Powers Boothe

Er kämpfte sich an der Seite von Keith Carradine in Walter Hills "Die letzten Amerikaner" durch die Bayous der Südstaaten und war einige Jahre später wieder in Uniform bereits General Alexander Haig in Oliver Stones "Nixon". 1949 in Texas geboren, brach Powers Boothe seine Theaterkarriere ab und spielte fast ausschließlich harte Kerle in Uniform, denen er einen Hauch von Unerbittlichkeit verlieh, die dennoch nicht gnadenlos wirkte, weil Boothe in seine Figuren immer ein Minimum Verständnis für andere einfließen ließ, so als Sheriff in Oliver Stones "U-Turn", der Sean Penn misstrauisch beobachtet, oder als Gegner von Rutger Hauer in dem Öko-Thriller "Die Brut des Adlers". Boothe fand seine eindringlichste Rolle indes in John Boormans "Der Smaragdwald", wo er als Ingenieur seinen Sohn im Amazonas-Dschungel verliert. Unter den zahlreichen Fernseharbeiten ragen seine Rolle des Sektenführers Jim Jones (1980) und der Vater von "Jeanne d'Arc" (1999) heraus. Boothe züchtet auf seiner Farm in Texas Rennpferde.

Weitere Produkte mit Powers Boothe