Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies
vor 2 Jahre

Zuckerfreies Rezept: Aprikosen Glückskugeln

4Sterne
(3)

Natürlich und ohne Zucker

Du bist, was du isst - wie wir uns fühlen, wird maßgeblich durch unsere Ernährung beeinflusst. Seit Anastasia Zampounidis 2006 dem Industriezucker abgeschworen hat, ist sie ausgeglichener und frei von Heißhungerattacken, verrät sie im Weltbild Interview, das Sie hier lesen können. Bei Lust auf Süßes greift die bekannte Moderatorin gern zu Aprikosen-Glückskugeln - und verrät uns hier ihr Rezept. Es geht ganz leicht.

Welchen Tipp Frau Zampounidis für den Besuch auf dem Weihnachtsmarkt hat, erfahren Sie hier.

Aprikosen-Glückskugeln

Zutaten
für ca. 10 Stück
80 g getrocknete Aprikosen
je 1 Mini-Prise Salz und Zimt
50 g Hanfsamen
50 g Haferkleie
50 g gemahlene Nüsse

Zum Wälzen:
2 EL Sesamsaat
2 EL Hanfsamen
Zubereitung

Die Aprikosen mit etwas Wasser im Mixer glatt pürieren. In eine Schüssel umfüllen.

Salz und Zimt dazustreuen, Hanfsamen, Haferkleie und Nüsse dazugeben und alles gut vermischen.

Sesam in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

Mit feuchten Händen aus der Masse kleine Kügelchen formen, diese dann in Hanfsamen und gerösteter Sesamsaat wälzen.

Mit freundlicher Genehmigung des Verlags entnommen aus Anastasia Zampounidis, Für immer zuckerfrei, Meine Glücksrezepte, Weltbild 2019.

Gesunde Küche bei Weltbild entdecken