Fantasy: Neue Welten entdecken!

Fantasy kommt aus dem Englischen und bedeutet "Phantasie". Phantasie hatten Menschen immer und sie half ihnen zu leben. Deshalb entwickelte sich die Fantasy als Literatur-Genre der Phantastik. Auf den Schwingen der Phantasie erleben Leser neue Welten!

Ansicht:
  • Grid
  • List
Pro Seite:30
  • 30
  • 60
  • 90
  • 120
Sortiert nach:Unsere Empfehlungen
  • Unsere Empfehlungen
  • Unsere Bestseller
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Beste Bewertung

Fantasy: Visionen, die weiter sehen lassen

Früher lebten Menschen ihre Fantasie in Mythen, Märchen oder Sagen aus. Zauberer, Zwerge, Kobolde, Hexen und andere phantastische Wesen bevölkerten magische Welten. Heute leben wir diese Phantasie im Fantasybuch aus. Fantasy-Autoren arbeiten mit übernatürlichen, märchenhaften, magischen Elementen ... Ein Fantasy Bestseller zeichnet eine faszinierende Anderswelt mit Gesellschaftsstrukturen, die sich etwa an das Mittelalter oder noch frühere Zeiten anlehnen. Geschilderte Religionen sind vielfach polytheistisch, Magie üblich. Fantasy-Romane bedienen sich nicht nur Menschen als handelnden Personen, sondern auch Fantasyvölkern. Da wimmeln Zwerge, Elben, Orks, Feen, Elfen, Drachen, Goblins, Zombies, Vampire oder Kobolde. J. R. R. Tolkien war Meister im Erschaffen solcher Fantasy-Welten. Mischwesen zwischen Menschen und anderen Rassen sorgen für spannende Einblicke in atypische Fortpflanzungsarten.

Motive und Erzählstrukturen entlehnen Fantasy-Bücher gern der Abenteuer-Literatur. Kämpfe mit Monstern, Reisen zu gefährlichen Orten, die Schlacht zwischen Gut und Böse lassen Fantasy zum Pageturner werden. Der Held der Erzählung genießt eine Ausbildung zum Krieger, Zauberer oder König und muss sich dann bewähren. Gute Fantasy Bücher schrieben E. R. Eddison, Fritz Leiber, C. S. Lewis oder Robert E. Howard. In den letzten Jahrzehnten kamen begehrte Fantasy-Geschichten von Marion Zimmer Bradley, Stephen R. Donaldson, Terry Brooks, Raymond Feist, Tad Williams, Robert Jordan und Robin Hobb hinzu. Einen Höhepunkt der Fantasy bildeten die Harry Potter Bücher und Verfilmungen, die einen großen Medienhype erzeugten. In der Folge traten George R. R. Martin, Steven Erikson und J. V. Jones auf, die den Fantasy Roman von Konventionen reinigten und unterhaltende mit ernster Literatur verschmolzen.

Nach J. R. R. Tolkien soll Fantasy-Literatur beim Leser Phantasie wecken, ihm Fluchtmöglichkeiten aus dem Alltag und Trost bieten. Das hat die Kritik entfacht, Fantasy-Romane seien reaktionär, böten konservative Rollenbilder. Moderne Fantasy-Autoren versuchen sich davon zu lösen und differenzierter zu schreiben, um nicht in die Kritik zu geraten. Das brachte neue Subgenres der Fantasy-Literatur hervor: Neben der High Fantasy kennen wir heute außerdem die Low Fantasy, die Contemporary und Urban Fantasy, Zeitreisegeschichten, Kunstmärchen und Märchenromane, Animal Fantasy, Science Fantasy, Dark Fantasy, All Age Fantasy, humoristische Fantasy, Pseudodokumentationen (Sachbücher mit fantastischem Inhalt), pseudohistorische Fantasy, Social Fantasy (sozial- und gesellschaftskritische Themen, politische Utopien) etc.

Für welche dieser verschiedenen phantastisch-phantasievollen Fantasy-Genres Sie sich entscheiden: Sie finden Fantasy-Lesestoff, wie Sie ihn wünschen, bei Weltbild!

Fantasy: Unterkategorien

 

Nur für kurze Zeit: Alles portofrei!

Nur für kurze Zeit: Alles portofrei!

Alle Internet-Bestellungen, die von Donnerstag, 21. Juli, 0:00 Uhr, bis Sonntag, 24. Juli, 24:00 Uhr, bei uns eingehen, liefern wir portofrei! Mehr Info hier!

X