Der letzte Zeuge

Ich war Hitlers Telefonist, Kurier und Leibwächter. Mit e. Vorw. v. Ralph Giordano

Rochus Misch

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der letzte Zeuge".

Kommentar verfassen
Hitlers Leibwächter

Rochus Misch war nie Mitglied der NSDAP. Doch mit seinem Gardemaß von 1,90 wurde er für die SS-Leibstandarte Adolf Hitler ausgewählt. Ab 1940 arbeitet er als Kurier, Leibwächter und Telefonist Hitlers. Er erlebt die letzten Tage im Führerbunker und gerät in Gefangenschaft.

Mit Vorwort von Ralph Giordano.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 4853461

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der letzte Zeuge"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    177 von 195 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Thomas F., 30.11.2009

    Die spannenden, interessanten und wissenwerten Lebenserinnerungen des LETZTEN ZEUGEN Rochus Misch, bislang in 11. Auflage als gebundenes Buch erschienen, gibt es nun endlich auch als Taschenbuch - besonders für Schüler geeignet.

    "Der letzte Zeuge" gehört zu den besten und lesenswertesten Büchern des Neuen Jahrtausends. Rochus Misch übermittelt uns sein Wissen aus nächster Nähe, objektiv und präzise - wie es kein nachkriegsgeborener "Historiker" erzählen kann.

    Rochus Misch war 5 Jahre lang - von Anfang Mai 1940 bis zum bitteren Ende in Berlin Anfang Mai 1945 im wahrsten Sinne des Wortes dabei - im inneren Kreis der Macht des 3.Reiches.
    Wie lernte Rochus Misch Adolf Hitler kennen? Wie vollzog sich das Leben in der Berliner Reichskanzlei?
    Diese Fragen und noch viele mehr, beantwortet dieses einzigartige Buch des Augenzeugen Rochus Misch! Geeignet als Weihnachtsgeschenk! Note 1!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    30 von 48 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Karl Kuhn, 28.12.2009

    Eines der besten und interessanten Bücher über den Zeitraum 1940 - 1945 !
    Man kann Rochus Misch zu diesem spannenden und großartigen Buch nur gratulieren !
    Für jeden anständigen und ehrlichen Historiker sollte dieses Buch eine wertvolle Ergänzung zu ihrem Wissen sein.
    Ich persönlich empfinde Rochus Mischs Buch als ein geschichtlich-historisches Meisterwerk von steigendem Wert, besonders für junge Menschen, welche deutsche Geschichte von einem aufrichtigen, ehrlichen Mann der Erlebnisgeneration erzählt bekommen möchten, anstatt von einem nachkriegsgeborenen "Historiker" wie G. Knopp und Co. !

    Rochus Misch beweist mit seinem Buch Mut und Charakterstärke - Eigenschaften, welche heutzutage sehr selten geworden sind, da die meisten Menschen feige sind und ihre Fahnen stets nach dem Wind halten, der am günstigsten und am bequemsten ist !
    Großes Lob und Anerkennung für Rochus Misch !

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    20 von 32 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Walter Hege, 09.04.2014

    Mit dem Vorwort von Ralph Giordano bin ich nicht voll einverstanden. Rochus Misch kann nichts dafür, dass er nicht zu den Gruppen gehört, die während der Nazizeit verfolgt wurde. Natürlich ist es sehr erstaunlich, wie jemand mit einem solch anständigen Charakter so nah bei Hitler so viele Jahre unbeschadet seinen Dienst verbringen kann. Im allgemeinen stecken ja die faulen Früchte die gesunden an und nicht umgekehrt. In diesem Fall geschah aber nicht mal dies. Rochus Misch stellt sich nie in den Vordergrund, bauscht nichts auf. Er ist der ideale Chronist, beschreibt ohne gross zu werten. Und dies macht dieses Zeitdokument so einmalig. Zeitgeschichte besteht nicht nur aus Fakten, sondern lebt auch von Geschichten, und von solchen Geschichten sowieso. Hätte es zur Zeit des letzten Jahrhunderts viel mehr solcher Menschen gegeben wie der Autor, es wären ihm zwei Weltkriege erspart geblieben

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    24 von 42 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    joachim S., 06.10.2013

    sollte man gelesen haben. Sehr empfehlenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    16 von 39 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Walter, 23.01.2014

    Buch entsprach nicht meinen Erwartungen, Thema russische Gefangenschaft nur am Rande behandelt, im Ganzen nichts Neues

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    17 von 36 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Cornelia, 16.04.2014

    Ein sehr interessantes Buch von einem Zeitzeugen geschrieben und lässt dieses Kapitel der Geschichte teilweise in einem anderen Licht erscheinen. Es regt beim lesen zum Nachdenken an.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Der letzte Zeuge“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating