Was von uns bleibt (eBook / ePub)

Eliza & Nick
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Du hast mein Herz berührt, doch dein Leben ist enger mit meinem verbunden als es sein darf ...
Ein berührender New Adult Roman über eine große Liebe und ein noch größeres Geheimnis

Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter fühlt sich Eliza allein und...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 128983988

eBook2.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 128983988

eBook2.99
Download bestellen
Du hast mein Herz berührt, doch dein Leben ist enger mit meinem verbunden als es sein darf ...
Ein berührender New Adult Roman über eine große Liebe und ein noch größeres Geheimnis

Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter fühlt sich Eliza allein und...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Was von uns bleibt"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Silvia J., 21.10.2019

    Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
    Eliza war unglücklich, da ihre Mutter verunglückt ist und ihre Leiche nie gefunden wurde. Ihre Schwester Zoe war Model und fuhr gleich nach dem Begräbnis zum Shooting. Vincent zog Eliza in seine Arme und zeigte ihr ohne Worte was er empfand. Sie trauerte sehr um ihre Mutter, sie kam zu spät zur Schule, ging lange feiern und trank viel zu viel. Da sie eine gute Schülerin war, tolerierten die Lehrer dies. Dann kam ein neuer Schüler in die Schule Nick. Sie fühlte sich irgendwie gleich zu ihm hingezogen, wusste aber nicht warum. Das sollte sie erst zum Schluss erfahren warum. Sie fand das Tagebuch ihrer Mutter, drinnen stand, dass ihre Schwester nicht von ihrem Papa war, darum bevorzugte ihre Mutter sie immer. Eliza war Vincent immer noch wichtig, doch in Nick hatte sie sich verliebt. Vincent war ihr Seelenmensch. Ihre Freundin ist eine Beziehung mir Vincent eingegangen. Als Nick sich Mal tagelang nicht meldete, hatte sie ein Gefühl der Leere in sich. Als er wieder auftauchte, erklärte er ihr, dass er über sie beide nachdenken musste und dabei herausgefunden hat, dass er sie liebte. Beide waren sehr glücklich, nur Vincent sagte ihr, dass sie vorsichtig sein soll denn er hat ein ungutes Gefühl.
    Wie geht es weiter? Hat Vincent Recht? Wen liebt sie wirklich? Was hat sie über Nick raus gefunden? Wer ist ihr Erzeuger? Was hat sie noch alle über ihre Mutter erfahren?
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Super fand ich die Idee das Tagebuch der Mutter mit einer anderen Schrift zu versehen. Ich fand es wunderschön, dass sie ihre Gefühle in Musik umsetzen konnte. Ich habe es gleich noch einmal gelesen, da mich die Geschichte faszinierte und noch fasziniert. Holt euch das Buch und seit für diese einmalige Geschichte offen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    summersoul, 08.11.2019

    Meine Meinung:
    Die Geschichte wird aus Elizas Sicht erzählt, wodurch wir ihre widerstreitenden Gefühle wegen dem Tod ihrer Mutter miterleben und wie es für sie ist, das erste Mal richtig verliebt zu sein. Außerdem kommen wir zusammen mit Eliza hinter ein Familiengeheimnis, das ihre Welt zusätzlich ins Wanken bringt. Durch ihre Augen bekommen wir ein Bild von ihrem Vater, ihrer verstorbenen Mutter, ihrer Schwester Zoé und wie das Familienleben aussah.
    Trotz, dass die Geschichte aus Elizas Sicht erzählt wird und wir dadurch eigentlich ziemlich nah am Geschehen und ihrem Innenleben sein sollten, fühlte ich mich eher, als wenn ich alles durch eine dicke Glasscheibe von weit weg beobachten würde. Was dazu führte, dass ich einfach keinen Draht zu Eliza aufbauen konnte. Auch gibt es ein paar Sprünge in der Handlung, bei denen ich im ersten Moment dachte, ich hätte etwas überlesen. Doch dem war nicht so und so blieb der Eindruck, dass an diesen Stellen etwas fehlen würde.
    Außerdem hatte ich bei einigen von Elizas Reaktionen das Gefühl, es handelt sich bei ihr um ein viel jüngeres Mädchen, bei anderen Reaktionen und Handlungen hätte ich sie wiederum älter geschätzt.
    Leider wirkten alle Charaktere auf mich doch recht blass und ich hätte mir gewünscht, dass wir als Leser nachempfinden können, was die Musik in Eliza auslöst und in welcher Weise diese und die Beziehung zu Nick ihr in ihrer Trauer hilft. Ebenso was die Erkenntnisse, die sie durch das Aufdecken des Geheimnisses ihrer Mutter erhält, bei ihr auslösen. Viel mehr wurde uns dies mit einigen Worten erklärt, um dann zum nächsten Punkt zu kommen.

    Fazit:
    Eine Geschichte über ein junges Mädchen, das nach dem Tod ihrer Mutter versucht mit diesem umzugehen und sich die Frage stellt, woher es eigentlich kommt.
    Es geht in der Geschichte viel mehr darum, wie die Protagonistin Eliza ihre Trauer verarbeitet, um ihre Suche nach ihren Wurzeln und wie sie es schafft mit dem Gefühlschaos, das in ihr herrscht, umzugehen, als um ihre neu erwachte Liebe zu Nick. Leider habe ich bis zum Schluss keinen Draht zu Eliza finden können und auch aufgrund der oben genannten Punkte konnte mich die Geschichte nicht überzeugen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Christina S., 07.11.2019

    Das Cover hat mich sehr angesprochen und als ich den Klappentext gelesen habe war ich neugierig.

    Es ging um Eliza , die ihre Mutter verlor und dann ihren Platz im Leben erst noch finden muss, von Alkhol und wahllosen Sex geht es dann über zu einer großen Liebe . Die dann so einige Wendungen bereit hält die für so eine junge Liebe nicht einfach sind.

    Der Schreibstil ist flüssig zu lesen , am Anfang ließ sich die Geschichte gut an , doch leider bin ich vom Ende enttäuscht. Zeitweise etwas langatmig , dann verwirrend und manche Situationen mit dem Wahllosen Sex befremdlich. Für mich keine ausgewogene Geschichte mit einem klaren Faden. Schade

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Ilona Einwohlt

0 Gebrauchte Artikel zu „Was von uns bleibt“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating