Der Dämonenprinz und ich

Johanna B. Becking

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Dämonenprinz und ich".

Kommentar verfassen
Ich bin Chloe Sanchez, Halbdämonin und Privatdetektivin. Eigentlich hatte ich diesen Freitag nur vor, Mr. Allingston beim Fremdgehen zu überführen, da läuft mir doch ausgerechnet der verdammte Dämonenprinz höchstpersönlich vor meine Karre!...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 105400386

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Dämonenprinz und ich"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Madame Buchfein, 09.09.2018

    ☆✿☆ Rezension ☆✿☆
    Mit dem Dämonenprinzen erwartet euch ein sehr erfrischendes Buch, welches ich euch sehr empfehlen kann und sich auch bestens für zwischendurch eignet, da es nur 260 umfasst. Doch auf diesen Seiten wird alles erzählt und nichts künstlich aufgebläht.

    Chloe, die Protagonistin, redet wie ihr der Schnabel gewachsen ist und gerade heraus. Ich fand das total erfrischend, da sie einfach nur ehrlich ist und man so weiß woran man ist. Eine Kostprobe dessen bekommt ihr im Klappentext.
    Die liebe Chloe ist mir sogar sehr ans Herz gewachsen.

    Im Gegensatz zu Aesha ist der Schreibstil erwachsener geworden, aber das Buch selber richtet sich meines Empfindens nach auch an ältere Leser. Sollte aber dennoch auch für Jugendliche geeignet sein.

    Die verschiedenen Wesen z.B. die Dämonen, werden nach und nach in die Geschichte eingeführt und so erfährt man auch nach und nach von ihnen. Wobei das Bild teilweise sehr von Chloes Sicht gefärbt ist.
    Interessantes Setting, welches ich mir von Beginn an gut vorstellen konnte.

    Das Buch konnte mich durchweg fesseln, aber zum Ende hin konnte ich es gar nicht mehr aus den Händen legen. Denn dann gibt es nochmal einen richtigen Showdown! Spannung pur und es hat sich doch nochmal einiges anders entwickelt als vorher gedacht.
    Hier vielleicht noch ein kleiner Hinweis: Die Protagonistin handelt gegen Ende nicht immer so wie man es normalerweise für richtig halten würden, aber dennoch ist in der Geschichte passend, vor allem konsequent und es wird nicht alles zerdacht. Das fand ich wirklich gelungen und auch erstaunlich.

    ☆✿☆ Vielen Dank an Johanna B. Becking und den Verlag Hawkify Books für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars ☆✿☆

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Magnolia - Time 4 Books and more, 09.11.2018

    Viel zu lange lag „Der Dämonenprinz und ich“ bei mir und hat gewartet gelesen zu werden. Dabei ist es eine angenehme knackige, kurzweilige Geschichte die sich flüssig lesen lässt.

    Mit Chloe und dem verwöhnten Prinzen wurden hier interessante Protagonisten geschaffen die mich schnell überzeugen konnten. Ich mag die Art von Chloe sehr, sie ist so natürlich und ist ein wenig Chaotisch, so ein richtiger Halbdämon mitten aus dem Leben. Ich finde sie sehr realistisch.
    Auch der Prinz konnte mich schnell überzeugen. Ich kaufe ihm seine Vermutungen, seine Sorge, sein ganzen Verhalten, absolut ab. Auch wenn Dämonen bei uns nicht so häufig vorkommen finde ich auch den Dämonenprinz absolut natürlich und irgendwie gar nicht so verwöhnt wie er bei der Familie hätte sein können.

    Mir haben die Idee sowie die Umsetzung sehr gefallen. Die Geschichte legte einen gelungenen Start hin und konnte mich gut abholen. Sie konnte mich unterhalten und fesseln und ich durfte mitfiebern und mich mit verlieben. Insgesamt finde ich es eine absolut gelungene Unterhaltung und ich wünschte sie wäre etwas langwieriger gewesen.

    Auch das Cover und der Klappentext konnten mich sehr ansprechen. Ich liebe diesen Wolfsdämon und die ganze Darstellung. Der Nebel, die blauen Flammen, absolut klasse.


    Fazit:
    Mir hat „Der Dämonenprinz und ich“ sehr gut gefallen. Die Geschichte hat mich gut abgeholt und ich hatte sie schnell verschlungen. Nur schade das sie so kurz war, hier hätte ich mir durchaus mehr gewünscht. Ich kann „Der Dämonenprinz und ich“ absolut empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Christina P., 12.01.2019

    Kurzweilig
    Halbdämonin Chloe Sanchez wohnt in einer WG mit einem gefallenen Engel und einer schwarzen Fee und verdient ihr Geld als Privatdetektivin. Ihr langweiliges Leben ändert sich schlagartig, als ihr der älteste Sohn des Dämonenkönigs blutüberströmt über den Weg läuft, verfolgt von einer Horde Bluttrinker, die es auf ihn abgesehen haben. Chloe rettet nicht nur sein Leben sondern erhält vom Dämonenprinz den gefährlichen Auftrag, den Auftraggeber heraus zu finden und Beweise gegen diesen zu sammeln. Allerdings stellt sie auch fest, dass der Dämonenprinz verdammt sexy sein kann...
    Der kurzweilige Roman erinnert an den klassischen Privatschnüffler, den das Schicksal in seinen Job getrieben hat und welcher sich von Job zu Job hangelt. Nur, dass hier Wesen wie Engel, Dämonen, Vampire, Werwölfe, Feen und Ghoule zum Alltag gehören. Chloe wirkt zuweilen etwas chaotisch, hat aber das Herz am rechten Fleck und eine gehörige Portion Humor. Zum Glück laufen ihre Ermittlungen alles andere als rund, sonst wäre das Buch recht langweilig. Leider blieb mir Prinz Mason zu blass und inaktiv, ebenso störten mich ein paar Unstimmigkeiten wie das Kräfteverhältnis bei der Baba Jaga oder generell, dass besondere Fähigkeiten der anderen Wesen kaum ausgereizt wurden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Der Dämonenprinz und ich “

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Dämonenprinz und ich“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating