Mach mir den Garten, Liebling!, Ellen Berg

Mach mir den Garten, Liebling! (eBook / ePub)

(K)ein Landlust-Roman

Ellen Berg

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
12 Kommentare
Kommentare lesen (12)

5 von 5 Sternen

5 Sterne9
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 12 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Mach mir den Garten, Liebling!".

Kommentar verfassen
Die Lust am Gärtnern – und am Gärtner …
Zur Hölle mit dem Job! Statt der überfälligen Beförderung bekommt Luisa einen arroganten Fiesling vor die Nase gesetzt. Sie ist frustriert. 14-Stunden-Arbeitstage und Bürointrigen – wofür das alles?...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 9.99 €

eBook7.99 €

Sie sparen 20%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 66875078

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Nur heute: 18% Rabatt für Sie bei unserem Gutschein-Countdown!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Mach mir den Garten, Liebling!"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    19 von 29 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Diana E., 21.11.2015

    Als Buch bewertet

    Ellen Berg – Mach mir den Garten, Liebling!

    Luisa Fröhlich, 39 Jahre jung, ist ein Arbeitstier. Sie soll die Geschäftsleitung der Fun Connection übernehmen. Zwar „blühte hier das Mobbing, als würde es täglich gedüngt und gewässert“ (Zitat S. 8) werden, aber Luisa ist sich sicher, wenn sie die Geschäftsleitung übernimmt, braucht sie die Mitarbeiter nur motivieren, damit alles wieder läuft.
    Zeitgleich kommt noch eine Karte von ihrer Tante Ruth aus Italien, die ihren Besuch in vierzehn Tagen ankündigt, um ihren heiß geliebten Garten zu sehen. Luisa ist sich sicher, da kann nichts schief gehen, denn sie hat ja schließlich einen Gärtner eingestellt.
    Doch weder die Beförderung klappt noch der Garten ist das herrliche Paradies, dass sie sich vorgestellt hat. Luisa hat 14 Tage Zeit um ihr Leben zu ordnen, die Firma zu retten den Garten zu verwandeln (natürlich nach Kleingartenvorschrift) und sich zu entscheiden, ob sie der Liebe eine Chance gibt.

    Ein typischer Ellen Berg Roman, herrlich sarkastisch, locker, spannend und humorvoll.
    Der Roman ist flüssig, komplex, temporeich, kurzweilig und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen.
    Ich konnte mich sofort gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt mitten im Geschehen zu stehen.
    Dieses Buch hat mich in die komplette Palette der Emotionen entführt, meine Lachmuskeln beansprucht, aber man konnte auch sehr gut mit den Charakteren mitfühlen.
    Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten. Schon nach den ersten Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen.
    Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt von Luisa rein versetzen, die mir sofort sympathisch, ein bisschen naiv und chaotisch ist, obwohl sie ihr Leben durchgeplant hat. Man verspürt direkt eine Nähe zu ihr.
    Eddy kennen wir bereits aus dem Buch „Alles Tofu oder was?“. Er ist sympathisch, aufgeweckt und es macht Spaß, hier wieder über ihn zu lesen.
    Auch die weiteren Charaktere, wie Ulla, Karl, Annika, Robin Konrad oder Hans Martin Hase und Co waren mir je nach Rolle sympathisch/unsympathisch und haben die Geschichte gut abgerundet.
    Alle Charaktere sind gut ausgearbeitet und glaubhaft.
    Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind sehr gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ.

    Dieses Buch hat mich berührt, war großartig, mitreißend, und bereitete mir Freude beim Lesen.
    Dieser Roman steht seinem Vorgänger „Alles Tofu oder was?“ in nichts nach (den ich an dieser Stelle sehr empfehlen kann), denn ich bin begeistert von dem Wortwitz, der Story und dem Schreibstil.
    Ellen Berg verbindet am Ende des Buches alle Handlungsstränge und lässt keine weiteren Fragen offen.
    Ein Roman, der die Langeweile vertreibt, die Lachmuskeln beansprucht und trotzdem ein tiefgehende Story hat. Eine Garantie für schöne Lesestunden.
    Das Cover ist aufwendig in Zeichentrick-Optik gestaltet und mit liebevollen, humorvollen Details versehen. Die Farben geben dem Cover einen besonderen Charme.
    Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne, wenn ich könnte würde ich mehr vergeben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    14 von 23 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Claudia S., 20.11.2015

    Als Buch bewertet

    Luisa eine Frau gerade im besten Alter, die ihr Leben ganz für ihre Arbeit opfert, erwartet das sie die Nachfolge ihres Chefes antreten wird wenn der demnächst sich zurück zieht. Doch leider kommt alles anders sie bekommt den jungen,unsympatischen Konrad vor die Nase gesetzt.
    Und zu allem Übel kommt auch noch Tante Ruth aus Italien die Luisa ihren Garten überlassen hat. Luisa hat für diesen einen Friedhofsgärtner beauftragt, um nach diesem zu schauen. Aber oje der erste Besuch nach langer Zeit zeigt was aus dem Garten von Tante Ruth geworden ist.
    Wie soll sie das den wieder alles auf Vordermann bekommen, bevor Tante Ruth auftaucht ?
    Und wer ist dieser Eddy den sie in der Schreberkolonie entdeckt ?
    Einerseits passt er so gar nicht in ihr Beuteschema, anderseits gefällt er ihr doch sehr gut.
    Außerdem ist dann noch der kauzige,nörgelnde Rudi der den Garten neben ihr hat.
    Und zu allem Übel wird der Ärger in der Firma immer größer.
    Wie soll das Luisa nur alles schaffen,Garten und Firma??

    Meine Meinung:

    Das war mein erstes Ellen Berg Buch und ich muss sagen grandios ich habe mich köstlich amüsiert und konnte das Buch fast nicht mehr weglegen.
    Viele Themen kommen darin vor es geht um Workaholiker,Kollegilität,Gärtnern aber auch Mobbing und weitere Themenbereiche werden angeschnitten.

    Wunderbar nicht nur was für Gärtner oder Hobbygärtner !!
    Kann es nur weiterempfehlen das sollte man lesen wenn man mal wieder unbekümmert ein lustiges Buch braucht.
    Das Cover gefällt mir auch sehr gut, es läd einen gleich ein die Natur zu geniessen.
    Und jetzt weiß ich auch warum sich dort die Gartenzwerge mit Badehose tummeln, dazu müsst ihr allerdings das Buch lesen.

    Sicher ist das Buch auch gut im Garten oder der Natur zu geniessen, am besten bei einem Holunderblütensekt oder einem Espresso aus Fairtrade Bohnen, würde jetzt Eddy empfehlen.
    Das war sicher nicht mein letztes Ellen Berg Buch !!!

    Von daher 5 von 5 Punkten

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Mach mir den Garten, Liebling! (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Mach mir den Garten, Liebling!“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
Nur heute: 18% Rabatt für Sie bei unserem Gutschein-Countdown!

Nur heute: 18% Rabatt für Sie!

Erledigen Sie jetzt Ihre Weihnachtseinkäufe bequem auf weltbild.de und sichern Sie sich bei unserem Gutschein-Coutndown nur heute 18% Rabatt! Mehr Infos hier!

X
schließen