5€¹ Rabatt bei Bestellungen per App

Single, weiblich (50), sucht Mutter... (ePub)

 
 
Merken
Merken
 
 
Esther, Anfang Fünfzig und Single, ist erfolgreiche Psychologin. Sie verkauft Praxis und Stadtwohnung und zieht aufs Land. Die Widersprüchlichkeit zwischen dem, wer sie eigentlich ist, und dem, was sie lebt, kann sie nicht länger ertragen. Esther sucht die...
Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 129792461

eBook
Download bestellen
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Single, weiblich (50), sucht Mutter..."
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Leseratte, 26.12.2019

    "Gelesen als Taschenbuch"
    Aufmerksam auf diesen Roman wurde ich durch den außergewöhnlichen Titel. Was sich als kleine Kontaktanzeige liest, tritt schnell eine Lawine los. Eine Lawine an Gefühlen und nicht verarbeiteter Vergangenheit. Die Hauptprotagonisten Esther, Pina, Irene, Lydia und Albert werden einfühlsam, in einem mitreißenden Schreibstil, der keine Minute langweilig oder zu langatmig ist, beschrieben. Schnell ist man mitten im Geschehen. Auch die E-Mail-Korrespondenz hat ihren Reiz. Schnell wird klar: Familie ist Schicksal und hinterlässt oft tiefe Kerben in der Seele und auch der Spruch: Leben kann man vorwärts leben und rückwärts verstehen birgt viel Wahrheit in sich. Im Rückblick wird der oft über Generationen gelebte Mutterkult einfühlsam beschrieben. Dieses Buch ist kein Liebes- oder Beziehungsroman. Dieses Buch spricht das wahre Leben an!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gilasbuecherstube, 10.12.2019

    Kann man über eine Kontaktanzeige eine Mutter finden? Esther ist 50, aus der Stadt aufs Dorf gezogen und alleine, als sie plötzlich von dieser Idee gepackt wird. Bevor sie es sich anders überlegt, schaltet sie die Annonce in der örtlichen Zeitung. "Single, weiblich (50) sucht Mutter".
    Es meldet sich, neben einigen älteren Frauen, die die Rolle der Mutter gerne übernehmen wollen, auch eine Frau in ihrem Alter die sich Candlelight nennt. Sie hat scheinbar auch Probleme mit ihrer Mutter und zwischen den beiden entsteht ein reger Mailkontakt, in denen es um ihre Erfahrungen mit Männern, ihren Müttern und um ihre Träume geht.
    Doch auch in ihrer neuen Nachbarin Pia findet Esther eine Freundin, mit der sie sich austauschen kann. Aber dann wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt.
    Kann man sich seine Mutter wirklich aussuchen? Oder muss man sich erst seiner Vergangenheit stellen um die Zukunft gestalten zu können!?

    Ich bin durch eine Verlosung auf Lovlybooks auf dieses Buch aufmerksam geworden und bin ohne große Erwartungen gestartet.
    Die Korrespondenz der beiden Frauen hat mich jedoch sehr schnell in den Bann gezogen.
    Für mich waren die Hauptdarsteller eigentlich nicht die beiden Frauen, die sich per Mail austauschen, sonder ihre Mütter!
    Es geht um ihr Leben.....wie sie es geführt haben......warum sie sich so und nicht anders entwickelt haben ........und wie die Schicksale der Frauen mit ihren Müttern verknüpft sind.
    Das ist ein Thema, dass viele Frauen betrifft und ich habe bisher noch kein Buch gelesen, dass sich so eindrucksvoll damit auseinander gesetzt hat.
    Die Autorin hat es geschafft, mich mit ihrer sehr guten, leichten und facettenreichen Sprache zu begeistern und es mir leicht gemacht in die Geschichte einzutauchen.
    Die Charaktere sind sehr authentisch und glaubwürdig und ich konnte mich in die Gefühle von Esther und Pia sehr gut hineinversetzen.
    Zu Beginn hatte ich etwas Sorge, dass die ständige Korrespondenz der beiden Frauen mit der Zeit langweilig werden könnte. Doch ich hatte zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, dass es uninteressant wird. Im Gegenteil, man wird schnell in die Geschichte hineingezogen. Sie regt zum Nachdenken an und man reflektiert sein eigenes Leben und die Beziehung zur Mutter.
    Ein sehr ergreifendes Buch, dass von mir 5 Sterne bekommt!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    leseratte61, 29.11.2020

    Außergewöhnlich

    Klappentext:
    Esther, Anfang Fünfzig und Single, ist erfolgreiche Psychologin. Sie verkauft Praxis und Stadtwohnung und zieht aufs Land.
    Die Widersprüchlichkeit zwischen dem, wer sie eigentlich ist, und dem, was sie lebt, kann sie nicht länger ertragen. Esther sucht die lang vermisste Ruhe und Geborgenheit. Angesichts des Kontaktabbruchs zu ihrer Mutter kommt sie auf die Idee einer Annonce:

    »Single, weiblich (50), sucht Mutter ...«

    Fazit:

    Als ich den Titel des Buches gelesen habe, dachte ich: welch außergewöhnliche Idee. Meine Neugierde war geweckt. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, auf welches Abenteuer ich mich einlassen würde.

    Esther will neu anfangen und stellt ihr Leben auf den Kopf. Sie zieht aus der Stadt aufs Land um endlich zur Ruhe zu kommen. Doch ob sie die Ruhe so bekommt, wie sie es sich erwünscht hat?

    Da sie immer wieder darüber nachdenkt, warum sie den Kontakt zu ihrer Mutter abgebrochen hat, kommt ihr die Idee, sich eine Ersatzmutter zu suchen. Kaum zu Ende gedacht, schaltet sie eine Annonce und nun nimmt das Chaos seinen Lauf. Ob Esthers Traum wirklich in Erfüllung geht? Das müsst ihr leider selbst lesen, es lohnt sich.

    Doch nicht nur die suche nach einer Mutter macht Esther das Leben schwer. Auch ihre neue Nachbarin rauscht wie eine Naturgewalt in ihr Leben und es bilden sich zarte Bande einer neuen Freundschaft. Doch bald zeigen sich dunkle Wolken am Horizont und die Freundschaft wird auf die Probe gestellt. Ob die Frauen wieder zueinander finden? Auch das müsst ihr leider selbst lesen.

    Bei dem Titel hatte ich mir zuerst eine lockere Komödie vorgestellt und wurde dann völlig überrascht. Ich wurde immer wieder zum nachdenken gebracht und habe meine eigene Mutter-Tochter Konstellation neu beleuchtet. Mir wurden keine konkreten Lösungsvorschläge gegeben und ich konnte mir immer wieder neue Gedanken machen und auch meine Erfahrungen einfließen lassen. Für mich eine recht ungewöhnliche Erfahrung. Toll gemacht.

    Meine Empfehlung zu diesem Buch? Nehmt es bitte in die Hand, wenn ihr genügend Zeit und Muße habt, um euch voll und ganz auf diesen aufwühlenden und intensiven Roman einzulassen. Ich durfte intensiv darüber nachdenken, wie groß der Einfluss meiner Mutter und Großmütter auch heute noch ist. Dieses Thema betrifft viele von uns und ich war erstaunt, wie es umgesetzt wurde.

    Die Charaktere wirkten auf mich sehr authentisch und ich konnte mich gut in ihre Gedanken und Gefühle hineinversetzen.

    Mir fällt es extrem schwer, dieses Buch zu bewerten, da ich noch so aufgewühlt bin. Sicher hat jede Frau einen anderen Blick auf die Handlung und dieses Thema und so werden die Meinungen auch weit auseinander gehen. Mich beschäftigt der Inhalt immer noch, obwohl ich schon einige Zeit fertig gelesen habe. Aus diesem Grund gebe ich die vollen Punkte und eine Leseempfehlung an alle Leserinnen, die sich auf ein nachdenklich machendes Buch mit Tiefgang einlassen wollen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Alle Kommentare öffnen
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Single, weiblich (50), sucht Mutter...“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating