Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels, Cate Blanchett,Harrison Ford Karen Allen

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (Blu-ray)

126 Min.. .

Durchschnittliche Bewertung
2.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

2.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern2
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels".

Kommentar verfassen
Indy is back!

Es sind die Fünfziger und es herrscht der Kalte Krieg. Doch der hitzköpfige Professor Jones (Harrison Ford) schnappt sich seinen Hut und seine Peitsche um seine alte Flamme Marion aus den Fängen der bösen Russen unter...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Blu-ray21.99 €

Jetzt vorbestellen

Voraussichtlich lieferbar in 5 Tag(en)

Bestellnummer: 949209

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    8 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sascha W., 25.10.2008

    Top Film!!! Hab ihn mir heute gekauft und gleich angeschaut, und ich muß sagen, er war sehr gut, und doch nicht so schlecht wie viele behauptet haben, also meiner meinung nach. Indy 4 knüpft an die alten Teile an, aber ist dennoch ein Film für sich.
    Ich habe streckenweise sogar sehr viel gelacht, weil es einfach viele lustige Szenen gab, das machte den Film gleich viel lockerer.
    Harrison Ford als der Ur-Indy spielt seine Rolle grandios und beweißt einmal mehr, das er noch nicht zum alten Eisen gehört. Und die (wahrscheinliche) Indyzukunft Shia LaBeouf spielt seinen Part als Indy Jun. der Dritte ebenfalls perfekt und könnte schon bald in die Fussstapfen von seinem berühmten Vater treten.
    Somit wären auch für die Zukunft weitere Indy-Filme möglich.
    Fazit: Ich kann jedem dem Film nur empfehlen. Indy Fans greifen eh zu.
    Also Indy, lass die Peitsche ziehen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Maximillian, 09.03.2012

    Im Gegensatz zu früher ist Spielberg keine sichere Bank mehr wo man schon im vornerrein davon ausgehen kann das der Film super und brilliant wird. Seit ein paar Jahren enttäuscht Spielberg mit seinen Filmen so sehr, das das Warten auf einen richtig lohnenden und großen Blockbuster mit E.T. und Jurrassic Park Qualität nervt. Selbst den 4. Teil von Indy hat er nichtmals hinbekommen, stattdessen einfach nur ein peinliches Desaster mit Harrison Ford, der hier wirkt als ob er keine Lust auf die Rolle noch hat und total storyleer. Bitte Herr Spielberg hören sie endlich auf solche idiotischen und peinliche Filme zu drehen. Sonst guckt sich irgendwann niemand mehr ihre lächerlichen Filme an.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    6 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    R., 10.04.2010

    Indiana Jones ist Kult. So viel ist klar. Mit den Filmen der 80er Jahre hat dieser Film allerdings wenig gemeinsam. Wieder einmal ruiniert Star Wars-Übervater George Lucas einen Film, in dem er Ausseridische (Verzeihung, "Ausserdimensionale") in einem Indiana Jones Film auftreten lässt. Was soll das? Indiana Jones war geheimnisvollen und übersinnlichen Dingen auf der Spur, mit Aliens hatte der nie was am Hut. Ebenso unpassend ist die Einführung von Shia LaBeouf als Indianas Sohn. Selten glich ein Sohn so wenig dem Vater, da hätte man ebenso gut Samuel L. Jackson als Indianas Sohn bringen können. Das nervige James Dean-Getue von LaBeouf regt ausserdem fast noch mehr auf. In nahezu jedem Interview auf der DVD erwähnt Spielberg, dass er eigentlich keinen Film mehr machen wollte, aber von Lucas quasi dazu genötigt wurde, weil dieser ihm immer mit seinen Fortsetzungplänen im Nacken sass.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (Blu-ray)

Weitere Artikel zum Thema
Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating