Besserland, Alexandra Friedmann

Besserland (eBook / ePub)

Roman

Alexandra Friedmann

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Besserland".

Kommentar verfassen
In ihrem vor Erzähllust überbordenden Romandebüt schildert Alexandra Friedmann die unglaubliche Reise der Familie Friedmann von Weißrussland nach Westen und zeigt uns Europa von einer durchaus verblüffenden Seite.

Gomel, Weißrussland, 1987:...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook8.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 60661238

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Besserland"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gelinde, 16.10.2014

    Als Buch bewertet

    Besserland, ein Debütroman von Alexandra Friedmann

    Cover:
    Sehr farbintensiv, und im ersten Moment habe ich an ein Kinderbuch gedacht.
    Aber das Mädchen mit der Puppe im Arm schaut dafür dann doch zu ängstlich oder eher skeptisch.
    Wenn man das Buch dann liest, weiß man, es soll die Protagonistin darstellen.

    Inhalt:
    Der erste Teil des Buches erzählt das Leben der Familie Friedmann in Weißrussland 1987. Es ist ein eher beschauliches Leben, Papa Edik ist der herzensgute Hausmann, der sich den Umständen anpasst, mal hier mal da einer neuen Idee nachgeht, ansonsten sich aber irgendwie treiben lässt.
    Mama Lena ist arbeitsame Bauzeichnerin und eher selten zu Hause.
    Töchterchen Alexandra ist im Kindergarten wie es so üblich ist.
    Der zweite Teil erzählt dann ihren abenteuerlichen und skurrilen Weg ihrer Auswanderung. Der sie eigentlich in die USA bringen sollte, bei dem sie dann aber doch in Deutschland landen.

    Meine Meinung:
    Ich finde die Geschichte interessant und sehr gegensätzlich. Auf der einen Seite ist es abenteuerlich und dann doch wieder unspektakulär. Es gibt viele Zufälle und Wendungen und dann frage ich mich wieder, haben die Leute sich einfach so treiben lassen, denken sie selber gar nicht nach oder mit?
    Was mir vor allem fehlt: der Grund, die Beweggründe zum Auswandern. Irgendwie wirkt das auf mich einfach so wie aus einer Laune heraus.
    Der Schreibstil ist schön, es lässt sich flüssig lesen ist abwechslungsreich und sehr humorvoll.
    Zwei Zitate:
    -Der Truthahn dachte auch, er könne die Köchin heiraten. Und ist in der Suppe gelandet.
    -Plötzlich tauchte die Hoffnung in der Tür unseres Kommunalhäuschens auf, bat sich selbst herein und setzte sich der Hilflosigkeit dreist auf den Schoß.

    Das Buch wir aus der Sicht von Alexandra geschrieben. Das hat mich manchmal etwas irritiert wenn aus der Sicht von einem Kleinkind eine Situation beschrieben wurde, die es gar nicht kennt (..auf der Baustelle hat Papa…..).

    Zur Autorin:
    Alexandra Friedmann, geboren 1984 in Gommel, Weißrussland, kam 1989 über Umwege mit ihrer Familie nach Krefeld. Nach ihrem Abitur 2004 verbrachte sie acht Jahre in Paris, wo sie Literatur und Journalismus studierte. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Berlin.

    Mein Fazit:
    Ein abenteuerliches Buch, das aber doch viele Fragezeichen bei mir hinterlässt.
    Kann so alles ablaufen?
    Durch den schönen Schreibstil erhält das Buch von mir 4 Sterne.
    Und ich werde mir den Namen der Autorin merken.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Diana J., 14.02.2015

    Als Buch bewertet

    Schon längere Zeit hatte ich dieses Buch auf meinem SUB. Keine Ahnung, warum ich nie zu dieser Geschichte gegriffen habe. Denn allein schon das farbenfrohe Cover wirkt doch wie ein Magnet und lässt den Blick so schnell nicht mehr los.

    Aufgrund meines SUB-Abbaus nach Wochenmotto habe ich nun doch zu diesem Buch gegriffen und was soll ich sagen: es hat mich schon mach den ersten Zeilen nicht mehr los gelassen.

    Eine teilweise rührende, aber auch berührende und unterhaltsame Geschichte eines kleinen Mädchens erwartet uns auf ca. 270 Seiten. Seiten, die auch bewegen, nachdenklich machen, aber auch ein Lächeln zaubern.

    Sanja, lebt mit ihren Eltern in Weißrussland. Mutter berufstätig, der Vater... na ja, macht eigentlich alles was Mutter möchte. Eines Tages erzählt ein Verwandter von seinen Ausreiseplänen. Er möchte neu anfangen, in einem Land, in dem alles besser ist. So steht auch bald Sanjas Familie vor der Entscheidung. Ausreisen? Ja oder nein? Und wohin? In die USA!

    Mit einigen Irrungen, Wirrungen und Umwegen gelangen sie nach Besserland. Also dem Land, in dem alles besser ist. Viel besser! Nur, wie heißt dieses Land? Richtig: Deutschland.

    Die Autorin, Alexandra Friedmann, erzählt mit eindrucksvollen Worten die Geschichte der kleinen Sanja. Das besondere daran ist, dass sie dieses Buch auch aus Sicht des Mädchens erzählt. So sieht der Leser stets alles mit den Augen dieses Mädchens.

    Sehr eindrucksvoll!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    thora, 11.11.2014

    Als Buch bewertet

    Weißrussland im Jahre 1987, Gorbatschows Politik beschert den Russen und auch der Familie Friedmann eine sehr aufregende Zeit. Sie beschliessen Russland und damit ihrer Heitmat den Rücken zu kehren. Das Buch beschreibt sehr gut die Reise, die Hindernisse, die Sie überwinden müssen, dich Hochs und die Tiefs. Ganz besonders den Zusammenhalt der Familie. Auf ganz verschlungen Wegen gelangen sie nach Deutschland. Durch viel Glück und Unterstützung der Deutschen Bevölkerung wird dieses Land zu ihrem Besserland. Mir gefällt das Buch sehr gut. Ich konnte sehr gut mit dieser Geschichte identifizieren. Es ist sehr spannend wie es in den 1980 er Jahren in Russland war.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    thora, 09.12.2014

    Als Buch bewertet

    Weißrussland im Jahre 1987, Gorbatschows Politik beschert den Russen und auch der Familie Friedmann eine sehr aufregende Zeit. Sie beschliessen Russland und damit ihrer Heitmat den Rücken zu kehren. Das Buch beschreibt sehr gut die Reise, die Hindernisse, die Sie überwinden müssen, dich Hochs und die Tiefs. Ganz besonders den Zusammenhalt der Familie. Auf ganz verschlungen Wegen gelangen sie nach Deutschland. Durch viel Glück und Unterstützung der Deutschen Bevölkerung wird dieses Land zu ihrem Besserland. Mir gefällt das Buch sehr gut. Ich konnte sehr gut mit dieser Geschichte identifizieren. Es ist sehr spannend wie es in den 1980 er Jahren in Russland war.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Besserland“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating