CyberWorld 1.0: Mind Ripper, Nadine Erdmann

CyberWorld 1.0: Mind Ripper (eBook / ePub)

Nadine Erdmann

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
12 Kommentare
Kommentare lesen (12)

5 von 5 Sternen

5 Sterne10
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0
Alle 12 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "CyberWorld 1.0: Mind Ripper".

Kommentar verfassen
Er will nur deine Seele London 2038: Das Cybernetz ist der größte Freizeitspaß, besonders unter Jugendlichen. Egal, ob man als Avatar in sozialen Netzwerken neue Leute treffen oder in interaktiven Rollenspielen virtuelle Abenteuer erleben...

Ebenfalls erhältlich

eBook 4.99 €

Download bestellen
sofort als Download lieferbar | Bestellnummer: 76388461
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "CyberWorld 1.0: Mind Ripper"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Ann-Sophie S., 13.04.2017

    Als Buch bewertet

    Cover:

    In meinen Augen passt das Cover auf jeden Fall sehr gut zum Inhalt. Es ist gut gestaltet, vielleicht nicht unbedingt ein Eyecatcher, der sofort auffällt, aber ich finde es dennoch sehr ansehnlich. Es zeigt genau, worauf man sich einlässt und bringt diese virtuelle Welt richtig gut rüber.


    Inhalt:

    Was für eine spannugsgeladene Geschichte!

    Man wird sofort in die Cyberworld geschmissen und erlebt, was für Möglichkeiten die Zukunft bietet. Nadine Erdmann entführte mich in die virtuelle Spiel, in all die Games, die die Freunde gemeinsam bestritten.

    Ich kann nur sagen, dass die Handlung wirklich sehr abwechslunsgreich gestaltet ist. Von Action über ernste Themen wie Krankheiten zu romantischen Gefühlen. "Mind Ripper" bietet mit seiner spannenden Geschichten tolle Lesestunden, die einfach Spaß machen.

    Vor allem die Story über den Mind Ripper, die Geschichte in der Geschichte, ist spannend gestaltet. Von Anfang bis Ende richtig gut, kann ich nur sagen!


    Charaktere:

    Vor allem die Charaktere haben mich an der Geschichte besonders beeindruckt. Sie und ihre Entwicklung stehen im Mittelpunkt der Geschichte, was ich als Besonderheit am Buch empfinde. Man lernt Jemma, Jamie und Zack wirklich sehr gut kennen, da es der Autorin großartig gelungen ist, ihnen Leben einzuhauchen und sie wirklich zu meinen Freunden zu machen.



    Man fühlt mit allen dreien richtig mit, was mich sehr beeindruckt hat.

    Ich könnte nicht einmal sagen, wen ich am liebsten mochte, außer dass alle drei eine abwechslungsreiche Gruppe bilden, denn Jamie ist das Herz der Truppe, Zack das Temperament und der Hitzkopf und Jemma die Bedachte nach meinem Empfinden. Natürlich darf Charlie mit ihrer gegensätzlichen Art nicht fehlen.

    Auch die anderen Charaktere wie Will und Ned sowie die Väter der Freunde tragen zur Spannung in der Geschichte bei. Insgesamt konnten mich die Charaktere in ihrer Vielfalt wirklich überzeugen und haben mich mitgerissen.


    Schreibstil:
    Nadine Erdmann konnte mich mit ihren Worten definitiv fesseln. Normalerweise bin ich kein Fan der auktorialen Erzählweise, wo der Fokus auf die Charaktere wechselt, doch der Autorin ist es irgendwie gelungen, mir das total schmackhaft zu machen.
    Die Geschichte riss mich mit und ich genoss es, alle Charaktere auf diese Weise kennenlernen zu können und ihnen am Ende des Buches auch sehr nahe zu stehen. Und gleichzeitig trieb die Autorin die Handlung sehr gut voran.
    Gleichzeitig konnte mich ihr fließender Schreibstil begeistern, denn das Buch ließ sich sehr gut!



    Fazit:
    Mich hat der Auftakt der "Cyberworld"- Reihe total begeistert. Einerseits von der Handlung und dem Schreibstil und andererseits von den Charakteren her. Nadine Erdmann hat mit "Mind Ripper" eine fesselnde Geschichte verfasst, deren Fokus auf den Charakteren liegt und mehr als eine große Packung Spannung liefert. Ich wollte nicht, dass es zu Ende geht und hätte jetzt am liebsten schon den zweiten Band bei mir, um zu erfahren, wie es mit den Freunden in der virtuellen sowie der realen Welt weitergeht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Funny, 04.12.2016

    Als eBook bewertet

    Cyberworld 1.0 der geniale Einstieg in eine Wahnsinns-Jugend-Sci-Fi-Reihe!

    Im Jahre 2038 in London lieben es die Zwillinge Jemma und Jamie sowie ihr Freund Zack ihre Freizeit in der Cyberworld in Cybergames zu verbringen. Dabei werden ihre Körper ruhiggestellt und sie schlüpfen im Netzwerk in ihre Avatare, spielen lebendig ihre Rollenspiele und erleben sozusagen selbst ihre Spiele. Was sehr unterhaltsam und spannend klingt, birgt aber eben auch Gefahren. So fallen innerhalb kurzer Zeit 3 Jungen in London ins Koma während des Spielens in der CYberworld und keiner kennt den Grund. Jemma, Jamie und Zack werden vom Sohn des Cyberworldbesitzers gebeten mit ihm und seinem Bruder in eine neue Spielwelt einzutauchen um dort auf die Suche nach Hinweisen nach dem Täter, der für das Koma verantwortlich ist, zu gehen. Die Jugendlichen sind sich nicht darüber bewusst in welch grosse Gefahr sie sich dabei begeben....

    Das Buch ist einfach genial. Es hat mich von Anfang an gefesselt. Die Abenteuer in der Cyberworld sind so bildlich und lebhaft beschrieben, dass man sich wie live dabei fühlt. Die Abenteuer sind sehr spannend und aufregend, zeitweise wirklich gruselig. Für Leute, die selbst das ein oder ander PC-Game gespielt haben, ist das einfach genial, da man sich die bisherigen Spiele vorstellen kann wie man sich selbst als Avatar darin befindet. Ist doch einfach genial als Magier oder Barbar durch die Welt zu ziehen und sie von den bösen Tieren, Monstern und anderen Feinden zu befreien...
    Aber auch die reale Welt der 3 Freunde ist spannend beschrieben und auch hier erleben sie allerlei, zumal sie auch schon einiges an Vorgeschichte zu verarbeiten haben. Sehr schön finde ich, dass dabei auch Themen angesprochen werden, die real relevant sind wie gleichgeschlechtliche Liebe, die im Buch einfach das normalste der Welt ist (was ja auch so sein sollte!) und Eifersucht (welcher Teenie und auch Erwachsene kennt dieses Gefühl nicht?)

    Der Schreibstil der Autorin Nadine Erdmann ist einfach absolut mitziehend. Sie schreibt flüssig, in einem Stil, den jeder gut versteht und erklärt auch die technischen Aspekte so gelungen, dass man auch als technisch Unerfahrener absolut keine Probleme hat, die Dinge zu verstehen. Die Ideen, die sie dabei einbaut, sind einfach genial. Mir persönlich gefällt dabei am besten Max, der Hausroboter.

    Die Charaktere der Protagonisten sind absolut liebenswert, aber eben auch mit Ecken und Kanten und auch mit einer persönlichen Entwicklung, sodass sie sehr realistisch erscheinen und nicht wie Übermenschen oder unnahbar. Sie sidn einfach "normale" Teenager in einem London von morgen.

    Insgesamt ist das Buch absolut gelungen und konnte mich wirklich auf allen Ebenen überzeugen. Ich freue mich die weiteren Bände zu lesen und weitere Abenteuer mit den 3 Freunden in der realen, aber auch in der Cyberworld zu erleben. Von mir kriegt das Buch eine klare Leseempfehlung, da auch noch so viele Genres abgedeckt werden: Jugendbuch, Sci-Fi, Fantasy, Liebesgeschichte, Thriller

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „CyberWorld 1.0: Mind Ripper (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „CyberWorld 1.0: Mind Ripper“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating