Sheridan Grant Band 2: Straße nach Nirgendwo (eBook / ePub)

Roman

Nele Löwenberg

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
23 Kommentare
Kommentare lesen (23)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Sheridan Grant Band 2: Straße nach Nirgendwo".

Kommentar verfassen

Eine junge Frau auf der Suche nach ihren Wurzeln und eine schicksalhafte Reise quer durch Amerika

Nach einem Familienstreit hat die 17-jährige Sheridan Grant Nebraska verlassen, um in New York ihr Glück als Sängerin zu suchen. Doch...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook8.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 62516356

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Sheridan Grant Band 2: Straße nach Nirgendwo"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    22 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marion E., 21.09.2015

    Als Buch bewertet

    Sheridan verlässt nach einem Familienstreit endgültig ihre Familie um in New York ein neues Leben als Sängerin zu beginnen.
    Doch schon auf dem Weg dorthin wird sie verhaftet.
    Ihr Bruder Esra begann einen blutigen Amoklauf und Sheridan wird verdächtigt.
    Ihre Adoptivmutter versucht alles um Sheridan in ein schlechtes Licht zu setzten. In Detective Jordan Blystone findet sie wider Erwarten einen Mann, der ihr glaubt und der versucht sie zu schützen. Doch die hasserfüllten Verleumdungen und die Presse, die sie wie ein Jagdvieh treibt, hören nicht auf.
    Abermals flieht Sheridan. Diesmal ohne Ziel.
    Sie schlägt sich auf ihrer Flucht und Suche nach einem neuen Leben mit Gelegenheitsjobs durch. Gerät dabei wieder des öfteren an die Falschen oder enttäuscht Menschen, die es gut mit ihr meinen. Als sie in einem kleinen idyllischen Ort am Ende ihrer Kräfte ist, begegnet ihr Dr. Paul Sutton, der anfangs nichts über ihre Vergangenheit weiß. Er gibt ihr das Vertrauen in die Menschen zurück. Behutsam öffnet sie sich, doch ob die Vergangenheit sie nicht doch noch einholt?

    Band 2 hat mir fast noch besser gefallen als Band 1.
    Schon ab dem ersten Satz bin ich in den Roman eingetaucht und es war schwer, das Buch ab und an mal aus der Hand zu legen.

    Nele Löwenberg versteht es, den Spannungsbogen hoch zu halten.
    Sei es erschüttert über den Amoklauf und die Toten, die so bildhaft beschrieben wurden, dass ich die Farm samt Leichen vor mir sah oder die von Rache zerfressene Adoptivmutter.
    Szene für Szene oder besser Kapitel für Kapitel laufen lebhaft im Kopfkino mit. Sheridan, wie sie in ihrem Auto auf der Rückbank liegt, im Motel und und und.
    Einfach ein genialer Schreibstil. Dazu löst Nele Löwenberg sämtliche Emotionen beim Lesen aus. Von Wut über Trauer von Enttäuschung bis Hoffnung, die gesamte Palette der Gefühle wird gefordert.
    Besonders gut hat mir zudem gefallen, dass die Lebensgeschichte von Detective Jordan Blystone erzählt wurde.
    Wie sich am Ende alles zu einem Kreis schließt, fand ich einfach nur grandios.
    Ich hoffe sehr, dass wir Leser schon bald den weiteren Lebensweg von Sheridan verfolgen dürfen.

    Vielleicht ist es ja nur Einbildung. Doch ich fand, wenn man ein wenig die Biografie von Nele Löwenberg alias Nele Neuhaus kennt, zwischen den Zeilen so einiges zu lesen, was sie selber auf ihrem Lebensweg erlebt hat.
    Gerade aus dieser Perspektive war das Buch für mich umso spannender.

    Eine klare Leseempfehlung!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    19 von 26 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sylvia H., 20.09.2015

    Als eBook bewertet

    Gelungene Fortsetzung
    Nach einem Familienstreit hat Sheridan Grant kurzentschlossen die Farm ihrer Adoptiveltern verlassen und begibt sich auf die Fahrt nach New York um eine Musikkariere zu starten.
    Bei einem Stopp in einem Dinner erfährt sie im Fernsehen von dem Familiendrama das sich auf der Willow Creek Farm ereignet hat.
    Esra ihr jüngster Bruder hat mehrere Menschen erschossen, darunter auch einen ihrer Brüder und einen Bruder sowie den Adoptivvater schwer verletzt.
    Da Sheridan verschwunden ist sucht die Polizei nach ihr, man weiß nicht ob Sheridan auch ein Opfer von Esra wurde oder mit ihm gemeinsame Sache gemacht hat. Von einer Angestellten des Dinners informiert taucht die Polizei auch gleich auf und nimmt Sheridan fest.

    Straße nach Nirgendwo ist der zweite Teil der Geschichte um Sheridan Grant und schließt nahtlos an den ersten Teil Sommer der Wahrheit an. Hier hat die Autorin Nele Löwenberg alias Nele Neuhaus eine sehr gelungene Fortsetzung geschaffen.
    Hatte ich im ersten Buch noch mit der Protagonistin gehadert so ist sie mir im zweiten Teil richtig ans Herz gewachsen.
    War der Anfang des ersten Buches etwas langatmig und hat sich dahingezogen war das zweite Buch von der ersten bis zu letzten Seite spannend, unterhaltsam und einfach lesenswert.
    Das Buch erzählt die Flucht der Sheridan Grant vor der Öffentlichkeit die sie nach den Morden auf der Farm und den Lügen ihrer Adoptivmutter verurteilt hatten.
    In der Erzählung werden immer kleine Rückblenden eingebaut, sodass man den ersten Teil nicht unbedingt gelesen haben muss aber ich würde empfehlen die ganze Geschichte zu lesen.
    Das Ende des Buches lässt vielleicht auf einen dritten Teil hoffen.
    Mit Straße nach Nirgendwo hat die Autorin zweifelsfrei bewiesen das sie nicht nur Krimis schreiben kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    14 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marion E., 21.09.2015

    Als Buch bewertet

    Sheridan verlässt nach einem Familienstreit endgültig ihre Familie um in New York ein neues Leben als Sängerin zu beginnen.
    Doch schon auf dem Weg dorthin wird sie verhaftet.
    Ihr Bruder Esra begann einen blutigen Amoklauf und Sheridan wird verdächtigt.
    Ihre Adoptivmutter versucht alles um Sheridan in ein schlechtes Licht zu setzten. In Detective Jordan Blystone findet sie wider Erwarten einen Mann, der ihr glaubt und der versucht sie zu schützen. Doch die hasserfüllten Verleumdungen und die Presse, die sie wie ein Jagdvieh treibt, hören nicht auf.
    Abermals flieht Sheridan. Diesmal ohne Ziel.
    Sie schlägt sich auf ihrer Flucht und Suche nach einem neuen Leben mit Gelegenheitsjobs durch. Gerät dabei wieder des öfteren an die Falschen oder enttäuscht Menschen, die es gut mit ihr meinen. Als sie in einem kleinen idyllischen Ort am Ende ihrer Kräfte ist, begegnet ihr Dr. Paul Sutton, der anfangs nichts über ihre Vergangenheit weiß. Er gibt ihr das Vertrauen in die Menschen zurück. Behutsam öffnet sie sich, doch ob die Vergangenheit sie nicht doch noch einholt?

    Band 2 hat mir fast noch besser gefallen als Band 1.
    Schon ab dem ersten Satz bin ich in den Roman eingetaucht und es war schwer, das Buch ab und an mal aus der Hand zu legen.

    Nele Löwenberg versteht es, den Spannungsbogen hoch zu halten.
    Sei es erschüttert über den Amoklauf und die Toten, die so bildhaft beschrieben wurden, dass ich die Farm samt Leichen vor mir sah oder die von Rache zerfressene Adoptivmutter.
    Szene für Szene oder besser Kapitel für Kapitel laufen lebhaft im Kopfkino mit. Sheridan, wie sie in ihrem Auto auf der Rückbank liegt, im Motel und und und.
    Einfach ein genialer Schreibstil. Dazu löst Nele Löwenberg sämtliche Emotionen beim Lesen aus. Von Wut über Trauer von Enttäuschung bis Hoffnung, die gesamte Palette der Gefühle wird gefordert.
    Besonders gut hat mir zudem gefallen, dass die Lebensgeschichte von Detective Jordan Blystone erzählt wurde.
    Wie sich am Ende alles zu einem Kreis schließt, fand ich einfach nur grandios.
    Ich hoffe sehr, dass wir Leser schon bald den weiteren Lebensweg von Sheridan verfolgen dürfen.

    Vielleicht ist es ja nur Einbildung. Doch ich fand, wenn man ein wenig die Biografie von Nele Löwenberg alias Nele Neuhaus kennt, zwischen den Zeilen so einiges zu lesen, was sie selber auf ihrem Lebensweg erlebt hat.
    Gerade aus dieser Perspektive war das Buch für mich umso spannender.

    Eine klare Leseempfehlung!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Weitere Empfehlungen zu „Sheridan Grant Band 2: Straße nach Nirgendwo (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Sheridan Grant Band 2: Straße nach Nirgendwo“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating