Glück und Glas, Lilli Beck

Glück und Glas (eBook / ePub)

Roman

Lilli Beck

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 6 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Glück und Glas".

Kommentar verfassen
Glück und Glas, wie leicht bricht das?

Am 7. Mai 1945 werden Marion und Hannelore in der Frauenklinik in der Münchner Maistraße geboren. Obwohl sie aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen stammen, wachsen sie wie Schwestern auf und sind...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 9.99 €

eBook8.99 €

Sie sparen 10%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 67051847

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Zum Sommeranfang heute: 10.- € Gutschein sichern!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Glück und Glas"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kerstin K., 04.11.2017

    Als Buch bewertet

    " Glück und Glas " von Lilli Beck ist eine wundervolle und berührende Geschichte einer Freundschaft zweier Frauen, die schicksalharter nicht sein kann.

    „Glück und Glas, wie leicht bricht das“ …liegt beides doch so na beieinander, Marion und Hannelore kommen am 07. Mai 1945 in derselben Frauenklinik in München zur Welt. Aber beide könnten unterschiedlicher nicht sein, Marions Mutter hat durch den Krieg alles verloren und hatte kein Dach mehr über den Kopf, war aber guter Hoffnung. Ein undenkbar schlechter Zeitpunkt, so blieb ihr nichts anderes übrig sich als Hausschwangere in der Klinik aufzuhalten. Während Hannelores Mutter aus reichem Haus stammt und mit einem goldenen Löffel im Mund geboren wird.
    Hilde Lemberg und ihr Mann haben ein großes Herz und nehmen Elsa und ihre kleine Tochter Marion bei sich in ihrem, vom Krieg verschonten Haus, auf. Von da an wachsen die beiden Mädchen wie Geschwister auf und werden unzertrennlich.
    Schon während der Schulzeit zeichnet sich ab, dass sie unterschiedliche Richtungen einschlagen , Lore ist sehr ehrgeizig und weiß schon früh das sie Jura studieren möchte. Wohingegen Lore die Schule einfach nur scheußlich findet, was nicht zuletzt darauf zurück zuführen ist, dass sie wegen ihrer roten Haare ständig gehänselt wird.
    Marion möchte viel Geld verdienen um nie wieder hungern oder frieren zu müssen. Denn als ihr Vater nach seiner Gefangenschaft aus Russland zurück gekehrt war, mussten sie bei den Lembergs ausziehen. Und da München in Schutt und Asche lag, gab es kaum Wohnraum der einigermaßen heimelich gewesen ist.
    Beide gehen ihren Weg, Lore studiert Jura so wie sie es immer wollte, bis eines Tages ein Junger Mann in ihr Leben tritt und sich alles anders entwickelt. Moon ist Fotomodell und verdient , so wie sie sich es als Kind schon gewünscht hat, viel Geld und bereist die Welt.
    Sie sind immer noch beste Freundin für immer und drei Tage und noch drei Tage, so haben sie es sich immer wieder geschworen. Doch an ihren gemeinsamen 22. Geburtstag gibt es eine schicksalhafte Begegnung, die die Freundschaft auf eine harte Probe stellen wird. Es folgen turbulente und bewegende Jahre, die bei beiden von Liebe, Eifersucht und tiefe Enttäuschung begleitet werden.
    2015 wollten sie gemeinsam ihren 70. Geburtstag feiern, wird es dazu kommen???


    Meine Meinung:
    Nachdem ich " Wie der Wind und das Meer" von Lilli Beck gelesen hatte, habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Ich war voller Erwartung, wie die Geschichte von Marion und Hannelore mit teilweise autobiographischen Hintergrund erzählt wird.
    Der Schreibstil ist sehr gefühlvoll und lebensecht, so das ich von der ersten Seite an dachte ich sehe einen Film und bin ganz in das Leben der beiden abgetaucht. Ganz nebenbei fließt die weltgeschichtliche Entwicklung des 19. Jahrhunderts mit ein. Der Leser bekommt einen Einblick wie sich Deutschlan und die Welt, aber vor allem das Leben von Lore und Moon, von 1945 bis 2015 verändert. Die Protagonisten sind mir ans Herz gewachsen und waren mir immer sympathisch, egal wie sie ihr Leben bestritten.
    Für mich ist Lilli Beck eine herausragende Autorin, da sie es mit ihren Büchern jedes Mal schafft mich tief zu berühren und in eine andere Welt zu entführen. Es sind Geschichten wie es das Leben schreibt und somit so real machen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Annegret K., 29.03.2018

    Als Buch bewertet

    Ein Buch herzzerreißend, tragisch, sehr gute Handlung und spannend. Ich liebe dieses Buch. Der Autorin Lilli Beck ein Dankeschön.

    Gruss aus Kiel

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Arietta A., 24.12.2015

    Als Buch bewertet

    Ein Facettenreicher Roman, Stark und Packend
    Glück und Glas
    Arietta


    Inhaltsangabe zu „Glück und Glas“ von Lilli Beck



    Glück und Glas, wie leicht bricht das? Am 7. Mai 1945 werden Marion und Hannelore in der Frauenklinik in der Münchener Maistraße geboren. Obwohl sie aus völlig unterschiedlichen Verhältnissen stammen, wachsen sie wie Schwestern auf und sind unzertrennlich. Doch als Marion sich an ihrem zweiundzwanzigsten Geburtstag in den falschen Mann verliebt, zerbricht ihre Freundschaft. Während der Kalte Krieg immer mehr eskaliert, die Studenten auf die Straße gehen und die ersten Kommunen entstehen, trennen sich ihre Wege endgültig. Die widerspenstige Marion wird Model; sie lernt viele Männer kennen, doch die Liebe nicht mehr. Hannelore studiert Jura, um Anwältin zu werden, doch das Leben hat andere Pläne mit ihr. Fünfzig Jahre später, am 7. Mai 2015, sollen sie sich zum ersten Mal wiedersehen – doch kann die Zeit alle Wunden heilen



    Meine Meinung und Zusammenfassung zum Buch und der Autorin.

    Ich konnte so richtig Abtauchen in diese Geschichte, beschreibt sie doch gerade meine Generation. Ich bin Jahrgang 1952 und ich konnte mich an vieles erinnern und vergessenes kam wieder an die Oberfläche. Es hat mir Große Freude bereitet das Buch zu Lesen und in die Welt von Hannelore und Marion abzutauchen. Sehr schön hat sie das Leben dieser zwei Frauen beschrieben. So unterschiedlich auch ihre Herkunft waren die eine Fabrikkantentochter , die andere Arbeiterkind, so waren sie auch schon als Kinder vom Wesen her sehr unterschiedlich, die eine Still und Vernünftig, die andere Wild und Widerspenstig, aber beide wurden vom Ehrgeiz getrieben die eine wollte Jura Studieren, die andere wollte nach ganz oben Fotomodell werden um ihrer Armut zu entfliehen. Aber an ihrem gemeinsamen 22. Geburtstag , zerbricht diese innige und Geschwisterliche Liebe und Freundschaft. Aber doch kreuzen sich immer wieder ihre Wege. Auch lässt sie in verschiedenen Handlungssträngen uns eintauchen in das Leben der Kommunen die an der Tagesordnung sind, ob kalter Krieg, Studentenkrawalle,Anti Babypille, Demos gegen den Atom usw. Ein Land im Aufbruch in eine neue Ära, Altes wird auf den Kopf gestellt. Eine wilde Zeit damal und mitten drin Hannelore und Marion.

    Der Erzählstil ist Packend , Klar und sehr Kraftvoll. Eine Geschichte die einem sehr neugierig mach und mitreißt, Alte Erinnerungen Weckt. Sehr schön hat sie alles aus den verschiedenen Perspektiven und Ansichten der Protagonisten erzählt. Sie wirken sehr real und Plastisch , man konnte sich sehr gut in die einzelnen Charaktere, ihre Gedanken, Gefühle und Emotionen hinein versetzen. Einige waren einem sehr Symphatisch man gewann sie Lieb , andere hingegen erschienen einem als Fieslinge und Betrüger, wenn man hinter ihre wahre Fassade blickte. Ein sehr gutes und gelungenes Buch , man kann es nur weiter empfehlen.


    " Facettenreich, Stark und sehr Packend . Zwei Frauen auf ihrem Weg zur Selbstverwirklichung "

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Glück und Glas (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Glück und Glas“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating