Mord mit Seeblick, Silke Porath, Sören Prescher

Mord mit Seeblick

Eingereicht für den Viktor Crime Award - gestiftet von Sebastian Fitzek

Silke Porath
Sören Prescher

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
122 Kommentare
Kommentare lesen (122)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Mord mit Seeblick".

Kommentar verfassen
Das gibt es nur bei Weltbild
Top-Angebot mit exzellenter PreisleistungWeltbild-Vorteil
Der erste Fall für Herrchen Schrödinger und Boxer Horst

Sommer, Sonne, Strandvergnügen – etwa so haben sich Schrödinger und sein treuer Boxer Horst den Urlaub am Bodensee vorgestellt. Doch kaum haben...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6026075

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Mord mit Seeblick"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • Elisabeth S.
    Elisabeth S., 21.03.2018

    Ach, der Bodensee! Die Gegend gehört definitiv zu meinen Lieblingsorten und ich träume mich beim Lesen immer gerne hin. Wenn man dann noch mit so lustigen Charakteren hin „Traumreisen“ darf, ist das Vergnügen perfekt! Dass auch an den idyllischsten Fleckchen Erde Mord und Totschlag passieren können, kennt man ja mittlerweile, und der Bodensee wird davon auch nicht verschont. Aber Schrödinger und sein Boxer Horst geben geradezu ein Dream-Team ab und ermitteln mit viel Charme. Und ab und zu hilft Ihnen auch der Dusel weiter. Besonderen Spaß haben mir Horsts wunderbar-treffende Beobachtungen bereitet! Ich bin schon auf Schrödinger und Horsts nächstes Abenteuer gespannt!

  • 5 Sterne

    22 von 26 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Siggi.W, 28.02.2018

    Toll !!! Schon das interessant gestaltete Cover hat mir auf Anhieb gefallen, und mich sehr neugierig auf dieses Buch gemacht. Die Leseprobe hat meine Spannung immer mehr gesteigert, und natürlich endet sie dort, wo es so richtig spannend wird. Den Beginn, und das Kennenlernen der einzelnen Protagonisten , fand ich sehr gut gelungen, und ich habe viel gelacht, z. B. bei der Vorstellung von " Horst ". Ich liebe Krimis, die nicht gleich so " blutrünstig " beginnen, sondern die so, wie bei dieser Geschichte, die Leserinnen und Lesern auch zum Lachen bringen. Ich möchte sehr gerne erfahren, was auf dem Campingplatz wirklich passiert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    16 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    SissyCake, 28.02.2018

    Der 2018 erschienende Roman "Mord mit Seeblick" von Silke Porath und Sören Prescher besticht durch seine Leichtigkeit beim Lesen.
    Die zwei Hauptdarsteller des Romans sind "Horst" - der Boxer und Schoßhund von "Schrödinger". Seinesgleichen wäre gern ein begnadeter Kommisar geworden. Beide machen Urlaub auf einem Campingplatz am Bodensee. Schrödinger findet schnell Kontakt zu anderen Campingplatzurlaubern, die ihm so manche Geschichte über Diebstähle Vorort berichten. So lernt er auch die fesche Diva Mirabelle kennen, welche jedoch ein Geheimnis umgibt. Nachdem Horst sich mal auf dem Campingplatz umschaut, entdeckt dieser doch glatt ein Mordopfer. Um wenn handelt es sich und wer ist der Täter?

    Dieses Buch holt den Leser mit Witz und Charme im Alltag ab und nimmt einen mit in die lustige Welt von Horst und Schrödinger. Die Kapitel wechseln sich unter Horst der in der Ich-Perspektive erzählt und Schrödinger (geschrieben in dritter Person) ab. Durch die leichte und fröhliche Schreibweise mit sachten Dialogen fällt das Lesen hier nicht schwer. Leichte Lektüre für den bevorstehenden Urlaub oder für zwischendurch. Nur zu empfehlen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    9 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gisela M., 28.02.2018

    Der Krimi fängt vielversprechend an. Man möchte zu gern wissen, wie es weitergeht. Die Dame und der Kioskbesitzer sind schon etwas verdächtig.
    Der Erzählstil lässt sich einfach lesen. Der Wechsel im Bericht von Hund und Besitzer macht es interessant, wenn auch nicht ganz flüssig zu lesen. Wenn man wie ich oft am Bodensee Urlaub gemacht hat, kann man die Schilderung sehr gut nachvollziehen.
    Ich würde mich freuen, das ganze Buch lesen zu dürfen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    7 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nancy F., 15.03.2018

    Meine Bewertung bezieht sich lediglich auf die Leseprobe!!!
    Hier handelt es sich um ein sehr ungleiches Duo... einmal den Boxer - nein, ich meinen keinen Sportler, sondern einen Hund ;-) - und sein versoffenes Herrchen Schrödinger. Horst ist schlau und wir können im Buch regelmäßig seinen Gedanken folgen. Ein cleveres Kerlchen mit sarkastischen Gedanken - auch über sein Herrchen. Schrödinger hingegen scheint der typische Verlierer-Typ zu sein... Alkoholiker, wohnhaft in einem Trailer... Wer gern Krimis liest, die sich selber nicht zu ernst nehmen, scheint hier gut aufgehoben zu sein. Mein persönlicher Geschmack ist es leider nicht. Der Schreibstil ist jedoch flüssig und anschaulich.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Denise, 02.03.2018

    Das Ermittlerduo (Hund Horst und Herrchen Schrödinger) ist schon eher ungewöhnlich. Aber dadurch bietet es dem Leser gegenüber anderen Büchern eine gelungene Abwechselung. Der humorvolle Schreibstil zaubert bereits auf der ersten Seite dem Leser ein Lächeln ins Gesicht. Auch der Perspektivwechsel tut gut. Dadurch kommt auch Boxer Horst mal zu Wort und kann mitteilen, was er von seinem Herrchen hält. Nach der Leseprobe handelt es sich um ein Buch, dass es sich zu lesen lohnt, da es einen hohen Unterhaltungswert hat.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja W., 15.06.2018

    "Mord mit Seeblick" ist eine Gemeinschaftproduktion der Autoren Silke Porath und Sören Prescher. Dies ist der erste Fall, indem Herrchen Schrödinger und sein Boxer Horst die Hauptrolle spielen. Und ich muss sagen, der Auftakt ist perfekt gelungen.

    Die Geschichte: Wir befinden uns am schönen Bodensee. Schrödinger ist mit seinem Boxer Horst aus Hannover angereist und hier den Sommer zu genießen. Doch kaum haben sich die beiden in ihrem Wohnwagen häuslich eingerichtet, passiert auf dem Campingplatz ein Mord. Ein langjähriger Stammgast wird am Seeufer tot aufgefunden. Was steckt dahinter? War der Tote in dubiose Geschäfte mit Antiquitäten verwickelt? Nicht umsonst ist Boxer Horst nach dem Tatortkommissar Schimanski benannt. Denn Herr und Hund setzen sich auf die Spur des Täters.

    Noch jetzt nach Beendigung dieses herrlichen Buches habe ich ein Grinsen im Gesicht. Das Ermittlerduo Schrödinger und Horst muss man einfach ins Herz schließen. Ich bin sowieso immer begeistert, wenn es zwei Autorin gemeinsam gelingt, so einen tollen Roman bzw. Krimi zu schreiben. Dieses Buch beeinhaltet einfach alles. Es ist total unterhaltsam, aber auch spannend. Und ich habe es genossen mit Schrödinger und Horst auf Verbrecherjagd zu gehen. Besonders die Kapitel, in denen Horst immer zu Wort kommt, haben mich total begeistert. Am liebsten würde ich den Boxer sofort adoptieren. Und Schrödinger ist ja auch ein Unikat. Seine besondere Art macht in aber gerade so liebenswert. Gemeinsam sind sie wirklich ein tolles Gespann. Es sind aber alle Charaktere, die in der Geschichte vorkommen, wunderbar beschrieben, sodass ich mir die Urlauber auf dem Campingplatz bildlich vorstellen kann. Auch die Landschaftsbeschreibungen um den Bodensee fand ich klasse. Wirklich ein absolute Traumgegend! Und dann kommt ja noch zur Verbrecherjagd die Liebe ins Spiel. Als Schrödinger hat wirklich einiges zu tun. Für mich ein perfektes Gesamtpaket. Freue mich wirklich, dieses herausragende Ermittlerduo kennengelernt zu haben.

    Eine wunderbare Unterhaltungslektüre, die mir unterhaltsame und aufregende Lesestunden beschert hat. Das Cover ist auch ein echter Hingucker, einfach klasse! Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne und freue mich, wenn ich wieder von Schrödinger und Horst höre.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Mord mit Seeblick“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating