Als Gott schlief (eBook / ePub)

Thriller

Jennifer B. Wind

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

5 von 5 Sternen

5 Sterne6
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 6 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Als Gott schlief".

Kommentar verfassen
Meine Hände rutschten zum wiederholten Male von der Wand ab. Ich pochte gegen die Tür, die sich Sekunden vorher geschlossen hatte. Ich wollte schreien: »Lasst mich hier raus!«

München und Wien: Eine Serie brutaler Morde an katholischen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 12.99 €

eBook6.99 €

Sie sparen 46%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 57931883

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Als Gott schlief"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    12 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Barbara E, 19.06.2014

    Als eBook bewertet

    Jennifer B. Wind ist mit ihrem Debüt ein erstklassiger Thriller gelungen, bei dem ich nur hoffen kann, dass noch viele folgen werden. Eingerahmt von einem sehr angenehmen Schreibstil und charaktervollen Protagonisten hat sie ein Thema aufgegriffen, das mich stellenweise veranlasst hat den eBook Reader aus der Hand zu legen. „Als Gott schlief“ zeigt nicht nur menschliche Tragödien auf, es ist geprägt von Spannung sowie von dem grossen Einfühlungsvermögen der Autorin. Für mich genau im richtigen Moment kommt auch mal eine Szene, die mich schmunzeln lässt und für einen kurzen Augenblick die Tragik der Geschehnisse unterbricht. Wenn es nach mir ginge, würde dieses Buch Pflichtlektüre für alle Priesterseminare. Jennifer B. Wind zeigt jedoch in ihrem Buch, dass es auch andere Bereiche gibt, in denen Kinder physisch oder psychisch misshandelt werden können, so zum Beispiel die eigene Familie.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Verona, 17.02.2015

    Als Buch bewertet

    „Da begriff ich, dass die Hölle aus vielen Zimmern bestand. Und ich war nur von einem in das andere gegangen.“ Zitat aus „Als Gott schlief“

    Dieser Satz, der mir besonders unter die Haut ging, beschreibt eindringlich, was man eigentlich nie hören, wissen oder lesen wollte und was man trotzdem nicht aus der Hand legen kann, auch wenn einem die Tränen in den Reader tropfen.

    Aber der Reihe nach:
    In Wien werden binnen Kurzem zwei katholische Kirchenmänner bestialisch ermordet. Bevor die Kriminalbeamten Jutta Stern und ihr Partner Tom Neumann noch Erkenntnisse über die möglichen Täter bekommen konnten, weil sie überall an Mauern des Schweigens prallen, geht die Mordserie in Deutschland weiter.

    Die Ahnung, dass hier Rache im Spiel sein muss, stellt sich beim Leser ziemlich bald ein, nämlich spätestens zu dem Zeitpunkt, wo man in Rückblenden mit Szenenausschnitten der Kindheit Rebeccas in einem katholischen Kinderheim konfrontiert wird. Man will sich so etwas nicht vorstellen, nicht dass überhaupt Menschen das Kindern antun können. Und doch kann man nicht aufhören zu lesen, selbst wenn man fast tränenblind weiterkämpft. Ja, kämpft. Denn ein Kampf ist es allemal, sich diese Grausamkeiten vor Augen zu führen und nicht beschämt, angeekelt und unendlich traurig zu resignieren.
    Denn die bittere Realität ist, dass solche Dinge nicht nur damals passiert sind. Nicht in Entwicklungsländern oder in kleinen Kommunen fernab der wirklichen Welt. Nein, sie passierten mitten unter uns, gestern, heute und wahrscheinlich auch morgen. Und in einem nie gewesenen Ausmaß seit es das Internet gibt. Oder glaubt irgendwer, dass die Kinderschänderfotos gestellt sind?

    Jutta Stern und Tom suchen verzweifelt nach einer Verbindung der Opfer. Denn sie sind mittlerweile davon überzeugt, dass sie es mit einem Serienmörder zu tun haben. Aber selbst als sie das Bindeglied finden, sind sie keinen Schritt weiter, was den möglichen Mörder betrifft.

    Dieses Krimidebüt von Jennifer B. Wind geht unter die Haut. Berührt, trifft mitten ins Herz. Und wenn man denkt, schlimmer kann es jetzt nicht mehr kommen, beweist uns die Autorin, das geht allemal.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jasmin K, 22.06.2014

    Als eBook bewertet

    Man kommt sehr, sehr schnell in den temporeichen Plot rein, kommt kaum zum Atmen. Schlag auf Schlag rast man mit Jutta & Co. von einem Tatort zum anderen und wird mit in einen Strudel aus Gewalt, Verbrechen und Missbrauch gezogen. Manchmal fast etwas zu schnell. Kaum hat man eine Information verarbeitet, brechen schon wieder die nächsten über einen herein. Aus diesem Buch hätte man gut und gerne einen 700-800-Seiten-Schmöker machen können, ohne dass es langweilig wird. Aus eigenen Erfahrungen kann ich berichten, dass die Emotionen absolut glaubhaft und keineswegs übertrieben dargestellt wurden. Wem es zu viel wird, der kann das Buch zur Seite legen. Den (damals) Beteiligten blieb nichts anderes, als das Martyrium durchzustehen. Kein Zuklappen des Buches, kein Beiseitelegen und Durchschnaufen ...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Yvonne H., 24.10.2015

    Als Buch bewertet

    Spannend, packend und auch herzberührend.........
    Ein geniales Buch das ich jedem nur empfehlen kann. Ausgezeichnet

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ron B., 18.02.2015

    Als eBook bewertet

    Was für ein Debüt!

    In eindringlichen Bildern schildert die Autorin die Geschichte von Missbrauch in einem kirlichen Kinderheim. Nicht marktschreierisch, nicht anklagend, sondern explizit das Schicksal der Betroffenen nachzeichnend. Aber auch die Täter werden nicht einfach verurteilet, sonder als das dargestellt, was sie sind: Opfer ihrer Veranlagung. Oder einfach hilflos, indem sie die Hilflosikgkeit der Kinder ausnutzen.
    Man ist sprachlos, man kann weinen, lachen. Nur eines nicht: aufatmen. Denn die Spannung hält bis zum Schluß.
    So schlimm die Morde auch sein mögen, man hat Verständnis für den Mörder. Auch das nicht gerade ein Markenzeichen für einen Thriller.
    Trotzdem stimmt hier alles. Chapeau!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    peter p., 20.07.2016

    Als Buch bewertet

    Ein großartiger und erschütternder Roman

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Als Gott schlief (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Als Gott schlief“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating