Osterwelt
Osterwelt
4.5Sterne
(8)

Wir freuen uns auf Ostern

Hase & Co. hoppeln jetzt auch als niedliche Osterdekoration an

Ohne Has' kein Spaß: zu Ostern dekorieren bringt Freude und Frühlingsstimmung ins Haus. Und wer kann den niedlichen Langohren schon widerstehen?

INHALT

Von der Tischdeko bis zum Osternest: Häschen & Co. bringen sonnige Laune zu Ostern

Vertreiben Sie endgültig die letzten Winter-Reste und lassen Sie zum Auftakt der Frühlingssaison eine Schar fröhlicher Häschen, Küken und Co. in Ihre vier Wände hereinhoppeln. Die niedlichen Osterbegleiter tummeln sich auch in diesem Jahr wieder dekorativ auf Tischdecken oder Porzellan sowie natürlich als zauberhafte Osterdekoration für die Fensterbank oder den Osterstrauß.

Osterfreude per Post - Karten selbstgestalten

Die Vorfreude auf das Osterfest ist dieses Jahr so groß wie lange nicht. Mitte April dürfte das Wetter schon frühlingshaft werden und wir können endlich wieder das Fest mit lieben Menschen feiern. Und Verwandte oder Freunde, die wir zu Ostern nicht sehen können, freuen sich bestimmt über eine Osterkarte. Nutzen Sie die Zeit zum Selbstgestalten von Osterkarten, mit denen Sie in digitalen Zeiten allen eine besondere Freude machen. Ob Sie gepresste Blüten aufkleben, selbst Blumen und Häschen malen oder Grußkarten mit hübschen Fotos von Ihren Kindern oder Haustieren drucken lassen – eine selbstgemachte Karte und handgeschriebene Nachricht sind immer eine willkommene und persönliche Überraschung und passen aufgestellt gut in die bunte Osterdekoration des Empfängers.

Kleine Kunstwerke für den Osterstrauß

Ein großes Vergnügen an Ostern ist die Farbenpracht des Frühlings. Ostern ist ein Neuanfang! Die Natur erwacht endgültig und in voller Pracht, vor allem in diesem Jahr, da Ostern erst in der dritten Aprilwoche ist. So manche feine Nase erahnt gar schon den Duft des Sommers. Krokusse und erste Osterglocken haben dann den Weg aus der Erde gefunden und recken sich blühfreudig der Sonne entgegen. Wir helfen nur allzugern mit farbenfroher Osterdekoration in unserem Zuhause nach.

Ostereier - dekorieren, selbst gestalten & mehr

Kleine Dinge, große Wirkung: Fensterbänke und Sideboards werden mit niedlichen Figuren geschmückt und ein Strauß grüner Zweige, zum Beispiel aus Palmkätzchen und von Forsythie und Korkenzieher-Hasel aufgestellt. Hier dran gehören dann selbstverständlich viele viele bunte Ostereier! In zahlreichen Familien ist es schöne Tradition, jedes Jahr vor Ostern Eier auszupusten und diese dann mit Tusche oder Filzstiften zu bemalen. Manche präsentieren sich als erste Versuche eines Vierjährigen, andere als wahre Kunstwerke, egal, Selbstgemachtes zeugt von Lust an Kreativität und ist auf seine eigene Weise immer schön.

Tipp: Ostereier mit Serviettentechnik gestalten

Mit der immer noch sehr beliebten Serviettentechnik lassen sich individuelle und gleichzeitig perfekte Motive auf die zarte Eierschale bringen. Erhältlich sind auch kleine Stempel mit süßen Motiven - damit stempeln Sie ganz einfach ein passendes (Oster-)Motiv vorsichtig aufs Ei. Dann sollten Sie noch einen Aufhänger anbringen - am besten binden Sie dafür ein Stück Häkelgarn an ein kleines Stück Schaumstoff. Den Schaumstoff dann mit einer Stecknadel vorsichtig durch das (Ausblase-)Loch in das Ei drücken - und fertig!

Ganz egal, wie die Eier am Schluss auch aussehen: Allen gemein ist, dass sie einzigartig sind und zerbrechlich. Also vorsichtig an die Zweige hängen und nach Ostern ebenso behutsam wieder abnehmen. Zum Aufbewahren eignen sich am besten natürlich Eierkartons, daher unbedingt aufbewahren! Bevor Bastelmuffel abwinken: Wer nicht ganz so kreativ ist, findet eine große Auswahl an kunstvoll gestalteten Ostereiern auch im Handel.

Lesetipp:

DIY-Tipp: Frühlingsfrischer Osterstrauß

Marmorieren mit Nagellack

Ein Pflanztopf mit Häschen lässt sich immer schön zu Ostern dekorieren - zarte Frühlingsblüher oder einfach ein paar bunte Eier machen sich darin hübsch. Eine Karotten-Lichterkette ist der Hingucker auf der Ostertafel

Osterdekoration für die Sinne: ein Duftkonzept

Erfassen Sie den Frühling mit allen Sinnen. Nicht nur das Auge, sondern auch die Nase möchte die neue Frische im Raum genießen. Schluss mit dem weihnachtlichen Geruch von Zimt und Nelken, jetzt können Sie wieder ausgiebig lüften und gute Frischluft in die Räume strömen lassen. Neue Duftkerzen sind zudem hübsche Hingucker bei der Osterdekoration und sorgen zudem für ein frühlingsfrisches Aroma überall in Haus und Wohnung. i

Naturnah dekorieren

Ei, Ei Ei, ist an Ostern immer dabei! Besonders beliebt sind natürlich selbst bemalte bunte Eier. Tipp: Sollte Ihnen beim Auspusten mal ein Ei kaputt gehen, können Sie die Schalenhälften auch vorsichtig mit Ostergras bepflanzen, das macht sich sehr hübsch als zarte, natürliche Osterdekoration auf dem Esstisch.
Auch große Blumenköpfe, wie die von Tulpen, lassen sich beispielsweise wunderbar in ausgewaschene halbe Eierschalen, gefüllt mit Wasser, stecken, die in einem Eierkarton drapiert sind. Erlaubt ist, was Freude macht und dem Auge gefällt.

Oder Sie machen ein ganz naturnahes Osternest oder -gesteck zum zentralen Star der Tafel. Schöne Nester und Arrangements aus Ästen, Eiern und Moos lassen sich wunderbar ergänzen mit fertigen Accessoires aus Holz oder Keramik. So kreieren Sie einen individuellen Blickfang, der einfach glücklich macht und aus dem sich weitere ergänzende Deko-Ideen ableiten.

Osterdekoration bei Weltbild entdecken

Natürlich schön als Osterdekoration: Drei cremefarbene Stumpenkerzen auf einer großen Holzscheibe, die mit natürlichen Maserung und der Rinde ein Stück Natur einziehen lässt. Da staunt Familie Langohr rechts...

Mit Farbkonzept zu Ostern dekorieren

Überlegen Sie sich ein einheitliches Farbkonzept. Setzen Sie doch mal nur auf die Farbe Blau oder auf die Kombination Gelb/Grün oder, jetzt auch ganz angesagt, auf zarte Pastelltöne. Wichtig ist, dass die gewählte Farbe durch Ihre gesamte Osterdeko zieht. Also bei der Grün/Gelb-Komi sind die Eier in Gelb und Grün gefärbt, als Blumen bevorzugen Sie gelbe Narzissen und bei den Servietten greifen Sie ebenfalls nach Gelb oder Grün. Natürlich können Sie die gewählte Farbe auch wunderbar mit Naturelementen wie Holz oder Leinen kombinieren. Ein einmal gewähltes Farbkonzept bringt optische Ruhe in Ihre Dekoration und wirkt gekonnt und immer edel.

Die Tafel für das Osterfrühstück liebevoll zu schmücken ist für viele das eigentliche Highlight zu Ostern. Ein bunter Strauß Tulpen oder Osterglocken gehört selbstverständlich dazu, ebenso wie hübsche Servietten, Tischsets und natürlich jede Menge hartgekochte, bunt gefärbte Ostereier.

Tipp: Wer zum Färben keine Industrieprodukte verwenden möchte, kann auch mit den Farben der Natur färben: Rote Beete, Holunderbeeren, Kaffee oder Spinat geben reichlich Farbe ab. Einfach mit Essig und heißem Wasser einen Sud davon zubereiten und die Eier darin ca. 10 Minuten kochen. Dazu am besten weiße Eier verwenden und nach dem Färben mit einem Tropfen Öl polieren, dann leuchten sie intensiv und glanzvoll.

Tischkärtchen an der Osterntafel können durch bunte Eier ersetzt werden, die mit dem Namen beschriftet sind. Hierfür eignen sich wasserfeste Stifte. Auch Tischsets können Osterfrische transportieren, mit Häschenmotiven oder Streublümchen, die wir darauf verteilen. Der Kreativität sollten keine Grenzen gesetzt werden.

Lesetipp:

Oster-Eier natürlich färben

Viele, viele bunte Eier! Tipps zum Eierfärben

Schicke Oster-Outfits für den Tisch

Der Esstisch ist meist die zentrale Bühne der Osterdekoration zu Hause. Hier laden wir ein zum Osterbrunch und haben davor schon jeden Tag bei den Mahlzeiten Freude an den frühlingshaften Accessoires. Ob es die Tischwäsche mit aufgenähten Hasen ist, Dekofiguren aus Holz oder drollige Eierbecher und Eierwärmer, sie alle verbreiten schon in aller Frühe gute Laune am Tisch. Apropos Eierbecher: Auch bei diesem Thema sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ob selbstgebastelt, getöpfert, aus einem Stück Pappe improvisiert oder ein ganzer Eierteller in Tulpenform – wichtig ist nur, dass alles österlich-festlich geschmückt sind, zum Beispiel mit einem kleinen Zweig Lavendel oder Thymian, den Sie mit Paketschnur, Makramee- oder Geschenkband am Eierbecher/ Eierteller festbinden.

Tipp: Auch farbige Gummibänder eignen sich prima für den Wickel-Look. Und ganz klar kommen hübsche Eierwärmer als Osterdekoration auf den Tisch, als Eyecatcher und für die Langschläfer. Die kleinen Zipfelmützen in lustigen Formen können Sie selbst stricken, häkeln, nähen oder natürlich auch kaufen, Hauptsache, sie halten warm und sehen niedlich aus!

Spaß machen morgens zudem ganz alltägliche Dinge, die wir in saisonalem Look als Tischdeko einsetzen, wie beispielsweise Vorratsgläser mit kleinen Hasenfiguren auf dem Deckel für Müsli & Co. Oder einer Schale bzw. Tellern mit drolligen Häschen für Gebäck und Schokoeier.

So wird der Osterbrunch perfekt

Gedeckt wird die Ostertafel mit dem schönsten Sonntags-Service. Wer welche besitzt, kombiniert Sammeltassen, Teller und Schälchen mit Ostermotiven dazu und schafft so einen bezaubend individuellen Oster-Look. Ansonsten sind auch Servietten mit Häschen & Co. eine prima Alternative.

Lesetipp:

Stressfrei einladen zum Osterbrunch

Oster-Rezept für den Familienbrunch: süßes Zupfbrot

Ostergeschenke: Was hat der Osterhase denn da versteckt?

Und nach dem Osterfrühstück? Ist es endlich Zeit nachzusehen, was der Osterhase so ins Osternest gelegt hat … Neben köstlichen Schokoeiern gibt es für viele mittlerweile zu Ostern auch ein kleines Geschenk. Originelle Ideen für Kinder sind hier Bewegungsspiele für draußen, denn es wird ja von Tag zu Tag wärmer. Aber auch Bastelideen, Bettwäsche, Kuschelhasen oder Spiele für drinnen machen den Kleinen zu Ostern Freude. Zauberhafte Dekofiguren kommen immer gut an und mit der musikalischen Eieruhr, die mitgekocht wird und bei jedem Härtegrad eine andere Melodie spielt, wird auch der hartgesottenste Ostergegner zum schmunzelnden Weich-Ei. Auch ein Küchentimer in Huhnform als kleines Ostergeschenk oder Mitbrinsel zum Osterbrunch sorgt für Freude.

Ein kunterbuntes Nest voller Ideen

Hier geht's zum praktischen Ostergeschenke-Finder. Einfach auswählen für wen das Geschenk sein soll und den maximalen Preis festlegen. Lassen Sie sich inspirieren - denn ganz ehrlich: Osterdekoration kann man nie genug haben.

Noch mehr Lesetipps vom Osterhasen:

Kleine (kulinarische) Ostergeschenke selber machen

Statt Schokohasen an Ostern: Schokocreme selber machen und genießen

Cake-Pops aus Möhrenkuchen: Ostern wird süß!

1 Kommentar
  • 5 Sterne Uwe S., 19.02.2021

    ausgezeichnet