Zwei wie du und ich

Roman

Lucy Robinson

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

3.5 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne2
3 Sterne4
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 6 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Zwei wie du und ich".

Kommentar verfassen
Annie hat sich in ihren Chef verliebt. Natürlich weiß sie, dass das keine gute Idee ist. Vor allem für eine Frau wie sie, die Schlimmes erlebt hat. Doch bei Stephen Flint fühlt sie sich sicher und kann ihre traumatische Vergangenheit endlich...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Zwei wie du und ich
    9.99 €

Buch11.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 106396788

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Zwei wie du und ich"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nikola, 02.12.2018

    Zwei wie du und ich könnten manchmal auch einfach zwei Facetten einer Person sein. // Tiefgründig, berührend und dabei manchmal auch witzig und erschütternd.

    Kate möchte als Stallmädchen beim berühmten Springreiter Mark Waverly anheuern, auch wenn ihre Erfahrungen mit Pferden bisher relativ begrenzt sind. Durch Zufall kann sie am Hof anfangen, bemerkt zunehmend, dass ihr Chef vielleicht doch nicht so eingebildet zu sein scheint, wie sie es erst vermutete und ihr mehr bedeuten könnte, als es gut für sie ist.
    Schließlich hat es einen Grund, warum sie Hals über Kopf ihren Job kündigte, das Weite suchte und irgendwann wird die Realität erneut ihre Aufmerksamkeit verlangen…
    Annie liebt ihren Job, doch leider läuft es zurzeit nicht so wie es sollte, sie ist regelrecht unglücklich. Da kommt ihr ihr neuer Kunde Stephen Flint ganz recht, der ihr nicht nur aus der beruflichen sondern auch privaten Misere zu helfen scheint. Ihre Vergangenheit macht es ihr äußerst schwierig, eine ernste Beziehung einzugehen, doch mit Stephen scheint ihr Glück perfekt, sie fühlt sich wie in einer Blase, alles scheint perfekt…
    Abwechselnd erfährt der Leser etwas von Kates und Annies Ereignissen.
    Annie ist dabei oft vorsichtiger, in Bezug auf Stephen agiert sie jedoch oft naiv, was ihren Freunden ebenfalls missfällt. Sie distanziert sich zunehmend von ihnen, schwebt dafür aber zusammen mit Stephen auf Wolke sieben, bis sich irgendwann vieles nur noch um seine Gedanken und Beweggründe dreht.
    Kate ist hingegen witziger und versucht die Dinge leichter zu nehmen als Annie. Ihre Kapitel haben mir bis zum Schluss besser gefallen als Annies. Sie waren witzig, was zu großen Teilen auch an den sympathischen Nebenfiguren Joe und Becca, aber auch Mark und seiner Tochter liegt. ;)
    Der Schreibstil von Rosie Walsh, die dieses Buch unter dem Namen Lucy Robinson veröffentlichte, gefällt mir unfassbar gut, man ist schneller am Ende eines Kapitels angelangt als einem lieb ist und auch wenn ich von Annies Kapiteln oftmals leicht genervt war, hatte man doch auch diese schneller beendet als gedacht.
    Natürlich kommt in diesem Buch der Kitsch auch nicht zu kurz, was sich glücklicherweise oft in Maßen hält und damit auch verzeihbar ist. Lediglich mit dem Schluss bin ich etwas unzufrieden. Eigentlich gibt es bereits ein paar Kapitel vor dem Ende einen vermeintlichen Schluss, der den Leser vollends zu Frieden zurückgelassen hätte, doch danach folgt dann noch etwas, was zwar schön ist zu erfahren, aber teilweise doch für die Handlung recht überflüssig ist. Das fand ich etwas schade, da man dies gerne als kleine Bonusgeschichte für die, die unbedingt noch etwas mehr von den Figuren erfahren möchte, hätte herausbringen können und damit dieses in meinen Augen „doppelte“ Ende vermieden hätte.
    Bereits im Klappentext wird deutlich, dass die beiden Frauen irgendwie miteinander zusammenhängen und der Leser ist auch lange der Meinung durchschaut zu haben, wie, aber kurz vor dem letzten Showdown kommt es zu einem regelrechten Handlungswechsel, der unfassbar glaubwürdig zur bisherigen Handlung passt, dabei den Leser jedoch trotzdem vollkommen unvorbereitet trifft.
    Das ist in meinen Augen eigentlich schon eine richtige Meisterleistung gewesen und wertet die Geschichte und vor allem Annies Kapitel richtig auf, sodass ich dem Buch schlussendlich 4 bis 4,5 / 5 Sternen geben möchte. <3

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    tizi_testet_tolles, 27.11.2018

    Das Buch handelt von zwei Frauen, Kate und Annie, die sich in ihre jeweiligen Chefs verlieben. Es wird hier im Wechsel aus der Ich-Perspektive der zwei Protagonisten erzählt.

    Annies traumatische Vergangenheit begleitet Sie Tag für Tag und hindert Sie somit, sich auf Männer einzulassen. Sie scheint eine große Angst vor alles und jedem zu haben und schenkt auch sich wenig Vertrauen. Bis der reiche und attraktive Geschäftsmann Stephen kommt und Sie in seinen Bann zieht. Er ist von ihren Massagefähigkeiten als Massagetherapeutin fasziniert und möchte Sie in seinem Unternehmen einstellen, was auch geschieht. Ab da kommen sich die beiden immer näher. Annie scheint nun doch ihr Glück gefunden zu haben, oder doch nicht?

    Kate hingegen kündigt Hals über Kopf ihre tolle Stelle bei Google und nimmt ein Jobangebot auf einem Reiterhof an. Auch Sie, trägt so manches Geheimnis mit sich und flüchtet regelrecht vor der „Schlimmen Sch****“, wie Sie es so taktvoll nennt :-). Auf dem Reiterhof findet Sie dann neue Freunde und lernt dort, trotz Unerfahrenheit, sich fürsorglich und rührend um die Pferde zu sorgen. Unteranderem ist hier auch ihr neuer gutaussehende Chef Mark, der anfangs zwar ziemlich arrogant wirkt, aber sehr schnell die Schmetterlinge im Bauch von Kate tanzen lässt.

    Die Geschichte rund um Annie und Kate ist sehr geheimnisvoll und interessant geschrieben, denn beide Frauen scheinen etwas zu verbergen. Die kleinen Anspielungen auf die Geheimnisse der Frauen, die man im kompletten Buch wiederfindet, machen es umso neugieriger das Buch zu lesen und endlich die Antwort auf die vielen offenen Fragen zu erhalten. Die Autorin schafft es grandios die Spannung aufrecht zu erhalten, ganz besonders als die Geschichte aus beiden Perspektiven eine plötzliche und unerwartete Wendung nimmt.

    Das Buch ist von Anfang bis Ende fesselnd und mitreißend. Der flüssige und moderne Schreibstil gefällt mir unheimlich gut. Der Leser wird in die zwei Welten von Annie und Kate mitgerissen und darf ab der ersten Seite gespannt deren Geschichte und Handlungen verfolgen. Das Ende im Allgemeinen ist zwar etwas too much, aber dennoch schön.

    Einzelne Handlungen der Protagonisten waren für mich jedoch nicht immer nachvollziehbar und warfen nur noch mehr Fragen auf. Leider blieben auch viele davon zum Schluss hin unbeantwortet. Nichtsdestotrotz ist es eine nette Liebesgeschichte mit einem Hauch Dramatik. Der Titel ist für mich passend und perfekt gewählt, auch das Cover ist traumhaftschön gestaltet und sprüht jede Menge Romantik aus.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Zwei wie du und ich “

0 Gebrauchte Artikel zu „Zwei wie du und ich“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating