Der Lavendel-Coup

Ein Provence-Krimi

Carine Bernard

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Lavendel-Coup".

Kommentar verfassen
Der erste Kriminalfall von Carine Bernards EU-Ermittlerin Molly Preston - mitten in der Provence!
Ihr neuer Fall führt Molly nach Südfrankreich, in ein kleines Dorf in der Provence zwischen alten Olivenbäumen und den ewig singenden Zikaden. Dort...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 71445001

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Lavendel-Coup"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lasszeilensprechen A., 03.08.2015

    Als eBook bewertet

    Unblutig und trotzdem spannend : Hinweissuche durch die Provence mit charmanter Ermittlerin

    Molly Prestons neuester Fall führt sie nach Südfrankreich, genauer genommen in ein malerisches Dorf in der Provence. Sie arbeitet für eine geheime Abteilung der EU und ist beauftragt, in Sachen Wirtschaftskriminalität eines bekannten Bankiers zu ermitteln. Als Deckmantel für ihren Auftrag arbeitet sie als Studentin bei der Restaurierung einer alten Kapelle mit und stößt dort auf eine geheime Nachricht an der Wand. Zusammen mit ihrem Freund Charles versucht sie die Nachricht zu entschlüsseln. Sie können die Zeichen einem ungeklärten Bankraub aus der Vergangenheit zuordnen, und als es erneut einen Toten in der Kapelle gibt, kann Molly Preston nach und nach die beiden Ereignisse miteinander verbinden. Eine Schnitzeljagt durch die Provence beginnt…

    Molly Preston ist eine sehr sympathische Ermittlerin. Sie ist intelligent, ambitioniert und hat weder ausgefallene Macken, noch ist sie übermäßig von sich selbst überzeugt. Eigentlich ganz angenehm, nachdem momentan die Ermittler eher an psychische Wracks erinnern. Molly arbeitet zwar lieber allein, aber nimmt in heiklen Situationen auch Hilfe an. Ihre Arbeit bei der EU bleibt eher im Hintergrund und wird nicht genauer definiert.

    Die Atmosphäre des Krimis ist wirklich sehr bildlich. Es fällt einem nicht schwer, sich die kleinen Dörfer aus der Provence vorzustellen, genauso wie die Olivenbäume, verwitterten Brunnen oder Campingplätze. Mich hat das Buch unterhalten, die Handlung war mal spannend, mal ruhiger. Mir fiel es zwischendurch schwer, mir die Hinweise der „Schnitzeljagd“ bildlich vorzustellen, und schwupps waren diese als Bild in die Geschichte mit eingefügt. Eigentlich kann ich nicht viel bemängeln, außer dass mich die Auflösung des Falls nicht sonderlich überraschend konnte.

    Ein unblutiger, angenehmer Krimi in Südfrankreich – einen weiteren Teil mit Molly Preston könnte ich mir gut vorstellen. 4 Sterne gibt es hierfür von mir.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nicole M., 10.06.2015

    Als eBook bewertet

    Ich durfte dieses Buch lesen und bin begeistert.
    Ein Erstlingswerk? Das ist nicht zu merken.
    Durch ihre detaillierte und spannende Art zu schreiben hat man das Gefühl ein wenig Frankreich riechen und schmecken zu können. Begleitet von einer spannenden Geschichte aus Vergangenheit und Gegenwart. Sehr zu empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stups, 04.02.2018

    Als Buch bewertet

    Der Räuberzinken

    Molly arbeitet als EU-Ermittlerin und soll einen reichen Bankier ausspionieren. Da es schwierig ist, in seine Nähe zu kommen, hilft sie bei der Restaurierung einer Kapelle, welche er finanziert. Dort entdeckt sie in den alten Farbschichten eine seltsames Zeichen. Zusammen mit ihren Freund macht sie sich an die Entschlüsselung. Leider wird bald darauf einer ihrer Arbeitskollegen tot in der Kapelle aufgefunden. Somit sieht sie sich zwei Aufgaben gegenüber. Einerseits will sie das geheime Zeichen entschlüsseln und außerdem das zeitaktuelle Verbrechen aufklären.

    Das Buch lies sich leicht und flüssig und wirkt manchmal auch wie einer kleiner Reiseführer. Die Landschaft wird malerisch beschrieben und als Highlight empfand ich die paar Bilder, welche ab und an im Buch auftauchten. Außerdem würde ausführlich auf die französische Küche eingegangen und es lief einem das Wasser im Mund zusammen.

    Molly war eine sehr einfühlsame und mutige Protagonistin, welche nicht nur ihre Menschlichkeit, sondern auch gute Freunde mit vielen technischen Wissen im Hintergrund hatte. Die Spannung stieg von Seite zu Seite und es war schwer das Buch aus der Hand zu legen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Liselotterie .., 07.08.2015

    Als eBook bewertet

    Das Buch war als Provence- und Geocacher-Krimi angekündigt worden. Da ich sowohl Krimis, Südfrankreich als auch das Geocachen liebe, musste ich den "Lavendel-Coup" natürlich unbedingt lesen. Von der ersten Seite an war ich in Südfrankreich. Carine Bernard beschreibt die Landschaft, die Düfte, ja selbst die Geräusche der Zikaden so anschaulich, dass ich mich ein bisschen wie im Urlaub fühlte. In dieser Idylle ist Molly Preston unterwegs, als verdeckte Ermittlern einer geheimen Abteilung der EU. Getarnt als Kunststudentin Marie hilft sie bei der Restaurierung alter Fresken in einer Kapelle und entdeckt dabei geheime Zeichen. Als einer der anderen Arbeiter in der Kapelle auf mysteriöse Weise ums Leben kommt, verlagert Marie ihre Aktivitäten und folgt der Spur der Zeichen. Hilfe bekommt sie dabei von ihrem Freund Charlie, mit dem sie über den Handy Messenger in Kontakt steht.
    Ein unaufgeklärter Bankraub von vor über 100 Jahren und ganz aktuelle kriminelle Machenschaften lassen Marie nicht zur Ruhe kommen.

    Besonders gefallen hat mir die Beschreibung der akribischen Suche nach den kleinen Hinweisen. Das war Geocaching pur, einschließlich des obligatorischen Drecks unter den Fingernägeln. ;-)

    Witzig ist der Hintergrund der Story. Die Autorin ist begeisterte Geocacherin und hat selbst schon ein paar sehr verzwickte und äußerst beliebte Rätsel-Caches, sogenannte Mysteries, gelegt. Dort stecken die Rätsel in kleinen Geschichten, mit Molly und Charles in den Hauptrollen. Die Idee, die Grundlage dieses Buches ist, erwies sich als zu umfangreich für einen Cache. Zum Glück! Denn so wurde stattdessen ein wirklich guter Krimi daraus, voller Spannung und Atmosphäre, der Lust macht auf mehr Abenteuer von Molly. Auch die Nebenfiguren wurden so anschaulich beschrieben, dass sie beim Lesen schnell zu Vertrauten wurden. Gefallen hat mir, dass im Buch Fotos der markanten Schauplätze enthalten sind. Eine kleine Kritik: Immer wenn Marie im Hotel von Margot das Essen serviert bekam, lief auch mir das Wasser im Munde zusammen. Das ist schon ein bisschen Leserquälerei. ;-) Nein, im Ernst, das Buch macht einfach Lust darauf, den nächsten Urlaub mal wieder in Südfrankreich zu verbringen. Im Schatten alter Platanen zu sitzen, das Baguette in die Suppe zu tunken, den funkelnden Roséwein zu trinken und nebenbei den nächsten Krimi mit Molly und Charles zu lesen. Es muss unbedingt weitergehen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Lavendel-Coup“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating