Der Himmel über Ceylon, Linda Cuir

Der Himmel über Ceylon

Linda Cuir

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
132 Kommentare
Kommentare lesen (132)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Himmel über Ceylon".

Kommentar verfassen
Neu + nur bei uns
Vorab bei Weltbild:
Die Bestseller von morgen
Weltbild-Vorteil
Wenn Sie das Fernweh plagt ... Tauchen Sie ein in den Zauber eines exotischen Landes: „Der Himmel über Ceylon“ von Linda Cuir erzählt die Geschichte der schönen Teepflückerin Anjali ...

Im...

Ebenfalls erhältlich

Früher 10.99 €*
Jetzt nur

Buch 4.99 €

Sie sparen 55%

In den Warenkorb

* Frühere Preisbindung aufgehoben

lieferbar | Bestellnummer: 5877080
 
Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Himmel über Ceylon"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • Yvonne T.
    Yvonne T., 16.09.2016 Als Buch bewertet

    Auf der Suche nach tollen neuen Stoffen für Weltbild-Ausgaben arbeiten wir mit vielen Verlagen eng zusammen. Vor einiger Zeit schickten mir die Kolleginnen von dotbooks ein Manuskript zu, das sie sehr begeistert hatte. Ich war gleich neugierig – und wurde nicht enttäuscht! Nach ein paar Seiten konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Eindringlich schildert Linda Cuir das Leid und die unfassbaren Demütigungen, die die Hauptfigur Anjali ertragen muss. Aber gleichzeitig ist es auch eine Geschichte voller Hoffnung und von märchenhafter, exotischer Schönheit. Wer gerne von fremden Ländern träumt und sich für das Schicksal einer starken jungen Frau interessiert, wird sofort gefesselt sein. Bühne frei für eine großartige neue Autorin – und vielen Dank an die Kolleginnen bei dotbooks!

  • 5 Sterne

    51 von 76 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabrina S., 18.08.2016

    Als eBook bewertet

    Bei „Der Himmel über Ceylon“ handelt es sich nicht gerade um leichte Lektüre. Ich musste an ein paar Stellen mächtig schlucken, denn das, was der Hauptfigur passiert, ist alles andere als schön. Doch das turbulente Leben von Anjali hat mich auch gefesselt, so dass ich sehr gut unterhalten wurde.

    Die Story beginnt im Jahr 1960, in der der jungen Teepflückerin Anjali ein entbehrungsreiches Leben vorherbestimmt ist. Nicht nur die harte, karg bezahlte Arbeit plagt sie, sondern wegen ihrer für eine Hochlandtamilin ungewöhnlich hellen Haut und ihrer grünen Augen wird sie auf der Plantage als »Fluch der Götter« verspottet. Doch sie will sich nicht in ihr Schicksal fügen und kämpft mutig gegen jedes Unrecht, das sie erlebt, an. Mit ihrem unbändigen Willen und ihrer exotischen Schönheit verzaubert sie den Engländer Tom: Er besorgt ihr eine Anstellung im Haus seiner adligen Eltern. Doch auch hier gibt es Menschen, die Anjali mit Neid und Hass verfolgen, und so muss sie das Anwesen bald wieder verlassen. Schweres Unrecht und Not sollen Anjali weiterhin begleiten. Auch ahnt sie, dass ein dunkles Geheimnis ihr Leben überschattet. Doch sie gibt ihren Traum von einem besseren Leben nicht auf – doch wird sie es schaffen?

    Ich habe direkt in die Geschichte hinein gefunden. Der Schreibstil sagt mir sehr zu und die Autorin schreibt sehr bildlich, so dass man sich die ganze Zeit inmitten der Story fühlt. Zudem ich ein sehr schöner Lesefluss gegeben, der die Seiten nur so dahinfliegen gelassen hat.

    Die Hauptfigur Anjali ist sehr sympathisch und ich konnte mich mit ihr gut identifizieren, denn sie ist ein herzensguter Mensch und in mancher Hinsicht vielleicht auch etwas naiv. Sie entwickelt sich im Laufe der Geschichte sehr positiv, aber ihr widerfährt auch sehr viel Schlimmes. Das war für mich sehr schwer zu lesen. Es handelt sich zwar um eine fiktive Geschichte, aber man kann sich sehr gut vorstellen, dass es solche Zustände auch wirklich gegeben hat – und vielleicht auch heutzutage in manchen Orten der Welt auch noch geben wird.

    Eine leichte Lektüre ist das Buch somit nicht, aber es ist wirklich sehr gut geschrieben. Für Leser, die Dramen bevorzugen und auch vor harter Kost nicht zurückschrecken, ist das Buch wärmstens zu empfehlen. Diejenigen, die auf Friede, Freude, Eierkuchen und ganz viel Liebe stehen, ist die Geschichte jedoch nicht zu empfehlen.

    Fazit:
    Eine gut geschriebene Story über eine junge Frau, die einiges in ihrem Leben mitmachen muss. Keine leichte Kost!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    58 von 94 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christina S., 11.07.2016

    Als Buch bewertet

    Das Buch „Der Himmel über Ceylon“ von Linda Curie handelt von einem Mädchen namens Anjali, die die Tochter einer Teepflückerin ist. Sie selbst muss auch auf der Plantage arbeiten. Die beiden leben in einer armseligen Hütte. Anjali will an ihrem 16. Geburtstag unbedingt einen Tempel besuchen und dort bei den Göttern um ein besseres Leben bitten jedoch ist es ihr als „Dalit“ verboten den Tempel zu betreten. Das junge Mädchen nimmt aber trotzdem den langen Weg auf sich. Während sie die Götterstatuten, die außen am Tempel angebracht waren, betrachtet wird auch sie von einem Europäer beobachtet. Dieser Mann lächelt Anjali an und sie findet Gefallen an ihm. Nach einiger Zeit sprach der Mann das junge Mädchen an und er ermöglicht ihr den Zutritt in den Tempel. Weiters hat er auch für Anjali eine Anstellung als Küchengehilfin. Da Anjali ein neues beziehungsweise ein besseres Leben will sagt sie ihm zu und sie wird schon am nächsten Tag von dem Europäer abgeholt. Auf der Fahrt zu ihrem neuen Zuhause sieht die junge Frau viele neue und ihr unbekannte Sachen wie zum Beispiel Reisfelder und vor allem das Meer. Dadurch das die Leserin oder der Leser nicht weiß, ob der fremde Mann dem Mädchen was Gutes oder doch was Böses will, da der Mann leichte Stimmungsschwankungen hat, möchte die Leserin oder der Leser weiter und weiterlesen und somit steigt auch die Spannung im Buch. Ein weiterer Punkt was die Leserin oder der Leser wissen möchte ist, ob es für die Mutter Folgen hat, dass ihr Mädchen plötzlich von der Plantage weg ist oder nicht. Ich bin der Meinung, dass dieses Buch sehr spannend aufgebaut ist und deshalb möchte ich das Buch sehr gerne fertiglesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    23 von 38 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Erika K., 27.11.2016

    Als eBook bewertet

    Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und ich hatte Mühe, es wieder aus der Hand zu legen, um mir zwischendurch eine Nacht Schlaf zu gönnen.
    Die Lebensgeschichte der Anjali, dieser Frau, die bereits als junges Mädchen ihre Stärken in sich trägt und diese weiterentwickelt trotz der vielen Prüfungen und Härten, die im Laufe ihrer Entwicklung über sie hereinbrechen, ist in meinen Augen eine Homage an all jene Frauen aus ärmlichsten und einfachsten Verhältnissen, ihren Plan des Lebens mit aller Intelligenz und Vehemenz durchzusetzen.
    Die bildhafte und kreative Sprache der Autorin ermöglicht es dem Leser zudem, sozusagen neben der Protagonisten herzugehen und alle beschriebenen Landschaften, Städte und Länder aus Anjali´s Perspektive zu erspüren, bzw. zu erleben.
    Man meint, das exotische Vogelgezwitscher, das Rauschen des Meeres am Strand von Ceylon zu hören und den Duft der Frangipaniblüten wahrzunehmen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Himmel über Ceylon“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating