Sommer SALE: Bis zu -80% sparen!

Sommer SALE: Bis zu -80% sparen!

Krieg der Seesterne / Thies Detlefsen Bd.12

Ein Küsten-Krimi | Der 12. Band der kultigen SPIEGEL-Bestseller-Krimireihe von der Nordseeküste: Überirdisch gut!
 
 
Merken
Merken
 
 
  • Nordischer Krimispaß mit Thies Detlefsen
  • Ein Küsten-Krimi um absonderliche Vorkommnisse
  • ...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 151165396

Taschenbuch 13.00
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Krieg der Seesterne / Thies Detlefsen Bd.12"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gertie G., 26.03.2024

    UFO-Alarm in Fredenbüll

    Das Dutzend ist voll, nämlich die Anzahl der Krimis, die in Fredenbüll spielen, und für dieses denkwürdige Jubiläum hat sich Autor Krischan Koch wieder etwas ganz Besonderes ausgedacht: Den Krieg der Seesterne.

    Ungewöhnliches geht in Fredenbüll vor sich. Das wär ja an sich jetzt nichts Neues, aber dass sich extraterrestrische Lebensformen ausgerechnet Fredenbüll als Landeplatz ausgesucht haben, scheint doch ein wenig zu verwundern. Aber, vielleicht hat deren Navi beim „abdät“ einen interstellaren Stromschlag erlitten.

    Zunächst glaubt Piet Paulsen seinen Augen samt Gleitsichtbrille nicht zu trauen, als eines Nachts ein UFO an seinem Haus vorbei schwebt.

    Auf dem Dinkelacker des nunmehrigen Biohof Brodersen wächst das Getreide gegen den Himmel. Plötzlich erscheinen nicht nur rätselhafte Kornkreise, sondern in deren Mittelpunkt eine Leiche. Die Kumpel der Leiche entpuppen sich letzten Endes als schnöde Geschäftemacher in der leichtgläubigen Welt der Esoteriker..

    Thies und Nicole Stappenbeck haben wieder einmal einen Mord aufzuklären. Das erweist sich als nicht ganz einfach, denn es treiben sich zahlreiche verdächtige Gestalten in Fredenbüll herum. Von E.T. bis Luke Skywalker - alles was in der SF-Szene Rang und Namen hat, gibt sich vor Piet Paulsens Haus ein Stelldichein, denn der wird als „Alpha-Kontakt“ geoutet. Piet ist über den Rummel alles andere als erfreut, plagen ihn doch ganz andre Sorgen. Alexa und Uwe Seeler matchen sich um die Vorherrschaft in seinem Haushalt. Und dann ist da noch die Sache mit Magath und Hrubesch.

    Und dann kommt noch Austerndieb und Bademeister Benny mit den spitzen Ohren ums Leben.

    Wann wird endlich wieder Ruhe in Fredenbüll einkehren?

    Meine Meinung:

    Autor Krischan Koch nimmt die allerorten aus dem Boden schießenden Wunderheiler und Esoteriker sowie die Welt der SF-Gläubigen aufs Korn. Doch hinter den durchaus lustigen und skurrilen Szenen finden sich auch ernste Themen wie sektenähnliche, durchaus kriminelle Organisationen ziehen leichtgläubige Menschen in den Bann und anschließend ihnen das Geld aus der Tasche, nicht immer ist BIO drin, wenn BIO draufsteht und was passiert, wenn Maschinen infolge von KI das Kommando übernehmen. Da ist Piet Paulsen mit seiner Alexa und ihrer eigenwilligen Grammatik beinahe noch gut bedient. Drastisch, aber dann doch mit gutem Ausgang, zeigt uns Krischan Koch, was passiert, wenn man den ganzen Tag auf dem Smartphone herumwischt, in die virtuelle (Schein)welt abgleitet und dabei die reale Umwelt vergisst.

    Der Krimi beschert uns ein Wiedersehen mit einigen Charakteren aus mehreren Vorgängern. So hat Ex-Talkmaster und Mörder März, nach Verbüßung seiner Haft wieder Gelegenheit, mit kriminellen Machenschaften aufzufallen. Auch der nunmehrige Biohof Brodersen, einst Schauplatz zweier Leichenfunde, ist wieder mit dabei. Ob sich Bounty über das Wiedersehen einer ehemaligen Kommunardin wirklich gefreut hat, bleibt dahin gestellt, denn das unerwartete Auftauchen von Ufo bringt eine Menge Kalamitäten.

    Fazit:

    Auch der 12. Fredenbüller Krimi unterhält seine Fans mit zahlreichen schrägen Typen und viel Wortwitz. Gerne gebe ich hier 5 Seesterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    Nina R., 27.04.2024

    Meine Meinung zum Buch:

    Bestsellerautor Krischan Koch hat einen neuen Küsten-Krimi geschrieben und ich habe mich sehr gefreut, Polizeihauptmeister Thies Dethlefsen und die Bewohner von Fredenbüll bei diesem neuen Fall zu begleiten.
    Endlich bin ich wieder zurück in Fredenbüll, schon zum 12. Mal und ich muss sagen, es fühlt sich total toll an. Diese Bucherscheinungen gehören in jedem Lesejahrzu meinen Highlights.
    Im letzten Jahr habe ich dem Autor Krischan Koch bei seiner Lesung zu „Schnappt Scholle“ begeistert zugehört und auch im vorherigen Jahr war ich bei „Mord im Nord-Ostsee-Express“ dabei. Ich hoffe, es bietet sich auch in diesem Jahr eine Gelegenheit an, bei einer Lesung dabei zu sein.
    Ich habe lustigerweise immer noch die Stimmen, die der Autor seinen Protagonisten gibt, in meinem Kopf, und so macht das Lesen des Buches gleich noch etwas mehr Spaß.
    Nach nur wenigen Seiten war ich schon voll in Fredenbüll angekommen. 
    Viele der Protagonisten sind mir aus vorherigen Bänden vertraut. Ich kenne mittlerweile ihre Macken und Eigenarten und habe jeden Bewohner in mein Herz geschlossen.
    Die Unterhaltungen sind einfach nur komisch und bereits im ersten Kapitel habe ich lauthals lachen können. Piet Paulsen entdeckt UFOS in seinem Garten und die Vorstellung wie er mit Hausschuhen, Bademantel und inkl. Gleitsichtbrille auf der Nase durch den Garten schleicht ist sehr lustig.
    Auch diesmal beweist der Autor sein großes Können. Humorvolle Unterhaltungen, ein locker-leichter Schreibstil und detailreiche Ortsbeschreibungen ziehen sich wie ein roter Faden durchs Buch. Am liebsten würde ich die Koffer packen und in Antjes „De Hidde Kist“ mit Bounty und Co. bei einem Fischbrötchen über Gott und die Welt schnacken. :-)
    Auch dieses Buch hat einen großen Suchtfaktor. Einmal gestartet ist es fast unmöglich, es aus den Händen zu legen. 
    Die Kapitel sind lesefreundlich kurz und der Wechsel zwischen den verschiedenen Protagonisten sehr gelungen. 
    Der von Anfang an aufgebaute Spannungsbogen wird durch die komplette Geschichte getragen, die vielen Wendungen steigern das Lesevergnügen, so kommt es zu keiner Leseflaute.
    Das Buch endet mit einem perfekten Finale und mach definitiv Lust auf viele weitere Fortsetzungen, die ich alle unbedingt lesen muss :-).
    Die Covergestaltung ist auch diesmal wieder genial und hat einen sehr großen Wiedererkennungsfaktor. Ein echter Hingucker auf allen Büchertischen.
    Hier kommt eine dicke Leseempfehlung für diese Buchreihe. Wer die Möglichkeit hat, den Autor mal live zu sehen, dem kann ich nur empfehlen, unbedingt eine Karte zu kaufen.
    Ans Herz legen möchte ich auch die Hörbücher, die nicht nur vom Autor, sondern unter anderem auch vom großartigen Bjarne Mädel gesprochen werden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Alle Kommentare öffnen
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Krieg der Seesterne / Thies Detlefsen Bd.12“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating