Persönlichkeitstypologie und Hochschuldidaktik: Lehr- und Lernpräferenzen kennen und nutzen (eBook / ePub)

Lehre gestalten

Eva Reichmann
Bianca Sievert

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Persönlichkeitstypologie und Hochschuldidaktik: Lehr- und Lernpräferenzen kennen und nutzen".

Kommentar verfassen
Studierende lernen auf unterschiedlichen Wegen - je nach Typ sprechen sie mehr oder weniger gut auf didaktische Strategien an. Ebenso unterscheiden sich auch Lehrende in der Art und Weise ihres didaktischen Handelns: je nach Typ fällt es ihnen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook7.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 59808116

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Persönlichkeitstypologie und Hochschuldidaktik: Lehr- und Lernpräferenzen kennen und nutzen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Roberta, 24.07.2014

    Eine etwas andere Sichtweise auf das das Thema: "Wie lehre ich und was davon kommt wie bei den Studierenden an?" Ich habe das ebook dank Hinweis einer Kollegin runtergeladen und recht zügig durchgelesen. Vor allem im Kapitel zu den Interventionsmöglichkeiten habe ich die eine oder andere auch mir bekannte Situation erkannt. Eigentlich habe ich Mittel und Methoden erwartet - aber Patentrezepte finden sich in dieser Abhandlung nicht. (Leider) muss ich jetzt, nach dem ersten Lesen, ans Arbeiten gehen: nämlich versuchen, mich selbst und meine Vorlieben in Bezug auf Lehre erkennen und analysieren, wo es nicht auf Gegenliebe bei den Studierenden trifft. Auf jeden Fall habe ich eine andere Sichtweise kennen gelernt und muss jetzt überlegen, wann und wie ich in die Analyse starten will.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Persönlichkeitstypologie und Hochschuldidaktik: Lehr- und Lernpräferenzen kennen und nutzen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating