Strandperlen

Originalausgabe. Roman

Tanja Janz

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
19 Kommentare
Kommentare lesen (19)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Strandperlen".

Kommentar verfassen
Tschüs, St. Peter-Ording
Tante Lilo, nicht mehr ganz frische 70, muss aus Gesundheitsgründen in wärmere Gefilde ziehen. Aber was wird nun aus ihrer geliebten Strandperle? Entschlossen vermacht sie das Unternehmen ihren zwei Nichten Insa und...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5875112

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Strandperlen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 2 Sterne

    9 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Katja B., 03.06.2015

    Als eBook bewertet

    Der Klappentext klang vielversprechend: Zwei sich fremde Cousinen übernehmen von ihrer Tante die Strandperle. Statt des erwarteten Strandhotels, sehen sie sich einem heruntergekommenen Campingplatz gegenüber.
    Was sich nach einer lustigen Geschichte anhörte, entpuppte sich leider zu einer drögen, langweiligen Erzählung. Man hatte das Gefühl, das Buch musste irgendwie voll werden. Es wurde mit langgezogenen Kleidungsbeschreibungen (inkl. Markenbezeichnungen) und ausführlicher Dusch- und Anziehprozeduren gefüllt.
    Erst auf den letzten 10 Seiten gab es einen Hauch von Spannung, auf denen sich dann alles zum Guten wendete.
    Da man das Buch in zwei Tagen durch hat, lohnt es sich noch nicht mal in den Urlaub mitzunehmen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    5 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bärbel K., 06.09.2015

    Als eBook bewertet

    Die Geschichte: zwei sich völlig fremde Cousinen werden über eine Erbschaft zu Pächtern eines heruntergekommenen Campingplatzes in St. Peter-Ording . Das gegenseitige Kennenlernen und die Identifizierung mit der neuen Herausforderung >nämlich dem Campingplatz so anzukurbeln, so dass er auch den Lebensunterhalt sichern kann< gehen recht schnell. Aber dann kommen die Probleme: der untreue Ehemann von Stephanie; ihre unglückliche Liebe zu dem Joga-Lehrer; die Geldsorgen; die Auflagen der Gewerbeaufsicht ….
    Die Geschichte ist recht flüssig, wenn auch sehr „blauäugig“ geschrieben. Ich fühlte mich beim Lesen gut unterhalten, habe aber etwas an Spannung und „Tiefgang“ vermisst. Probleme werden im Buch zwar angedeutet, aber immer wieder ist wie durch Geisterhand kurzfristig auch eine Lösung dafür gefunden. Das erscheint mir doch recht realitätsfremd.
    Mein Fazit - Für den Strand (der Titel passt ja dazu ;-) ) geeignet, aber mehr auch nicht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    7 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Rika B., 22.07.2015

    Als Buch bewertet

    Da hatte ich mir als längjährige St. Peter- Ording Urlauberin mehr drunter versprochen. Die Handlung recht konfus und sprunghaft und mit lauter Werbung zu Geschäften und Lokalen gespickt, das es schon peinlich ist. Der Schreibstil wie gewollt und nicht gekonnt. Ein Kind in der Klasse 5 kann es besser. Leider für mich ein Fehlkauf, der im offenen Bücherschrank landet.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Barbara S., 23.09.2015

    Als Buch bewertet

    Dieser Frauenroman hat mir einige humorvolle und kurzweilige Lesestunden bereitet und mich in Gedanken nach St. Peter-Ording an die Nordsee entfliehen lassen.

    Die Autorin hat die Cousinen gut charakterisiert. Sie sind zwar auf ihre Art völlig verschieden, haben aber beide gerade eine Lebenskrise zu meistern und das schweisst sie zusammen. Zwischen ihnen entsteht eine echte Freundschaft und trotz der Schwierigkeiten mit dem maroden Campingplatz halten sie zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Denn beiden Frauen gefällt ihre neue Heimat an der Nordsee und so nehmen sie allerhand Arbeit auf sich und trotzen allen Widrigkeiten, die sich ihnen in den Weg stellen. Das macht sie sehr sympathisch und man nimmt gern Anteil auch an ihrem Liebesleben. Besonders gut gefällt mir auch Paul-Justus, der Sohn Stephanies. Er geniesst das freie Herumtoben am Strand und vervollständigt die Wohngemeinschaft perfekt.

    Dreh- und Angelpunkt des Romans ist die Instandsetzung des Campingplatzes, denn dieser bildet die finanzielle Grundlage für die Cousinen und soll ihnen ein unabhängiges Leben garantieren. Dabei werden die Frauen von neu gewonnenen Freunden unterstützt und als Leser hofft und leidet man mit ihren Erfolgen oder Problemen empathisch mit.

    Tanja Janz Erzählstil hat mich regelrecht gefangen genommen. Ihre deutliche Begeisterung für die Nordsee und St. Peter-Ording kann man ihr wunderbar abnehmen.
    Im Roman geniesst man die wunderschöne Beschreibung der Natur an der Nordsee, hört das Rauschen der Wellen, riecht die salzige Meeresluft und sieht die Austernfischer und Rotschenkel am Meeressaum entlang laufen. Aber auch die Surfer werden im Buch gut in Szene gesetzt.
    Diese gelungen eingefangene Atmosphäre hat mich sofort in seinen Bann gezogen und macht den besonderen Reiz dieses Buches aus.

    Ein heiterer Urlaubsroman, der von Neuanfang, Liebe und dem Glück des Lebens erzählt und Lust macht auf einen Besuch in St. Peter-Ording und einem Spaziergang am Strand. Beste Unterhaltung ist garantiert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Helga V., 31.07.2015

    Als Buch bewertet

    Hallo, wer die Oma-Romane von Janne Mommsen liebt der sollt auch die "Strandperlen" lesen. Ein toller Sommerroman.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Oz T., 05.06.2015

    Als eBook bewertet

    Strandperlen - Treffen nach langer Zeit
    Lilo Ampütte die Alt-Hippie-Dame muss aus gesundheitlichen Gründen die Heimat an der Nordsee verlassen. Es fällt ihr schwer, aber sie will alles vorher noch unter Dach und Fach haben. Auch ihre Strandperle, einen heruntergewirtschafteten Campingplatz.
    Zur gleichen Zeit bekommen zwei Frauen, die sich nur vom Hörensagen kennen, vom Notar der Lilo Ampütte vertritt ein Schreiben, worin die Schenkung der Strandperle verfügt wurde. Diese zwei Frauen sind die Nichten von Lilo Ampütte, Stephanie Zurhausen und Insa Bergmann. Beide kennen sich nicht und haben im Moment andere Sorgen als ihre unbekannte Tante.
    Insa Bergmann hat Archäologie studiert und sie ist auf Jobsuche, was sich leider nicht so einfach gestaltet. Eine Absage nach der Anderen flattern ins Haus. Um über die Runden zu kommen arbeitet sie im Imbiss ihrer Eltern, dem Glückauf Grill. Dort erreicht sie auch der Brief von ihrer unbekannten Tante Lilo.
    Stephanie Zurhausen ist auf dem Weg zu Büro ihres Mannes Andreas, einem sehr erfolgreichen Anwalt. Dort erwischt sie Andreas Zurhausen in flagranti mit seiner Sekretärin. Voller Zorn und Wut, fährt Stephanie nach Hause, im Schlepptau ihr Sohn Paul-Justus. Zu Hause angekommen, packt sie einige Sachen unter anderem auch die Briefe die an diesem Tag kamen und fährt zu ihren Eltern. Den Brief von ihrer Tante Lilo liest sie bei ihren Eltern.
    So beide haben diesen Brief und machen sich, jede für sich auf den Weg nach St. Peter-Ording. Dort angekommen treffen die beiden das erste Mal beim Notar aufeinander. Hier beginnt nun eine ganz unterhaltsame und leichte Lektüre über einen verwahrlosten Campingplatz. Der Kampf der beiden Frauen gegen den Verfall, die Räumung, den Anwalt und für die Liebe beginnt.
    Resümee: Für ein paar angenehme Lesestunden eine sehr leichte unterhaltsame Lektüre. Die Geschichte ist flüssig geschrieben und hat natürlich ein Happy-End. Kann das Buch als Unterhaltung empfehlen. Das Cover spiegelt den Inhalt des Buches wieder. Passt genau.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Strandperlen “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Strandperlen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating