Krimi: El Gustario de Mallorca und der tödliche Schatten (eBook / ePub)

Brigitte Lamberts

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Krimi: El Gustario de Mallorca und der tödliche Schatten".

Kommentar verfassen
"Das war es!", sagt Sven, als die doppelläufige Pistole auf ihn gerichtet ist. Wieder einmal musste er seine Nase in Sachen stecken, die ihn nichts angehen. Er wollte nur einem guten Freund helfen. Wer konnte denn ahnen, in das dunkelste Kapitel...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

eBook7.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 107780603

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Krimi: El Gustario de Mallorca und der tödliche Schatten"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    mabuerele, 16.03.2019

    Als Buch bewertet

    „...Das Ambiente ist stilvoll, ein interessanter Mix aus alten mallorquinischen Möbeln und modernen, abstrakten Bildern an den Wänden, auf jedem Tisch stehen brennende Kerzen und tauchen den Raum in ein gemütliches Licht. Weiße Tischdecken unterstreichen die gediegene Atmosphäre...“

    Wir schreiben das Jahr 1936. Auf Mallorca ermorden italienische Milizionäre zahlreiche Franco-Gegner. Einheimische müssen die Toten beerdigen. Unter den Toten sieht Mateo Munoz seinen Cousin. Er war erst wenige Tage verheiratet.
    Dann wechselt die Geschichte in die Gegenwart. Der Gastrokritiker und Journalist Sven will auf Mallorca einen Neuanfang wagen. Er hat eine kleine Wohnung und ist nun auf den Weg ins Strandrestaurant seines Freundes Manuel Munoz. Die Beschreibung des Restaurants findet sich in meinem Eingangszitat.
    Die Autorin hat einen abwechslungsreichen und spannenden Krimi geschrieben, wobei der Begriff Krimi nur eine Facette des Buches wiedergibt. Gleichzeitig erhalte ich Einblicke in die mallorquinische Küche und lerne Sehenswürdigkeiten der Insel kennen, die zum Teil abseits gängiger Touristenpfade liegen.
    Manuel bekommt die Gelegenheit, an einem Restaurantwettbewerb teilzunehmen. Plötzlich allerdings häufen sich die Schwierigkeiten. Statt frischem Fisch wird ihm alte Ware geliefert und ein Brand in der Restaurantküche kann nur deshalb rechtzeitig gelöscht werden, weil ein aufmerksamer Nachbar den Rauch gesehen hat. Möchte jemand einen lästigen Konkurrenten ausschalten?
    Dann aber gerät eine alte Familienfehde zunehmend in den Fokus. Sie hat ihre Wurzeln im Jahre 1936. Während ein Zweig der Familie sich Franco andiente, lehnte der andere ihn ab. Offizielle Ausgrabungen auf dem Friedhof reißen alte Wunden auf.
    Der Schriftstil lässt sich angenehm lesen. Ab und an gibt es Rückblicke in die Vergangenheit. Wie hart damals das Leben der Frauen war, kommt in folgendem Zitat zum Ausdruck:

    „...“Würde ihr Mann nicht innerhalb weniger Monate wieder auftauchen, würde sie als Witwe behandelt werden.“ […] „Mit Anfang 20 nur noch Schwarz tragen. […] Es gab für sie keine Möglichkeit mehr, ein freies, selbstbestimmtes Leben zu führen...“

    Mit Sven darf ich verschiedene Gaststätten besuchen und lerne dort typische Gerichte kennen. Dann aber muss er sich um Manuels Restaurant kümmern, weil der einen Autounfall hatte. Zufall? Sven ruft Freunde zu Hilfe und erinnert sich an einen guten Ratschlag von Manuel.

    „...Der beste Koch taugt nichts, wenn das Team sich nicht versteht...“

    Als Sven sich näher mit Manuels Familiengeschichte befasst, kommt auch er in Lebensgefahr. Korrupte Polizisten lassen die Ermittlungen schleifen. Es kann nicht sein, was nicht sein darf.
    Zu den stilistischen Feinheiten bei der Autorin gehören die exakten Beschreibungen der Örtlichkeiten, seien es die besuchten Restaurants, das Kloster San Salvator oder die Beobachtungen der Landschaft von Sven während seiner Autofahrten.
    Selbst in schwierigsten Situationen verliert Sven seinen Humor und Sarkasmus nicht, wie das folgende Zitat beweist:

    „...Aha, das Klo. So eines habe ich das letzte Mal auf den Flughafen in Bombay gesehen, erinnert er sich, nicht so sauber und es stand unter Wasser. Und wo bitte ist das Klopapier? Wie in Bombay, keins da...“

    Gut ausgearbeitete Gespräche bringen nicht nur die Handlung voran, sie erlauben auch einen tieferen Einblick in die Geschehnisse um das Jahr 1936.
    Ein Stammbaum der Familie Munoz, eine ausführliche Personenliste, ein kurzes Nachwort, eine Karte der Insel und mehrere Rezepte ergänzen die Geschichte.
    Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es hat mich nicht nur gut unterhalten, sondern mir auch eine Reihe Tipps für eine zukünftige Reise auf die Insel gegeben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Gertie G., 10.02.2019

    Als eBook bewertet

    ven Ruge, Journalist und Gastrokritiker, den man hier auf Mallorca nur „El Gustario“ nennt, hat seinen Wohnsitz nun auf der Insel aufgeschlagen. Allerdings muss er nun Aufträge an Land ziehen. Da kommt ihm die „Tour de Menue“, an der sein Freund und Gastronom Manuel teilnimmt, gerade recht. Doch ausgerechnet jetzt, treffen einige seltsame Ereignisse zusammen: Manuel wird mit vergammelten Fisch beliefert, seine Küche wird abgefackelt und er selbst landet nach einem Autounfall im Krankenhaus.
    Was geht hier vor? Ist Manuel ein so großer Konkurrent im kulinarischen Wettstreit, dass die Mitbewerber zu diesen drastischen Mitteln greifen müssen?
    Sven macht sich auf die Suche nach den Urhebern. Dabei gerät er in wahrhaft brenzliche Situationen, denn hier ist nichts wie es scheint, und die Ursache der Anschläge sind in der Vergangenheit zu finden.

    Meine Meinung:

    Brigitte Lamberts ist wieder ein vielschichtiger Krimi gelungen, der die köstliche Kulinark der Insel vor ihren Lesern ausbreitet. Die Rezepte im Anhang lassen sich zur Einstimmung nachkochen.

    Der Ausflug in die spanische Geschichte von 1936 lässt so manches aktuelle Ereignis in einem anderen Licht erscheinen. Anders als in anderen Ländern Europas ist der Bürgerkrieg in Spanien nach wie vor nicht wirklich aufgearbeitet. Noch immer gibt es Familien, die im Ungewissen über den Verbleib von Angehörigen leben. Die ihre Männer, Brüder oder Väter betrauern, aber keinen Ort für diese Trauer haben, weil die Vermissten in einem unbekannten Massengrab verscharrt worden sind.
    Brigitte Lamberts ist es gelungen, die Vergangenheit mit der Gegenwart zu verknüpfen. Gut gefallen haben mir die Rückblenden in das Jahr 1936.
    Hier hätte ich mir im Anhang einen kurzen Abriss der Geschichte gewünscht. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Ich habe dann selbst nachgelesen, weil ich zuwenig über diese Zeit weiß.

    Wie immer, geht es nicht nur um politische Weltanschauungen, sondern vorrangig um Macht und Geld.

    Der Schreibstil ist gewohnt anschaulich, flott und flüssig. Es kommt kein bisschen Langeweile auf. Dieser Krimi hat mir sogar noch einen Hauch besser gefallen als der erste Band.

    Fazit:

    Ein fesselnder Krimi, der abseits des „Ballermann-Image“ der Insel angesiedelt ist. Gerne gebe ich hier 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Krimi: El Gustario de Mallorca und der tödliche Schatten (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „Krimi: El Gustario de Mallorca und der tödliche Schatten“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating