Zeiten voller Hoffnung

Roman. Deutsche Erstausgabe
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
London, 1935: Durch einen Zufall lernen sich die beiden Mädchen Verity und Ruby kennen. Verity stammt aus gutem Hause, Ruby aus ärmlichen Verhältnissen, doch gerade wegen ihrer Unterschiede sind die beiden von der jeweils anderen sehr beeindruckt und...
lieferbar

Bestellnummer: 5700604

Buch10.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar

Bestellnummer: 5700604

Buch10.00
In den Warenkorb
London, 1935: Durch einen Zufall lernen sich die beiden Mädchen Verity und Ruby kennen. Verity stammt aus gutem Hause, Ruby aus ärmlichen Verhältnissen, doch gerade wegen ihrer Unterschiede sind die beiden von der jeweils anderen sehr beeindruckt und...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Zeiten voller Hoffnung"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    15 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabine K., 23.07.2018

    Als eBook bewertet

    Dieses Buch fesselt den Leser von Anfang bis Ende! Es erzählt die Freundschaft zweier Mädchen/junger Frauen. Beide haben in ihrem Zuhause Dinge erlebt, die ein Kind nicht erleben sollte. Zu Beginn ihrer Freundschaft kommen sie aus völlig verschiedenen Welten. Sie verlieren sich aus den Augen und treffen sich wieder. Jede bringt der Anderen gegenüber Verständnis und große, freundschaftliche, Zuneigung entgegen.
    Ein sehr lesenswertes Buch!
    Schön, wer so eine Freundin hat!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Inge H., 02.07.2018

    Als Buch bewertet

    Lesley Pearse führt den Leser mit ihrem Roman „Zeiten voller Hoffnung“ in die 30er Jahre in Londen

    Die aus gutem Haus stammende Verity und die aus ärmlichen Verhältnissen stammende Ruby freunden sich an. Dann wird Ruby bei einem Einbruch gefasst und Veritys Vter wird von der Polizei gesucht. Er ist ein grausamer Vater.

    Veritys Leben verändert sich schlagartig, mit ihrer unfähigen Mutter zieht sie zur Tante, die nicht mit Reichtümern gesegnet ist. Ein Kampf ums Überleben beginnt.

    An dem weitere Leben der Freundinnen können wir abwechselnd teilnehmen. Sie sind beide Kämpferinnen und der Leser zittert oft um sie. Oft sind die getrennt, aber wenn es darauf ankommt, sind sie füreinander da.

    Die Schrecken des Krieges sind in London besonders stark.

    Die Autorin hat einen fesselnden starken Schreibstil, sie lässt uns die Geschichte detailliert miterleben. Ein Roman über eine besondere Freundschaft, die lebendig dargestellt wird. Das Schicksal der Freundinnen bewegt mich.

    Ein schöner historischer Roman, der gut unterhält.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    katikatharinenhof, 20.07.2018

    Als Buch bewertet

    Ruby und Verity könnten unterschiedlicher nicht sein und doch verbindet sie etwas Wundervolles - eine tiefe, echte Freundschaft. Diese hat die Kindertage unbeschadet überstanden und selbst jetzt, als beide erwachsen sind, kann nichts und niemand dieses Band erschüttern. Doch ein tragisches Unglück schafft das Unmögliche und entzweit die beiden. Werden ihre gemeinsamen Erinnerungen stark genug sein, um die beiden Freundinnen wieder zueinander finden zu lassen ?

    Lesley Pearse gelingt es schon nach wenigen Seiten, mich mit ihrem neuen Roman so zu begeistern und zu fesseln, dass ich das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen kann. Die Zeitreise ins London der 1930er Jahre ist so lebendig geschrieben, dass ich direkt in die Leben beider Mädchen katapultiert werde und so ihre Lebensumstände hautnah erfahre.

    Die Zeit des politischen Wandels, der immer größer werdende Hype um den Nationalsozialismus, die Bedeutung der Änderungen für die betroffenen Familien - all das wird sehr lebendig und authentisch erzählt, sodass ich immer tiefer in der Geschichte versinke und mit den beiden mitleide, bange und hoffe. Die Charaktere bekommen ein Gesicht, nehmen mich an der Hand und führen mich so durch ihre Geschichte, als würde ich dazu gehören. Für mich ein Leseerlebnis der besonderen Art, denn die akribische Recherche zu den historischen Hintergründen der jüngsten Vergangenheit lässt alles wider aufleben und gibt der aufgeheizten Stimmung, der Angst und dem Machtgehabe eine großartige Bühne um zu wirken. Das Band der Freundschaft zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte und verleiht dieser einen Glanz, damit bei all der Grausamkeit immer noch ein Hoffnungsschimmer durchblitzt.

    Die Geschichte ist abwechslungsreich und spannend, voller Gefühl und bleibt im Gedächtnis.


    Herzlichen Dank an den Verlag, der mir dieses Lese-Exemplar kostenfrei über NetGalley zur Verfügung gestellt hat. Diese Tatsache hat jedoch nicht meine ehrliche Lesermeinung beeinflusst.

    #ZeitenVollerHoffnung #NetGalleyDE

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Amy-Maus87, 29.08.2018

    Als Buch bewertet

    Inhalt:
    Im Jahr 1935 in London lernen sich per Zufall die zwei Mädchen Ruby und Verity kennen. Obwohl beide aus verschiedenen sozialen Schichten stammen, freunden sie sich miteinander an und bleiben dies bis ins Erwachsenenalter. Doch ein schrecklicher Vorfall entzweit die beiden. Können sie wieder zueinander finden?

    Meine Meinung:
    „Zeiten voller Hoffnung“ ist ein Buch über tiefe Freundschaft, über das Verzeihen und schlussendlich auch über die große Liebe.Ich gebe zu, dass ich mich auf den ersten Seiten mit dem Schreibstil sehr schwer getan habe und wenn der interessante Klappentext nicht gewesen wäre, wäre es für mich schwierig gewesen noch weiter zu lesen. Jedoch so weiter die Erzählung fortschritt und Ruby und Verity heranwuchsen, umso mehr packte mich die Geschichte und zog mich in seinen Bann. Auch wenn Ruby am Anfang nicht zu meinen liebsten Charakteren gehörte, weil sie so lieblos aufgrund ihrer Kindheit wirkte und den harten Entscheidungen gegenüber Verity, habe ich auch nachher einen Zugang zu ihr finden können.
    Die Handlung selbst ist sehr vielfältig und es passieren am laufenden Band viele interessante, spannende aber auch traurige Szenen, die mich an die Zeilen gefesselt haben. Zum Ende hin überschlagen sich leider die Ereignisse. Der brutale Stiefvater, der Krieg und schlussendlich das Auffinden der großen Liebe waren einfach zu viele Geschehnisse auf den wenigen letzten Seiten, die die Geschichte gar nicht mehr haben weiter aufblühen lassen. Sie flachte ab und Geschehnisse wurden plötzlich unwichtig, weil im nächsten Moment schon wieder etwas anderes dramatisches geschah. Ich wünschte, die Autorin hätte sich zum Ende hin mehr Zeit gelassen.

    Mein Fazit:
    „Zeiten voller Hoffnung“ ist ein Roman über eine tiefe innige Freundschaft, die viele dramatische Ereignisse überdauert. Auch wenn sich am Ende die Ereignisse stark überschlagen, mochte ich die Geschichte über die beiden Frauen.
    Ich vergebe 4 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Lesley Pearse

0 Gebrauchte Artikel zu „Zeiten voller Hoffnung“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar