
    Zeitgleich findet Finja auf dem Wilhelmshof eine Unterkunft mit Familienanschluss. Dazu kommt, das Ditte Wilhelm in Finja wieder das Reitfieber weckt und diese nach langen Jahren endlich wieder das Glück auf dem Rücken der Pferde findet.
    Auch die Begegnung mit Jensen geht an Finja nicht spurlos vorbei, und Finja muss ihr vergangenes Leben Punkto Männer reflektieren, um an eine Zukunft mit passenden Partner zu denken.
    Kann Finja in St.-Peter-Ording ihren Maklerauftrag erfüllen und gleichzeitig den Mann fürs Leben finden? Und was hat es mit dem Barnsteenhus aufsicht, wird Finja hinter dessen Bestimmung kommen?
    Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Finja und den anderen Protas mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und die ein oder andere Träne zu vergießen.
    Da ich erfahren wollte, ob Finjas Reise nach St.-Peter-Ording erfolgreich war und es für sie und Jesper ein Happy End gab, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
    Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lesewuermchen, 06.10.2022

    Heilpraktikerin Finja ist in Geldnot und nimmt daher einen Auftrag als Maklerin an, ihrem alten Beruf. Während sie in St. Peter-Ording nach dem perfekten Haus für einen schwierigen Kunden sucht, können wir als Leser*in uns einfach behaglich zurücklehnen und „Wintermeer und Bernsteinherzen“ genießen.
    Finjas Suche nach einem passenden Haus gestaltet sich schwierig. Schnell hat sie schon das Barnsteenhaus gefunden. Doch die Suche nach dem Eigentümer ist schwer und auf ihrer Suche dürfen wir Finja begleiten und lernen mit ihr nicht nur Jesper kennen, sondern auch hilfsbereite Menschen, die für Finja zu Freunden werden.
    Auch mit diesem Buch konnte mich Tanja Janz mit ihrem flüssigen angenehmen Schreibstil, den bildhaften Beschreibungen der Nordseelandschaft und der Geschichte an sich wieder be- und verzaubern. Mit Finja hat sie einmal mehr eine Protagonistin zum Leben erweckt, die mir vom ersten Augenblick an sympathisch war. Auch alle anderen Charaktere – neue Bekanntschaften sowie auch Bekannte aus vorherigen Büchern – sind authentisch dargestellt. Von den Landschaftsbeschreibungen bin ich wie auch bei anderen Büchern der Autorin wieder so begeistert gewesen, dass ich einige Stellen mehrmals gelesen habe.
    Die schöne winterliche Liebesgeschichte hat ein wundervolles Cover erhalten. Mit ein bißchen Glitzer und Schnee auf einem hübschen reetgedeckten Friesenhaus kann man sich in die Geschichte hineinträumen, noch ehe man das Buch aufgeschlagen hat. Aber irgendwann sollte man sich vom Anblick des Covers losreißen und sich Hineinfallen lassen in das vorweihnachtliche St. Peter-Ording. Wieder ein Buch, dass ich absolut empfehlen kann!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Booklooker, 02.10.2022

    Mit ihrem neuen Roman "Wintermeer und Bernsteinherzen" legt Tanja Janz bereits den 13. Band ihrer erfolgreichen Reihe vor, die in St. Peter-Ording, der kleinen Gemeinde auf der Halbinsel Eiderstedt, im Nationalpark Wattenmeer in Schleswig-Holstein spielen. Für mich sind ihre Bücher wie ein wohltuender Urlaub am weiten Nordseestrand. Mitten in diesen kalten Tagen schenkt sie uns eine anrührende, herzerwärmende Geschichte, die auf eine zauberhafte Weise den wahren Geist von Weihnachten spiegelt:

    Ein nordfriesischer Winter voll Herz und Hoffnung
    Als Finja vor dem alten Barnsteenhus in St. Peter-Ording steht und tief einatmet, spürt sie es deutlich: Über diesem Ort liegt ein besonderer Zauber. Zu gern möchte Finja mehr über das schneebedeckte Reetdachhaus herausfinden. Denn es ist die perfekte Immobilie für ihren Auftraggeber. Doch während sie in die Geschichten und Legenden des Hauses eintaucht, lernt sie den geheimnisvollen Jesper kennen. Und schon bald wünscht Finja sich, dieser nordfriesische Winter möge niemals enden. Aber sie muss zurück nach Hamburg und ihren Maklervertrag erfüllen.

    Das wunderschöne Cover fasziniert durch den zarten Glitter, der an Eiskristalle in der Winterzeit erinnert. Man sieht ein altes, reetgedecktes Friesenhaus, mitten in den Dünen, im Hintergrund ist ein Leuchturm zu erkennen. Das klassische friesische Gebäude strahlt eine mit Worten schwer zu beschreibende Wärme aus, eder Besucher fühlt sich beschützt und geborgen vor den unberechenbaren Stürmen des Lebens.

    Die Geschichte spielt auf mehreren zeitlichen Ebenen, sie wird aus verschiedenen Perspektiven vermittelt. Vom Prolog an gelingt es Tanja Janz, ihre Leser*innen in ihren Bann zu ziehen. Tief erschüttert von der dargestellten physischen und psychischen Gewalt gegenüber einer schwangeren jungen Frau, die im November 1985 ihre kleine Tochter und das ungeborene Kind vor ihrem alkoholkranken, gewalttätigen Mann beschützen muss, freut man sich über Hilfsbereitschaft und Mitmenschlichkeit einer alteingesessenen friesischen Pfarrersfamlie, die Nächstenliebe nicht nur predigen, sondern leben. In der aktuellen Gegenwart steht Finja im Mittelpunkt des Geschehens, eine in Hamburg lebende geschiedene sympathische Naturheilpraktikerin, die ihre angespannte finanzielle Situation durch eine gelegentliche nebenberufliche Tätigkeit als Immobilienmaklerin ausgleicht, die sie im Dezember ins winterliche St. Peter-Ording führt. Alle Charaktere sind liebevoll ausgestaltet worden, sie haben Ecken und Kanten und agieren authentisch. Auch die romantische Liebesgeschichte wirkt sehr natürlich und wie aus dem echten Leben gegriffen.

    Für mich ist dieses anrührende, leise Buch mein absolutes Lese-Highlight. Denn es atmet den Geist der Weihnacht und zeigt allen Lesern, was wirklich wichtig ist im Leben: Mitmenschlichkeit. Genießt es in einem Ohrensessel,, eingekuschelt in eine warme Decke, mit einer Katze auf dem Schoß oder einem Hund zu euren Füßen, zur Musik von Mariah Carey, mit einem Weihnachtspunsch und köstlichen Nusshörnchen nach dem Rezept von Pütti. Wir sehen uns am schönsten Strand der Welt...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Alle Kommentare öffnen
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Wintermeer und Bernsteinherzen“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating