Die Rückkehr des Sandmanns - Psychothriller (eBook / ePub)

Markus Ridder

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Rückkehr des Sandmanns - Psychothriller".

Kommentar verfassen
Vom Autor von "Das Messias-Projekt".

Der Täter kommt, wenn man ihn nicht erwartet. Und er schlägt an Orten zu, die so weit voneinander entfernt liegen, dass die Polizei keinen Zusammenhang herstellen kann. Seine Opfer: Junge Frauen, die spurlos...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook4.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 68228054

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Rückkehr des Sandmanns - Psychothriller"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    26 von 41 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Angelique S., 27.07.2015

    Der Prolog beginnt spannend und geheimnisvoll, die Neugierde des Leser wird sogleich geweckt.
    Er will wissen, wer der unheimliche Mann ist und warum er eine Frau gefangen genommen hat, die er für Mona hält.
    Sybille Kleemann, Anfang dreißig lebt mit ihrem Freund Dr. Mario Schrewe und Kater Clooney im schönen München. Seit kurzem träumt Sybille wieder intensiv von ihren Traumbegleiterinnen, zwei Frauen, die ihr ähnlich sehen. Es sind nicht ihre Träume, sie hat das Gefühl in den Träumen der beiden Frauen zu sein. Doch dann ändern sich langsam die Träume, sie werden bedrohlicher und Sybille hat Angst um die eine. Sie findet heraus, dass diese Frau Laura heißt, in Frankfurt wohnt und seit ein paar Tagen vermisst wird.

    Mit seinem Psycho-Thriller "Die Rückkehr des Sandmanns" hat mich der Autor Markus Ridder in eine Welt entführt, die nicht immer rational zu erklären ist. Können Menschen mit seinen Lieben verbunden sein und in deren Träume auftauchen?
    Der Schreibstil ist spannend und fesselnd, die relativ kurzen Sätzen bringen das Geschehene auf den Punkt. Der Spannungsbogen wird am Anfang kräftig gespannt und auch die ganze Zeit gehalten. Kurz vorm Schluss wird er nochmals kräftig angezogen... Ich hatte sogar Angst weiterzulesen.
    Immer wenn ich glaube, nun bin ich ein Stück näher dran an der Lösung, schickt mich der Autor in eine andere Richtung.
    Die Protagonisten entwickeln sich im Laufe des Buches und Sybille wächst mir gleich ans Herz. Sie eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht und sich auch nichts einreden lässt.

    In diesem Buch ist alles enthalten was einem spannendem Thriller ausmacht, Geheimnisse, Rache, Leidenschaft, Besessenheit und Eifersucht.

    Ich kann jedem, der Psychothriller liebt, dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    25 von 39 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabrina S., 27.07.2015

    Nach der unrühmlichen Werbekampagne die ich übriges sehr passend fand habe ich das Werk von Markus Ridder lesen und war sehr positiv überrascht.

    Eine Inhaltsangabe spare ich mir hier mal ( kann man ohne Probleme nachlesen) ;)

    Dieses Werk hatte für mich alles was ein guten Thriller ausmacht bzw. sogar Psychoqualitäten.
    Das Cover ist schonmal sehr spoky und versprach viel Spannung und Thrill.
    Der Schreibstil war gut verständlich und sehr klar und man konnte gut in die Geschichte eintauchen.
    Nach einem etwas langsamen Einstieg war ich doch schnell gefesselt und hab mich gefürchtet und mitgefiebert.
    Die Protagonistin Sybille brauchte bei mir erstmal das ich sie mochte aber sie tat mir irgendwann so leid, das ich mit ihr mitgelitten habe

    " Nehmt euch vor dem Sandmann in Acht , Er wird eure Träume zum Leben erwecken "

    Hier ist nichts wie es scheint.
    Dieses Buch ist sehr unvorhersehbar und hat auch einige überraschende Wendungen. Was ich immer gut finde da man dadurch nicht sofort einen Zusammenhang herstellen kann.

    Markus spielt hier gut mit den natürlichen Ängsten und lässt Rätselraten im grossen Stil aufkommen und dann ist es doch nicht so wie man meint.
    Auch baut er eine gute beklemmende Stimmung auf die sich durch das ganze Buch zieht.
    Bis fast zur letzten Seite weiss man nicht wer der Täter ist und was dahinter steckt.
    Das Ende war sehr befriedigend und liess mich nicht enttäuscht zurück.

    Gut gemacht Markus Ridder.
    Von mir gibts 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    24 von 40 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nadine E., 04.08.2015

    Viele Leser werden etwas skeptisch sein: Ein Buch, das vom Autor selbst verlegt wurde? Das kann doch nichts sein?! Oder doch? Da ich bereits ein Buch von Markus Ridder kannte, habe ich mich ohne Probleme auf dieses Buch einlassen können und habe es keine Sekunde bereut.

    Als Leser war ich - übrigens genauso wie Sybs - ständig hin und her gerissen. Ist das ein Traum? Ist sie wach? Erlebt sie all das wirklich? Wie kann das sein, dass sie an Orte fährt, die sie aus ihren Träumen kennt und dort auch tatsächlich eine ihrer Traumbegleiterinnen trifft? Das kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen... Das tut es aber. Allerdings warnt der Autor im Vorwort bereits davor, dass Menschen mit einem ausgeprägten technischen, naturwissenschaftlichen Weltbild dieses Buch eher nicht lesen sollten. Gut, zu der Fraktion gehöre ich nicht und war damit wohl das geeignete "Opfer". Sybs Freund Mario gehört allerdings zu dieser Gattung Menschen. Er glaubt, dass diese Träume mit einer Therapie einfach verschwinden würden. Dementsprechend zweifelt Sybs natürlich immer mehr an sich. Dann glaubt sie plötzlich, dass sie beobachtet wird und in Lebensgefahr schwebt und macht sich auf die Suche nach der zweiten ihrer Traumbegleiterinnen.

    Durch die ständigen Wechsel der Handlungsstränge wird, jedenfalls für mich, unerträgliche Spannung aufgebaut. Ab einem bestimmten Punkt konnte ich nichts anderes mehr tun als weiter lesen. Ich habe alles um mich rum vergessen. Der Schreibstil ist nicht hoch anspruchsvoll, aber das erwarte ich von dieser Art Buch auch gar nicht. Der Leser lernt nicht nur Sybs und ihre Traumbegleiterinnen kennen, sondern auch noch Mario und seine Vergangenheit, von der er einen Teil vor Sybs verheimlicht hat.

    Ich möchte eigentlich gar nicht viel mehr erzählen, weil ich Angst habe zu viel zu verraten. Probiert es einfach aus und lest das Buch - es lohnt sich. Sehr! Aber nehmt euch Zeit, denn ihr werdet nicht mehr aufhören können zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Rückkehr des Sandmanns - Psychothriller (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Rückkehr des Sandmanns - Psychothriller“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating