Emma Klar ermittelt: Todesstrand (eBook / ePub)

Ein Ostsee-Krimi

Katharina Peters

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
16 Kommentare
Kommentare lesen (16)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne6
4 Sterne10
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 16 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Emma Klar ermittelt: Todesstrand".

Kommentar verfassen
Ostseemorde.
Emma Klar war eine leidenschaftliche Polizistin. Bis ein Einsatz gegen Mädchenhändler furchtbar schieflief. Sie wurde tagelang gefangen gehalten und wäre fast getötet worden. Nun hat sie sich ins beschauliche Wismar zurückgezogen –...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Todesstrand
    9.99 €

Print-Originalausgabe 9.99 €

eBook7.99 €

Sie sparen 20%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 74832659

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Emma Klar ermittelt: Todesstrand"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    9 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Miss S., 17.05.2016

    Als eBook bewertet

    Emma, unter neuer Identität nun Privatermittlerin, wird erst aufatmen können, wenn sie ihren Peiniger dingfest gemacht hat. Daher nimmt sie ein Angebot an, bei dem das BKA auch eine Rolle spielt und sie so Zugriff auf geschütztere Daten bekommt - sie muss allerdings in einem Team arbeiten, was ihr nicht leicht fällt, da sie niemandem mehr vertrauen kann.

    Ein flüssiger Schreibstil macht es leicht, immer und immer weiter lesen zu wollen. Emma bekommt einen ersten offiziellen Auftrag und schlittert in eine Dimension herein, die nicht abzusehen war. Es geht im weitesten Sinne um Menschenhandel und ich finde, es ist der Autorin sehr gut gelungen auf dieses "Phänomen" aufmerksam zu machen - aufzurütteln (ja, das gibt es tatsächlich!) ohne selbst in die tiefsten perfiden Abgründe einzutauchen. Dadurch gelingt es, als Leser, distanzierter zu bleiben, als bei manch anderen Thrillern/Krimis zu diesem Thema.

    Von mir ein "empfehlenswert" - verbunden mit der Hoffnung, dass es vielleicht noch einen Nachfolgeroman geben wird - das Ermittlerteam hat mir gut gefallen und auch Emma ist mir ans Herz gewachsen.
    Autor: Katharina Peters

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    7 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja K., 03.06.2016

    Als eBook bewertet

    Emma Klar hat überlebt. Sie konnte den Fängen ihrer Peiniger entwischen. Sie darf nicht gefunden werden. Daher bekommt sie einen neuen Namen und arbeitet vordergründig als Privatdetektivin, doch für ihren Arbeitgeber, das BKA, ist sie immer noch tätig. Die Kontakt laufen nur über die Beamtin Johanna Krass.
    Bald sind die beiden einem gemeinsamen Fall auf die Spur. Mädchen verschwinden, manche werden tot gefunden. Vergewaltigt, misshandelt. Ein Muster scheint sich abzuzeichnen......

    Katharina Peters neue Krimireihe spielt in Wismar und Rostock. Die Hauptprotagonistin Emma und ihre Kollegin Johanna sind symphatisch, dennoch hat jede ihre Ecken und Kanten, sie werden aber schnell zu einem eingespielten Team.


    Anfangs hatte ich ein paar Schwierigkeiten richtig in diesen Krimi hineinzukommen. Viele neue Gesichter, Namen, neue Protagonisten, verschiedene lose Enden verschiedener Fälle. Doch dies hat sich nach kurzer Zeit gegeben und ich war richtig im Geschehen mit drin und habe mitgefiebert, habe mitgehofft und bin mit auf Spurensuche gegangen. Schnell war es zwar kein großes Geheimnis mehr, wer hinter allem steckt, dennoch ist es der Autorin am Ende noch mit einigen aufregenden Begebenheiten gelungen, die auch noch gekonnt durch Cliffhangern in den Szenewechseln dramatisch verstärkt wurden, mich atemlos werden zu lassen und am Ende konnte ich mein ebook-Reader erst weglegen, nachdem ich bis zum Schluß gelesen hatte.

    Fazit:

    Eine spannende Story mit symphatischen Ermittlerinnen rund um die Hansestädte Wismar und Rostock.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gaby2707, 22.01.2017

    Als Buch bewertet

    Josephine Rupert gibt es nicht mehr. Warum und was sie hat erleiden müssen, erfahre ich in immer wieder vorkommenden kleinen Andeutungen. Unter ihrer neuen Identität Emma Klar betreibt die ehemalige LKA-Beamtin heute eine kleine Privatdetektei um von hier aus ihre ehemaligen Peiniger zu ermitteln. Bei ihrem ersten Fall kann sich ein Vater nicht damit abfinden, dass seine 16-jährige Tochter Selbstmord begangen haben soll. Bei ihren Recherchen stößt Emma auf weitere verschwundene Mädchen im gleichen Alter und auch auf einen Namen, der ihr die Haare zuberge stehen lässt: Bruno Teith, der sich heute Jakob Thal nennt und alles tun wird, um sie zu finden.

    Mit ihrem leichten und flüssig zu lesenden Schreibstil hat mich die Autorin sofort in die Geschichte hineingezogen. Nach den ersten Seiten ist es mir nicht leicht gefallen, das Buch mal zur Seite zu legen. Die Autorin versteht es hervorragend mein Kopfkino und meine Gefühle durch ihre Beschreibungen anzufachen. Es bleibt aber mir überlassen, wie brutal und blutig ich mir die Geschehnisse vorstelle. Wut, Hass, Angst, Gefühlskälte, Hoffnung, langsam entstehendes Vertrauen und Verliebtheit kann ich mir sehr gut vorstellen. Der Spannungsbogen steigt stetig an und zieht sich durch bis zum guten Ende, das für mich allerdings noch etwas ausführlicher hätte sein dürfen. Es stört absolut nicht, dass ich die "Bösen" von vorn herein kenne. Hier ist eher das Gegenteil der Fall. Ich fiebere mit den Ermittlern mit, bis sie endlich am Ziel sind.

    Es geht um Mädchenhandel und vor allem um die Männer, die hier ihre sexuellen Praktiken ausleben wollen. Hierbei wird der Tod der Mädchen in Kauf genommen und gekonnt verschleiert.

    Besonders gut gefällt mir hier die eigenwillige Ermittlertruppe: Emma Klar mit ihrer Provatdetektei in Wismar; Johanna Krass, Sonderermittlerin des BKA Berlin arbeitet zusammen mit den beiden Privatdetektiven Kirch und Bormer von einer Detektei in Rostok aus. Verbunden mit dem BKA können sie ihre Ermittlungen frei gestalten, haben aber die gesamten BKA-Resourcen im Rücken und können jederzeit darauf zugreifen.

    Emma Klar ist mir mit ihrer anpassungsfähigen, pragmatischen und liebenswerten Art sofort ans Herz gewachsen. Aber auch von den anderen Protagonisten, charakteristisch und farbig mit Ecken und Kanten gezeichnet, hatte ich bald ein lebendiges Bild vor Augen. Anders, als bei vielen anderen Krimis, bekomme ich von ihnen nur sehr wenig Privates zu lesen. Als Emma ihr geschundenes Herz verliert, habe ich mich sehr mit ihr gefreut und hoffe, dass ich davon und von einem neuen Fall bald mehr lesen darf.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn dies nicht Emmas letzter Fall gewesen wäre. Sie hat viel Potential mich sehr gut zu unterhalten und mir spannende Lesestunden zu bieten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Emma Klar ermittelt: Todesstrand (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Emma Klar ermittelt: Todesstrand“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating