Der verlorene Bruder, Hans-Ulrich Treichel

Der verlorene Bruder (DVD)

89 Min.

Hans-Ulrich Treichel

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der verlorene Bruder".

Kommentar verfassen
Anfang der 60er Jahren sind die Blaschkes als Flüchtlinge vom Osten in die westfälische Provinz gekommen. Dort haben sie sich schnell eine solide Existenz aufgebaut und sich im Lebensmittelhandel etabliert. Doch ihr neuer Wohlstand hatte...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


DVD8.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5897548

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der verlorene Bruder"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gudrun P., 14.01.2016

    Zum Thema selbst gibt die obige Rezension (tpg) einen sehr guten und zutreffenden Einblick.
    Es kommt selten vor, dass mir ein Film besser gefällt, als das entsprechende Buch. In diesem Falle ist es so. Dieser Film ist wie eine faszinierende, bebilderte Erzählung und übertrifft tatsächlich das ebenfalls gute Buch. Eine überzeugende, schauspielerische Glanzleistung aller Darsteller; lediglich Katharina Lorenz erscheint mir für diese bürgerliche Geschichte aus den 50er Jahren in der Rolle der Mutter etwas zu feenhaft, zu zart, im Ganzen ein wenig "overdressed". Sie gibt dem Film dadurch eine Nuance Märchenhaftes, was vielleicht aber auch so gewollt ist. Auf jeden Fall: Sehenswert! Hebt sich von dem üblichen Film-Einerlei bemerkenswert ab!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Der verlorene Bruder (DVD)

Weitere Artikel zum Thema

0 Gebrauchte Artikel zu „Der verlorene Bruder“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating