Mit Michael Ende am Schreibtisch (eBook / ePub)

Einmal Phantásien und zurück
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
»Die unendliche Geschichte« von Michael Ende kennt jedes Kind: Der kleine Bastian gerät beim Lesen in die Geschichte hinein und findet beinahe nicht wieder heraus. Kaum jemand weiß aber, dass Michael Ende beim Schreiben dasselbe Schicksal widerfährt. Wie...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 98316516

eBook2.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 98316516

eBook2.99
Download bestellen
»Die unendliche Geschichte« von Michael Ende kennt jedes Kind: Der kleine Bastian gerät beim Lesen in die Geschichte hinein und findet beinahe nicht wieder heraus. Kaum jemand weiß aber, dass Michael Ende beim Schreiben dasselbe Schicksal widerfährt. Wie...

Kommentare zu "Mit Michael Ende am Schreibtisch"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    mabuerele, 02.08.2018

    „...Die kleine Dryade wohnt gerne im Garten der Casa Liocomo, dem Haus Einhorn. Für einen Baumgeist ist der Olivenhain in den Albaner Bergen bei Rom ein wahres Paradies. Die kleine Dryade mag Geschichten und ihr Nachbar, ein gemütlicher Herr mittleren Alters, kann wunderbar erzählen...“

    Mit diesen Worten beginnt ein Buch, dass sich dem Leben und Schaffen von Michael Ende widmet, denn der ist der Nachbar der kleinen Dryade.
    Dabei lässt mich der Autor des Buches auch am Schaffensprozess des Schriftstellers teilhaben. Ich darf ihm beim Schreiben quasi über die Schulter schauen.
    Michaels Elternhaus war ein Haus der Gegensätze. Das betraf nicht nur den Charakter der Eltern, sondern auch ihre Lebenseinstellung. Während die Mutter eher Realistin war, lagen die Schwerpunkte des Vaters in seiner Malerei. Unter den Nazis bekam er Berufsverbot.
    Gekonnt wird dargestellt, wie Michaels Lebensgeschichte Eingang in sein Werk fand, insbesondere in „Die unendliche Geschichte“. Tod und Gewalt der Nazizeit, seine Erfahrungen der Bombennächte spiegeln sich im Leben der Protagonisten wider.
    Der Schriftstil des Buches lässt sich gut lesen. Die Parallelität zwischen den einzelnen Lebensstationen und der Entstehung der Bücher wird anschaulich herausgearbeitet. Gleichzeitig ist das Buch damit eine minimale Zusammenfassung von „Die unendliche Geschichte“, „Lukas, der Lokomotivführer“ und „Momo“. Wichtig dabei ist, dass begründet wird, warum er manche Dinge so und nicht anders geschrieben hat. Auch die Schwierigkeiten im Schaffensprozess werden nicht ausgeklammert. Das folgende Zitat zeigt seine Einstellung:

    „...Das Kind, das ich einmal war, lebt heute noch in mir...“

    Mit der Art seiner Literatur war der Autor seiner Zeit voraus. Das brachte ihm einerseits einige Literaturpreise, andererseits scharfe Worte mancher Literaturkritiker. Auch den Umgang mit den Fans musste er erst lernen.
    Der Film zum Buch wird zum Desaster. Die Verfremdungen kann und will der Autor nicht mittragen. Noch schlimmer trifft es seine Frau Ingeborg.
    Eine Auflistung der Bücher von Michael Ende und umfangreiche Anmerkungen ergänzen das Buch.
    Die Biografie hat mir sehr gut gefallen. Sie zeigt nicht nur das Auf und Ab im Leben des Schriftstellers, sondern ermöglicht einen Einblick in seine ganz persönliche Gedankenwelt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Martina M., 14.05.2018

    "»Die unendliche Geschichte« von Michael Ende kennt jedes Kind: Der kleine Bastian gerät beim Lesen in die Geschichte hinein und findet beinahe nicht wieder heraus. Kaum jemand weiß aber, dass Michael Ende beim Schreiben dasselbe Schicksal widerfährt. Wie auch? In einer entzauberten Welt so genannter Tatsachen ist für überzeugte Träumer kein Platz mehr. Michael Ende macht da nicht mit – auch wenn seine eigenen Phantásien-Reisen immer neue Abenteuer auf Leben und Tod sind.
    Dieses E-Book aus der »Bibliothek der Wagemutigen« nimmt Sie mit in Michael Endes fantastische Lebensgeschichte: Verbringen Sie mit dem verträumten Künstlersohn eine zauberhafte Kindheit und eine dramatische Jugend im Nationalsozialismus, erleben Sie seinen drehbuchreifen Durchbruch als Kinderbuchautor von »Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer« und folgen Sie ihm in die Albaner Berge bei Rom, wo sich Michael Ende in der »Unendlichen Geschichte« verliert …" - soweit der Klappentext.

    Der Journalist und Politikwissenschaftler Gernot Uhl (Jahrgang 1980) ist Autor der E-Book-Reihe "Die Bibliothek der Wagemutigen", die bereits einige Kurzbiografien aufweist und lebt mit seiner Familie an der Nahe.

    Gernot Uhl gelingt es ausgezeichnet, Michael Endes Lebensgeschichte mit der Entstehung der "Unendlichen Geschichte" zu verknüpfen. Die wichtigsten Eckdaten und Lebensereignisse sind auf den wenigen (63) Seiten ebenso untergebracht wie die Herangehensweise Endes an das Schreiben von Büchern. Ein flüssiger und gut lesbarer Schreibstil macht das Buch zu einem Lesevergnügen. Fußnoten und weiterführende Literatur sind eine sehr gute Ergänzung.

    Fazit: kurzweilig und lesenswert

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    katikatharinenhof, 13.05.2018

    Gernot Uhr ermöglicht mit seiner Kurz-Biographie einen Blick hinter die Kulissen und so lernt man auch den Menschen und Autor Michael Ende kennen. Auf gerade einmal 63 Seiten wird das Leben und Wirken das Autors sehr lebendig mit dem Entstehen des Buches "Die unendliche Geschichte" verknüpft und der Autor schafft es, dieses Blick ebenfalls wie einen Roman wirken zu lassen. Viele interessante Details aus dem Leben Endes finden sich auch in seinem Werk wieder und es wird somit zu dem wohl persönlichsten Buch des Autors Michael Ende, das er je geschrieben hat.
    Auch weiß Uhl das Interesse an Endes Werken zu wecken, sodass diejenigen, die die Geschichte nicht kennen, nun mit einer gewissen Portion Neugier zum Buch greifen werden.
    Ich kann mir vorstellen, dass die Kurzbiographie und auch die anderen Bücher der Reihe sich hervorragend als Ergänzung für den Deutsch- bzw. Gesellschaftskundeunterricht eigenen, um so einen lebhaften Einblick der Schüler in das Geschehen hinter den Ereignisse zu ermöglichen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Gernot Uhl

0 Gebrauchte Artikel zu „Mit Michael Ende am Schreibtisch“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating