Jung und Jünger (eBook / ePub)

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Aus Alt mach Jung - Chaos unterm Modehimmel: die turbulente Komödie "Jung und jünger" von Leni Ohngemach jetzt als eBook bei dotbooks.

Endlich! Veras großes Ziel ist zum Greifen nah - Chefdesignerin beim Modelabel VIRGO. Doch ihr neuer Chef sieht das...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 82138099

eBook4.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 82138099

eBook4.99
Download bestellen
Aus Alt mach Jung - Chaos unterm Modehimmel: die turbulente Komödie "Jung und jünger" von Leni Ohngemach jetzt als eBook bei dotbooks.

Endlich! Veras großes Ziel ist zum Greifen nah - Chefdesignerin beim Modelabel VIRGO. Doch ihr neuer Chef sieht das...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Jung und Jünger"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Rei Shimura, 30.03.2017

    Seit unzähligen Jahren ist Vera der kreative Kopf hinter Star-Designer Yves beim Modelabel Virgo. Als sich Yves eine Auszeit gönnt scheint endlich Veras Chance gekommen zu sein Chef-Designerin zu werden. Doch die neue Chef-Etage ist von der Idee nicht so begeistert. Ihr Urteil ist knallhart: Vera ist zu alt; ein junges, frisches, unverbrauchtes Talent muss her.
    Vera fällt aus allen Wolken und erst mal am Boden zerstört. Doch ganz so leicht gibt sie auch nicht auf und erschafft sich selbst einfach neu. Als ihre eigene Nichte, 24 Jahre alt, neu, frisch und unkonventionell, kehrt sie zu Virgo zurück und bekommt den Job als Chef-Designerin.
    Doch zwei Leben gleichzeitig zu führen ist gar nicht so einfach wie sich das Vera/Luna vorgestellt hat. Und das ist der Auftakt für viele lustige Komplikationen.
    Bereits der Einstieg ins Buch ist sehr rasant, man befindet sich mittendrinnen im Vorbereitungsstress einer Modenschau. Die Perspektive wird mehrmals gewechselt, viele Dinge werden nur kurz angedeutet ohne genauer beschrieben zu werden. Und im gleichen Tempo geht es weiter. Für viele Leser bestimmt sehr gewöhnungsbedürftig, aber sehr stimmig zum Thema des Buches. Denn auch die Modewelt selbst ist gekennzeichnet durch eine Schnelllebigkeit. Was heute noch in ist, kann morgen schon wieder out sein.
    Bei den Personenbeschreibungen ist Autorin Leni Ohngemach teilweise sehr zurück haltend, so erfährt der Leser erst relativ spät welche Haarfarbe bzw. Haarlänge Vera wirklich hat. Dem Kleidungsstil der Protagonisten wird dafür ein wenig mehr Aufmerksamkeit gewidmet. Auch hier merkt man sehr stark, dass der Fokus des Buches auf der Modebranche liegt. Ich persönlich habe dies allerdings nicht als störend empfunden.
    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich wollte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Vor allem weil sich die Autorin selten mit langen Erklärungen aufhält wird das Buch an keiner Stelle langatmig oder gar langweilig. Ganz im Gegenteil, es ist spritzig, frech, modern und sehr unterhaltsam. Der Humor kommt auf keinen Fall zu kurz.
    Doch „Jung und jünger“ ist mehr als ein spritziger Frauenroman über die Modewelt. Leni Ohngemach schafft den Spagat zwischen leichter Unterhaltung und dem Thema Altersdiskriminierung. Gerade letzteres spielt im Buch eine große Rolle und wird sehr gut in das Gesamtkonzept integriert. Diskriminierung in jeglicher Form ist heutzutage ein schwieriges Thema. War es vor einigen Jahren noch völlig normal in Stellenanzeigen Alters- oder Geschlechtsangaben zu finden, ist dies heute unter Strafe verboten. Hier wird sich diesem Thema aber nicht mit dem erhobenen Zeigefinger sondern mit einem zwinkernden Auge angenommen. Das gefühlte Alter und das wahre Alter können, wie man gut am Beispiel von Vera und Luna sieht, gehörig voneinander abweichen.
    Außerdem wird hier auf beide Seiten eingegangen, sowohl die Arbeitsnehmer, als auch die Arbeitgeber Seite. Auf der einen Seite Vera, die zwar sehr viel Erfahrung vorweisen kann, aufgrund dessen aber natürlich schon ein wenig älter ist. Und auf der anderen Seite die Chefetage, repräsentiert durch Tristan und Knut, die gerne eine Eierlegende-Woll-Milch-Sau hätten. Ein 20jähriges frisches Talent, welches unverbraucht, kreativ und neu ist und auf der anderen Seite aber erfahren und äußerst professionell.
    „Jung und jünger“ kann beides: Unterhalten und zum Nachdenken anregen. Eine wirklich sehr gelungene Mischung und wird von mir gerne weiterempfohlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ladybella911, 31.03.2017

    Wenn man, wie ich, jahrelang selber in Modebranche mit internationalen Designern zusammen gearbeitet hat, geht man natürlich mit einer ganz anderen Erwartungshaltung an eine solche Geschichte heran. Man ist gespannt, ob es dem Autor/der Autorin gelingt, dieses Flair, diese Elektrizität, diese explosive Mischung welche in dieser Branche herrscht, dem Leser glaubhaft und authentisch nahe zu bringen.

    Himmelhochjauchzend an einem guten Tag, am Boden zerschmettert, wenn mal wieder alles daneben geht. Dazu noch die Stimmung vor einer großen Show, die das Adrenalin buchstäblich zum Kochen bringt. Eben der ganz normale Wahnsinn, der in der Branche vorherrscht.

    Dies ist der Autorin hier mit Bravour gelungen. Ihre Protagonistin, Vera, so ca. Mitte 30+ verliert von einem Tag zum Anderen ihren sicher geglaubten Job, weil die neue Chefetage sie, charmant gesagt, sie etwas zu sehr in der Tradition verhaftet sieht. Man wünscht sich etwas Kreativ-Jüngeres, Aufregenderes aber mit der Erfahrung eines gestandenen Routiniers. Da muss Vera, die ihren Job liebt, zu extremen Maßnahmen greifen und mit Hilfe ihrer beiden besten Freunde, Roger und Werner, verwandelt sie sich in einen stolzen Schwan: Luna, der kommende Star am Designer-Himmel.

    Wunderbar unprätenziöser Schreibstil, gespickt mit Situationskomik und witzigen Dialogen, so bringt uns Leni Ohngemach zur Grundsatzfrage dieses Romans : Man ist immer so alt, wie man sich fühlt – und Vera/Luna ist jung, aufregend, sexy und hat außerdem noch jede Menge Erfahrung.

    Dass dies natürlich nicht immer einfach zu bewerkstelligen ist und sie so manchen Spagat zwischen ihren beiden Leben bewältigen muss, das wird dem Leser auf unnachahmliche Art nahe gebracht. Mit glaubwürdigen Charakteren, bildhaften Beschreibungen der Schauplätze und Atmosphäre.

    Mich hat dieses Buch gefesselt und begeistert und ich mochte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Es ist erfrischend anders, locker, leicht und voller Lust am Leben, regt aber auch sehr zum Nachdenken über das ALTERN an. Und erfreulicherweise wird das Thema nicht nur einseitig beleuchtet. Mit einer wesentlichen Erkenntnis – gute Freunde zu haben, lassen einen jede Lebenslage bewältigen.

    Gerne vergebe ich hier 5 Sterne, weil diese Geschichte mich bestens unterhalten hat, mich oft zum Schmunzeln und auch zum Lachen brachte. Gute Unterhaltung mit Stil. Kann ich nur empfehlen.

    Autor: Leni Ohngemach

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Leni Ohngemach

Weitere Empfehlungen zu „Jung und Jünger (eBook / ePub)

Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Jung und Jünger“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating