Der Trakt, Arno Strobel

Der Trakt

Psychothriller. Originalausgabe

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
39 Kommentare
Kommentare lesen (39)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Trakt".

Kommentar verfassen
Als Sibylle im Krankenhaus aus dem Koma erwacht, scheint ihre Erinnerung völlig klar zu sein: Sie ist verheiratet und hat einen Sohn. Doch ihr Mann kennt sie nicht, niemand hat je von ihrem Sohn gehört. Schon bald beginnt für sie eine alptraumhafte Suche nach sich selbst.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5123651

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Trakt"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    23 von 32 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Floxine, 14.04.2010

    Die Geschichte beginnt rasant, hält das Tempo die ganze Zeit und dreht sich immer wieder um die Fragen: Wer ist Sibylle wirklich? Warum passiert das alles? Was ist mit Lukas? Wem kann Sibylle trauen? Die psychologische Spannungskurve schwillt beim Lesen immer mehr an, so dass man dieses Buch nicht beiseite legen will. Diese Story sollte man in einem Zug durchlesen, um in den Genuss dieses Soges zu kommen, denn nur so spürt man den raffinierten, psychologisch gestrickten Albtraum. Man wird vom rasanten, flüssigen Stil des Autors gefesselt und spekuliert auf Ergebnisse und Taten, die sich dann doch als falsch erweisen, denn immer neue Überraschungen und Wendungen in diesem Buch führen die eigenen Gedanken in die Irre. Die Gedanken beim Lesen schlagen Haken zwischen Einbildung und Realität während Sibylle zwischen Angst und Hoffnung schwelgt .

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    16 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Susanne, 12.04.2010

    Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Meine eigenen Spekulationen zur Geschichte haben mich nicht nur einmal in die Irre geführt, denn jedes Kapitel hat wieder neue Überraschungen parat. Begleitet vom flotten Erzählstil des Autors irrt man im Geiste, zusammen mit Sibylle, durch Regensburg, immer auf der Suche nach deren Identität. Ihre innere Zerrissenheit, ihre Zweifel, ihr Misstrauen sowie auch die begleitenden Charaktere sind sehr plastisch und ausführlich dargestellt, und doch wird der Leser davon häufig in die Irre gelenkt.
    Mit diesem Roman ist Arno Strobel ein Psycho-Thriller der Extraklasse gelungen, spannend und mitreißend von der ersten bis zur letzten Seite. Thriller lese ich normalerweise eher selten, aber „Der Trakt“ hat mir dieses Genre wirklich schmackhaft gemacht!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    20 von 26 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Silke G., 02.05.2010

    Sybille Aurich erwacht aus einem - angeblich - zwei Monate anhaltendem Koma. Sie glaubt dem Arzt diese Geschichte nicht und flieht aus der Klinik. Von der Polizei gejagt, von Freunden verraten, von Fremden unterstütz beginnt eine spannende Jagd nach der Wahrheit. Arno Strobel hat eine gut durchstrukturierten, rasanten Schreibstil. Die Handlung ist schlüssig und die Personen werden gut beschrieben, so dass man die ganze Zeit mit fiebert. Immer wenn man denkt, man hätte ein Rätsel gelöst, stößt man auf ein neues, bis zum Schluß alles wunderbar geklärt wird. Der Knoten wird gelöst und nicht mit einem Knall zerschlagen. Ich wurde förmlich mit in die Geschichte hineingesogen! Mein Fazit: Ein wirklich mitreißender Thriller, der unerwartete Wendungen nimmt, schlüssig ist und bis zum Finale durchweg spannend bleibt!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    17 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    B., 27.04.2010

    Arno Strobel legt mit seinem Psychothriller ein Tempo an den Tag, dass es einem extrem schwer macht, das Buch auch nur eine Sekunde aus der Hand zu legen. Ständig ereignen sich neue Situationen, mit denen niemand gerechnet hat. Meint man eben noch, jetzt hat Sybille jemanden gefunden, dem sie endlich vertrauen kann, gelingt es Arno Strobel mühelos, einen ein paar Seiten später daran wieder zweifeln zu lassen.Das Thema an sich, dass erst ganz zum Schluss offensichtlich wird und hier dann auch eingehend erklärt wird, ist meiner Meinung nach zwar etwas weit hergeholt, erklärt aber schlüssig den Hintergrund des Psychothrillers. Arno Strobel ist ein hervorragender Psychothriller gelungen, der von der ersten Seite an absolut fesselnd und flüssig geschrieben ist und mit einer Geschichte aufwartet, die bis zum Schluss absolut schlüssig umgesetzt ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    13 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    teelicht86, 01.05.2010

    Ein klasse Thriller!
    Die einzelnen und auch kurzen Kapitel lassen sich in eins durchlesen, zumal der Autor ein Kapitel nach dem anderen mit unheimlicher Spannung beendet, da konnte ich nie ein Ende finden! ;)
    Ich finde die Personen sind sehr gut dargestellt und auch beschrieben worden. Man meint auch realtiv früh zu wissen, wer zu Gut und zu Böse gehört., jedoch wird man etliche Male in die Irre geführt.
    Man muss das Buch bis zur letzten Seite lesen, denn dort "löst" es sich auch erst auf.
    Es gibt viele unterschiedliche Meinungen zu dem Buch, gerade was das reale oder auch unreale angeht.
    Die Thematik um die sich das Buch dreht ist äußerst gut durchdacht und niedergeschrieben worden, zudem ein unheimlich interessantes Thema.
    Ehrlich gesagt möchte ich gar nicht wissen, ob so etwas in der Wirklichkeit möglich wäre oder auch nicht. ;)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Charlotte, 21.04.2010

    Dieser Roman ist wirklich ein Psychothriller, obwohl kein brutaler Mord passiert. Sibylle erwacht aus einen Schlaf und stellt fest, dass sie nicht Sibylle ist. Sie verfügt über die Erinnerungen von Sibylle, die nicht ihre Eigenen sind.
    Arno Strobel versteht es den Leser bei Laune zuhalten, seine Figuren verstreuen eine Intensität, die sie lebendig machen. Er überwältigt den Leser nicht mit einem Figurenkonglomerat, sondern beschränkt es auf ein halbes Dutzend. Der Schreibstil ist einfach gehalten, dennoch liegt in dieser Einfachheit eine Würze, die Lust verbreitet dieses Buch in einem Stück zu lesen. Der Plot des Buches ist genial und düster, die Beeinflussung der menschlichen Psyche kann viel bewirken und schreckliches zu lassen. Doch Mutterliebe kann nicht ausgeblendet werden, sie ist etwas wertvolles und das rettet Sibylle vor einem traurigen Schicksal.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Trakt“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating