Kuchen backen mit Christina (eBook / ePub)

Einfache und schnelle Rezepte, die ganz sicher gelingen!

Christina Bauer

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne5
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 7 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Kuchen backen mit Christina".

Kommentar verfassen
Kuchenbacken macht glücklich!
Pures Glücksgefühl spürt Christina Bauer jedes Mal, wenn sie einen ihrer Kuchen zaubert: kreativ sein, in Kindheitserinnerungen schwelgen, das ganze Haus mit Kuchenduft erfüllen und anderen eine Freude bereiten –...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 24.90 €

eBook19.99 €

Sie sparen 20%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 103252086

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Kuchen backen mit Christina"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    18 von 34 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Michaela W., 04.08.2018

    Als Buch bewertet

    In dem vorderen Teil geht es um Grundkenntnise wie Mehlsorten,Hilsmittel und vieles mehr.danach folgten die Rezepte für vielseitige Blechkuchen,denen folgte verschiedene Gugelhupfs.Daran schließen sich Torten und Rouladen&Co an.Die Rezepte sind mit Bildern sehr schön dagestellt.Dei Zubereitungen sind Schritt für Schritt gut erklärt.Sogar Biskuitrollen stellen kein Problem mehr da.

    Super Rezepte,leicht nachzumachen,ich gebe dem Buch 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anita H., 08.08.2018

    Als Buch bewertet

    Habe beide Bücher von Christina, super Rezepte. Gut erklärt inkl. Bilder.das Nachbacken macht Spass:=)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Heidi L., 20.08.2018

    Als Buch bewertet

    Tolle Rezepte, die gelingen und gut schmecken
    Schöne Bilder die animieren zum Nachbacken

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christian S., 06.08.2018

    Als Buch bewertet

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra8811, 26.08.2018

    Als Buch bewertet

    Mein neues Lieblingsbackbuch!

    Wie kam ich zu diesem Buch?
    Ich habe dieses Buch im Rahmen einer "Leserunde" (eigentlich müsste es Backrunde) testen dürfen.

    Cover:
    Das Cover ist nicht so überladen wie manch anderes Koch- oder Backbuch. Ich finde es toll, wie Christina den leckeren Kuchen präsentiert. Der rote Stoffstreifen auf der Seite macht es irgendwie zu etwas Besonderem.

    Inhalt/Vielfalt der Rezepte:
    Zu Beginn befindet sich ein kleines Back-ABC, das sich vor allem an Anfänger richtet. Hier werden Grundlagen zu bestimmten Teigen oder auch zu Zutaten wie z.B. Triebmittel erklärt. Danach folgen die Rezepte, gegliedert in: Blechkuchen, Gugelhupf, Torten, Rouladen & Co. Den Abschluss macht mein Lieblingsteil: Das Glossar mit der deutsch [-[ österreichisch Übersetzung. Insgesamt befinden sich über 50 Rezepte in diesem Buch. Es sollte für jeden was dabei sein.

    Rezeptaufbau:
    Jedes Rezept besitzt mindestens ein Bild des Kuchens. Die Zutaten, die Backtemperatur, die Backzeit und die Zubereitung befinden sich auf der anderen Seite der Doppelseite. Sollte es besondere Tipps geben, sind diese in einem extra Rahmen irgendwo auf der Seite. Bei schwierigeren Arbeitsschritten befinden sich sogar noch Bilder zu den einzelnen Arbeitsschritten auf der Seite unterhalb des Rezeptes.

    Verwendete Zutaten:
    Es sind einige Rezepte enthalten, die ich mit Zutaten zubereiten konnte, die ich standardmäßig immer Zuhause habe. Alle anderen Zutaten sind auch nicht exotisch, befinden sich nur nicht ständig bei mir auf Lager. Einzig und allein QimiQ (= Sahneersatz mit Gelatine -[ wird so im Glossar beschrieben) ist mir noch nirgendwo im Geschäft untergekommen.

    Zubereitungsschritte:
    Ich habe zwar bisher nur 3 verschiedene Kuchen davon gebacken (dafür einen davon schon 2x), die Zubereitungsschritte wurden für mich als relativen Backanfänger gut beschrieben. Man sollte jedoch (vor allem als Backanfänger) nicht darauf verzichten, sich das Back-ABC am Anfang durchzulesen, da dort schon wichtige Informationen enthalten sind, die man während des Backens auch benötigt, z.B. Einfetten der Form. Die einzelnen Teilschritte werden nur kurz, aber klar beschrieben.

    Meine Meinung:
    Ich habe mich an 3 Kuchen probiert: den schnellen Apfelkuchen (= ein einfacher Blechkuchen, der wirklich schnell fertig war), der Zitronen-Gugelhupf und den Zebrakuchen. Geschmacklich waren alle 3 perfekt! Leider ist mir der Zitronen-Gugelhupf nicht ganz so gut gelungen, den muss ich auf alle Fälle nochmal probieren, da ich denke, dass ich irgendwas vergessen habe. Die anderen beiden waren geschmacklich und optisch perfekt! Ich bin begeistert von diesem Buch, die Auswahl ist riesig und die Rezepte einfach zu verstehen. Die Bilder machen richtig Hunger auf Kuchen! Ich werde mich in den nächsten Wochen noch weiter durch das Buch durchbacken :-)

    Fazit:
    Ich kann das Buch vor allem Backanfängern empfehlen, da mir durch das Back-ABC am Anfang viele Fehler von vorherigen Kuchen-Versuchen klar wurden. Die Rezeptvielfalt ist super und man hat gleich zu Beginn einiges zum Durchprobieren.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    peedee, 12.08.2018

    Als Buch bewertet

    Sehr schöne Gestaltung

    „Kuchen backen mit Christina“: Christina Bauer ist – sehr passend zu ihrem Namen – Bäuerin und bewirtschaftet mit ihrem Mann und Schwiegervater einen Hof im österreichischen Lungau. Daneben gibt sie Backkurse, vermietet Ferienwohnungen, managt Haus und Kinder. Die Autorin zeigt anhand von 50 Rezepten auf, dass Kuchen backen gar nicht lange dauern muss. Mit Fotos von Nadja Hudovernik.

    Erster Eindruck: Wie bereits „Backen mit Christina“ ist auch das vorliegende Buch wieder sehr schön gestaltet; rotes Leinen um den Buchrücken, Einband aus dickem Karton, Titel in Prägeschrift – gute Haptik, schönes Layout. Für meinen Geschmack ist auf der Rückseite zu viel Text.

    Das Buch startet nach dem Inhaltsverzeichnis mit dem kleinen Back-ABC für Kuchen, der Theorie: Ich finde diese gut erklärt, auch die Informationen, wenn es z.B. mal nicht so klappt, wie gewünscht. Oder auch die Tipps für das gute Gelingen. Hinten im Buch befinden sich das alphabetische Rezeptregister sowie ein Glossar Österreichisch – Deutsch. Die Rezepte selbst sind wie folgt unterteilt: Blechkuchen, Gugelhupf, Torten, Roulade & Co. Ich finde, dass es zuweilen sehr ähnliche Rezepte hat, wie z.B. der Marmorgugelhupf und der Zebrakuchen (nur unterschiedliche Backform bzw. andere Art, die beiden Teigsorten zu vereinen) oder der schnelle Ribiselkuchen und der schnelle Apfelkuchen (gleiche Machart, anderes Obst).

    Da es in den letzten Tagen sehr heiss war, war es für mich nicht das optimale Kuchen- und Tortenbackwetter. Nichtsdestotrotz habe ich (bisher) folgende Rezepte ausprobiert:
    - Einfache Schokowürfel (S. 30/31)
    - Schneller Apfelkuchen (S. 46/47)
    - Nussroulade mit Preiselbeeren (S. 120/121; bei mir wurde es Nussroulade mit Erdbeermarmelade)
    Ich habe aufgrund der Haushaltsgrösse jeweils nur die Hälfte des angegebenen Rezepts genommen und die Backzeit entsprechend verringert. Beim Schokorezept habe ich das erste Mal Schokolade im Backofen geschmolzen. Ansonsten habe ich immer kleine Stücke gemacht, die mit heissem Wasser übergossen und so wurde die Schokolade weich. Aber den Ofen-Tipp finde ich sehr praktisch – der Ofen muss ja eh vorgeheizt werden.

    Für mich ist es das zweite Buch von Christina Bauer, nach „Backen mit Christina – Einfache und schnelle Rezepte, die ganz sicher gelingen!“. Ich habe auch das vorliegende Buch im Rahmen einer Leserunde gelesen und die Theorie dann in die Praxis umgesetzt. Es war eine grosse Freude, sich mit den anderen Hobby-Bäckerinnen und -Bäcker auszutauschen und deren Ergebnisse bestaunen sowie Erfahrungen austauschen zu können. Von meinen Backwerken haben mir die einfachen Schokowürfel am besten gefallen. Erstaunt hat mich, dass nur in sehr wenigen Rezepten Salz vorkommt – ich kenne es eigentlich nur so, dass in jedes Backwerk eine Prise Salz gehört. Ich würde mir wünschen, dass Zubereitungs- und Ruhezeiten in der Rezeptübersicht erwähnt würden. Von mir gibt es 4 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Kuchen backen mit Christina (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Kuchen backen mit Christina“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating