CyberWorld: CyberWorld 1.0: Mind Ripper, Nadine Erdmann

CyberWorld: CyberWorld 1.0: Mind Ripper (eBook / ePub)

Nadine Erdmann

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
13 Kommentare
Kommentare lesen (13)

5 von 5 Sternen

5 Sterne11
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 13 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "CyberWorld: CyberWorld 1.0: Mind Ripper".

Kommentar verfassen
Er will nur deine Seele…

London 2038: Das Cybernetz ist der größte Freizeitspaß, besonders unter Jugendlichen. Egal, ob man als Avatar in sozialen Netzwerken neue Leute treffen oder in interaktiven Rollenspielen virtuelle Abenteuer erleben...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 14.90 €

eBook0.99 €

Sie sparen 93%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 76388461

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "CyberWorld: CyberWorld 1.0: Mind Ripper"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Manuela B., 25.07.2016

    Cyberworld 1.0 Mind Ripper ist der Auftakt einer Serie von Nadine Erdmann. Die Geschichte nimmt ihren Anfang im Jahr 2038 und spielt in London, es geht um die Geschwister Jemma und Jamie sowie deren Freund Zack. Die drei werden durch die Brüder Will und Ned hineingezogen in eine Geschichte, in der es darum geht den Mind Ripper zu finden. Drei Jungen sind schon beim spielen ins Koma gefallen und nun suchen sie gemeinsam nach Antworten. Die Cyberworld kann im Jahr 2038 mittels Technik quasi betreten werden und man erlebt die Rollen der Spiele hautnah.

    Nadine Erdmann führt die verschiedenen Charaktere nach und nach ein und zeichnet ein gutes Bild der Verhältnisse zueinander. Der Schreibstil ist locker und gut lesbar und auch die Begriffe aus der Cyberworld für Laien verständlich. Den Leser erwartet eine Reise in virtuelle Welten mit Fantasyanteil und einem Geschehen in der realen Welt. Es ist ein gelungener Mix aus beiden Welten.

    Neben der eigentlichen Suche nach dem Mind Ripper kommt auch zwischenmenschliches nicht zu kurz und der Leser darf auch teilhaben an Partnerquerelen, die aber gut in die Geschichte eingepasst sind. Auch ethische Fragen wie weit man für einen geliebten Menschen gehen darf werden nicht ausgeklammert. Durch den Wechsel zwischen realer und virtueller Welt kann es schon mal zum Bruch in der Spannung kommen, die aber schnell wieder aufgebaut wird. Vor allen Dingen hat mich die Auflösung des Falles doch überraschen können und ich bin schon gespannt auf die nächste Geschichte rund um Jemma, Jamie, Zack, Will und Ned. Eine interessante neue Serie die ich empfehlen kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    thora0 1., 21.06.2016

    nhalt:
    London 2038: Eine Cyberwelt ist der Renner unter den Jugendlichen. Sie können sich ganz einfach von zu Hause aus mit ihren Freunden treffen. Tolle Abenteuer erleben und eine Menge Spass haben. Jemma, Jamie und Zack verbringen auch sehr gerne ihre Freizeit in der Cyberworld. Dann passieren sehr mysteriöse Dinge. Einige Jungen die in der Cyberworld unterwegs waren fielen unterklärlicherweise ins Koma. Wer oder Was ist der Auslöser für die Komas? Jemma, Jamie und Zack begeben sich auf die Suche nach dem Verursacher. Können sie den Jungs helfen?

    Meine Meinung:
    Ich bin geflasht von diesem tollen Reihenauftakt. Ich musste es einfach in einem Stück durchlesen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er lässt sich super leicht lesen. Sehr gut finde ich die Hauptprotagonisen. Sie sind alle sehr toll und gefühlvoll geschrieben. Ganz besonders finde ich das sie nicht zur Normbevölkerung gehören. Der Zweistrangaufbau passt für mich sehr gut zu diesem Werk. Für mich war vor allem der Strang, der in der Realität spielt interessant. Er zeigt sehr deutlich das Liebe sehr viele Facetten hat. Der Gamestrang war sehr spannend, aber er konnte mich nicht so fesseln wie der Realitätsstrang. Der Abschluss und die Zusammenführung der beiden Stränge fand ich sehr gut. Der Schluss ist sehr spannend und hatte wirklich einige Überraschungen für mich parat. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil dieser Cyper-Reihe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Heike P., 09.11.2017

    Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde als kostenloses E-Book erhalten. Dies hat keinen Einfluss auf meine Bewertung. Wer vergangene Rezensionen von mir kennt, weiß das. ;-)

    Nadine Erdmann schafft es, in ihrem Buch ein wirklich sensibles Thema zu verarbeiten und den Leser dabei noch super zu unterhalten! Vom ersten Moment an ist man im Buch. Die Szenen in der Cyber-World sind so bildhaft beschrieben, dass ich als Leser teilweise "außer Atem war". Die Charaktere sind authentisch und für mich sehr wichtig - nicht überdreht (so wie es heute gern gemacht wird). Es sind "normale" Jugendliche, die auch entsprechend handeln. Das hat mir sehr gut gefallen und hat der Spannung nichts genommen.
    Eine Frage, die man sich am Ende des Buches auf jeden Fall stellt (stellen sollte) - Wie hätte ich gehandelt? Und da kann ich mich Will nur anschließen... Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Gerade, wenn man eine geliebte Person retten möchte, dann ist man bereit, im dunkelgrauen Bereich zu handeln.
    Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Nicht ganz überraschend, aber ein bisschen. ;-)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Adelheid S., 25.11.2016

    Das Cover des Buches ist auffällig, macht sofort Lust das Buch in die Hand zu nehmen und passt 100%ig zum Buch.

    Der Schreibstil der Autorin ist einfach wundervoll; die Protagonisten sind sehr gut beschrieben, ebenso wie das ganze drumherum.

    Das Buch selbst ist sehr spannend geschrieben und gehört primär zum Thema Jugend-Sci-Fi, aber in diesem Buch ist viel mehr drin als diesem Genre normal ist - Liebe (auch homosexuelle), Drama, Fantasy, Thriller - viele Genres finden Eintritt in dieses sehr gut geschriebene Buch.

    Die Handlung selbst konnte mich absolut überzeugen, ebenso die Leseprobe zum CyberWorld Teil 3. Zur Zeit sind 3 Teile erschienen, die Autorin schreibt im Nachwort allerdings auch von Ideen für 6 Büchern oder noch mehr.

    Die Bücher sind alle in sich abgeschlossen, sind aber trotzdem eine Fortsetzung.

    Ich freue mich jetzt schon, wenn ich die nächsten Teile lesen darf.

    Fazit: sehr spannender Auftakt einer Jugend-Sci-Fi-Reihe, die sich nicht genau in ein Genre pressen lässt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „CyberWorld: CyberWorld 1.0: Mind Ripper“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating