Thriller im GMEINER-Verlag: Das dunkle Netz (eBook / PDF)

Thriller

Silvia Stolzenburg

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Thriller im GMEINER-Verlag: Das dunkle Netz".

Kommentar verfassen
Als Mark Becker einen Anruf von einem ehemaligen Kameraden erhält, ahnt er nicht, in welche Gefahr er sich begibt, indem er ein Treffen mit dem Anrufer vereinbart. Dieser behauptet, Beweise für etwas zu haben, über das er am Telefon nicht sprechen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook11.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 94153186

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Thriller im GMEINER-Verlag: Das dunkle Netz"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    8 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    claudi-1963, 16.02.2018

    Als eBook bewertet

    "Bedenke bei jedem Urteil. Es gibt Menschen, die töten um zu Leben und es gibt solche, die Leben um zu töten!"
    Der ehemalige Soldat und jetzige Security-Mitarbeiter Kai Jäger entwendet unbemerkt aus seiner Firma geheime und vertrauensvolle Unterlagen. Gerade noch rechtzeitig kann er einen Teil der Unterlagen an seinen ehemaligen Kameraden Mark Becker schicken, ehe er von einem Team verfolgt und rücklings erschossen wird. Dass er zuvor einige Mal versucht hatte Mark Becker telefonisch zu erreichen, entdeckt dieser erst am nächsten Morgen. Doch auf Marks Rückrufe reagiert er nicht und auch ein Besuch bei ihm zu Hause bleibt für Mark ohne Erfolg. Wenig Tage später findet man eine verkohlte Leiche in einem Waldstück in der Nähe des Stuttgarter Fernsehturms. Kurz darauf entdeckt die Spurensicherung ein Handy im Gebüsch, das auf Kai Jäger schließt, wobei sein letzter Anruf an einen Mark Becker ging. Nun wird die Kommissarin Lisa Schäfer hellhörig, den diesen Feldjäger kennt sie noch von einem ehemaligen Fall bei dem er, als Berater der Kripo beistand. Doch schnell stellt man fest, das Mark nichts mit Kais Tod zu tun hat. Ein Besuch der Security-Firma jedoch zeigt das hier nicht alles mit rechten Dingen zu geht. Als Mark wenige Tage später einen Umschlag erhält und danach er und sein IT Freund Lukas überfallen werden, weiß Mark das Kai an einer großen Sache dran war. Zusammen mit Lisa Schäfer versucht er das dunkle Netz aufzuspüren, ohne zu ahnen, wie brandgefährlich das für sie werden könnte.

    Meine Meinung:
    Nachdem ich schon den ersten Band sehr gerne gelesen habe, war ich gespannt, wie es mit dem Feldjäger Mark Becker weitergeht. Schon damals fand ich die Kombination Bundeswehr und Kriminalpolizei unheimlich belebend und neu, den zuvor hatte ich so einen Thriller noch nicht gelesen. Auch diesmal hatte die Autorin wieder einen interessanten Plot, gespickt mit vielen Begriffen aus dem IT Bereich war es wieder einmal ein spannendes Erlebnis. Vor allem Mark Becker in Aktion hat mir wieder einmal gut gefallen. So war es auch kein Wunder, das ich das Buch regelrecht verschlungen habe. Ein bisschen würde ich mir jedoch wünschen, dass die Autorin beim nächsten Mal nicht mit allzu vielen Abkürzungen und Fremdwörtern um sich wirft, bei denen der Leser erst mal nachschauen muss was sie bedeuten. Einige der Abkürzungen findet man im Anhang des Buches, jedoch leider nicht alle. Dass dieser Thriller viel Recherche abverlangt, merkt man schon daran, das sich die Ermittler immer wieder am Rand der Legalität aufhalten. Den Deutschland ist nicht Amerika und Silvias Stolzenburgs Thriller ist kein TV Thriller, bei dem man alles darf. Nein auch hier zeigt die Autorin sehr realistisch, wo die Grenzen der Ermittler sind. Dass es aber trotzdem in diesem Buch zu einer überaus fesselnden Spannung kommt, hat der Leser wieder mal dem Feldjäger Mark Becker zu verdanken. Bei seinen Einsätzen hält man schon manchmal den Atem an. Sympathische Ermittler, die aber auch mal an ihre Grenzen kommen, machen dieses Buch sehr realitätsnah. Ich jedenfalls habe mich wieder gut unterhalten, freue mich auf eine weitere Folge mit Mark und gebe 5 von 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ladybella911, 22.02.2018

    Als eBook bewertet

    Eine Security Firma und ihre üblen Machenschaften
    Als Mark Becker seine Mailbox abhört, registriert er einen Anruf eines ehemaligen Kameraden, der sich wir ein Hilferuf anhört. Kai Jäger, inzwischen Mitarbeiter einer Security Firma, will ihm etwas extrem Wichtiges mitteilen.
    Nur was ??
    Mehrmals versucht Mark, der als Feldjäger in Ulm stationiert ist, Kai in den folgenden Tagen zu erreichen, aber immer ohne Erfolg. In der Zwischenzeit findet die Mordkommission Stuttgart eine verkohlte Leiche, deren Identität sie nicht feststellen kann. Kommissarin Lisa Schäfer wird mit den Ermittlungen betraut und als die Spurensicherung wenige Tage später das Handy von dem Toten findet, wird Lisa stutzig. Die letzten Anrufe von diesem Handy galten Mark Becker, den sie schon von einem vorigen Fall kennt, aber nicht sonderlich schätzt.
    Was hat Mark mit dem Toten zu tun, und ist er etwa verantwortlich für dessen Tod? Lisa bestellt ihn zur Einvernahme aufs Kommissariat.
    Relativ schnell stellt sie fest, dass Mark nichts mit dem Tod zu tun hat, aber da auch er sehr an der Aufklärung des Falles interessiert ist und zudem wenige Tage später einen Umschlag erhält, dessen Inhalt auf die Security Firma hinweist, begeben sie sich gemeinsam auf Spurensuche und raufen sich zusammen.
    Eine Suche, die sie in brandgefährliche Situationen führt denn sie bekommen es mit gewissenlosen Menschen zu tun, denen ein Menschenleben nichts wert ist.

    Ich habe schon den Vorgänger zu diesem Band, „Blutfährte“, mit großem Vergnügen gelesen, denn hier handelt sich zum einen um ein interessantes Ermittlerduo, wie es gegensätzlicher nicht sein könnte, und um ein Setting, das spannende Einblicke in einen Bereich gewährt, der dem Leser normalerweise nicht so zugänglich ist.
    Sprache und Schreibstil lassen sich leicht und flüssig lesen, und die Autorin, Sylvia Stolzenburg, versteht es gekonnt, den Leser von Anfang bis zum Ende zu fesseln und den Spannungsbogen konsequent auf einem hohen Niveau zu halten.
    Die Qualität ihrer Schreibe ist meiner Meinung nach noch besser geworden, brillante Dialoge, sehr gut recherchierte Beschreibungen des Umfeldes (da ich einige der Schauplätze sehr gut kenne, kann ich dies uneingeschränkt bestätigen) und die lebensecht beschriebenen und dadurch authentisch wirkenden Charaktere der Handlung bis hin zu den Nebenfiguren, ist beeindruckend gut.
    Einen kleinen Kritikpunkt muss ich allerdings anmerken: die vielen Abkürzungen, die zwar teilweise im Anhang erklärt wurden, aber den Lesefluss doch etwas störten. Aber das ist Kritik auf hohem Niveau.

    Es war für mich wieder einmal eine Freude, ein Buch aus ihrer Feder zu lesen und ich freue mich schon auf ein, hoffentlich baldiges, neues Abenteuer mit Mark und Lisa. 5 wohlverdiente Sterne für ein äußerst spannendes Leseerlebnis.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Thriller im GMEINER-Verlag: Das dunkle Netz (eBook / PDF)

0 Gebrauchte Artikel zu „Thriller im GMEINER-Verlag: Das dunkle Netz“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating