Totenlied, Tess Gerritsen

Totenlied

Thriller

Tess Gerritsen

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

5 von 5 Sternen

5 Sterne7
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 7 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Totenlied".

Kommentar verfassen
Eine verstörende Melodie, ein tragisches Schicksal, ein tödliches Geheimnis ...

Von einer Italienreise bringt die Violinistin Julia Ansdell als Souvenir ein altes Notenbuch mit. Es enthält eine handgeschriebene, bislang unbekannte...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6057664

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Totenlied"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    42 von 66 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Andrea D., 30.07.2016

    Als eBook bewertet

    Die zwei Zeitstraenge sind sehr spannend erzählt. Könnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Wollte wissen,wie's weiter geht

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    16 von 28 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stefanie B., 18.08.2016

    Als eBook bewertet

    Wieder mal ein wahnsinns Buch. Bin schon sehr lange Fan von Tess Gerritsen und wurde noch nie von ihren Büchern enttäuscht. Auch dieses Buch ist wieder so spannend geschrieben das ich das Buch nicht weglegen konnte. ...freue mich schon auf neue Bücher von ihr!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Biggi M., 14.11.2016

    Als eBook bewertet

    Mit „Totenlied“ entführt Tess Gerritsen den Leser/In in ein für sie neues Genre, ohne das Ermittlerteam Rizzoli & Isles. Weniger Action - Thriller, sondern mehr untergründige Spannung, ohne dass der Leser bis zum Ende ahnt, um was es eigentlich geht. Die Geschichte und Art dieses Buches erinnert mich an Carlos Ruiz Zafón's Geschichte "Der Schatten des Windes", der Beginn der Trilogie um den "Friedhof der vergessenen Bücher". In dieser Story von Tess Gerritsen dreht sich die Handlung um die Noten des Walzers "Incendio" (= Das Feuer). Übrigens gibt es dies Komposition "Incendio" wirklich und ist von Tess Gerritsen selbst. Im Internet kann sich jeder diese Melodie anhören.

    Gegenwart: Julia Ansdell ist Violinistin und kauft sich auf einer Musikerreise in Rom ein altes Notenbuch in einem Antikladen, dessen Inhaber danach ermordet wird. Aus diesem Buch fällt ein Blatt mit den Walzernoten "Incendio". Julias 3-jährige Tochter Lily ersticht den Kater Juniper und attackiert ihre Mutter mit einer Glasscherbe in den Oberschenkel. Bei jedem Vorfall hat Julia den unbekannten Walzer gespielt. Julias Mann Rob sucht für Julia eine Therapeutin, da er nicht an den Zusammenhang mit dem Musikstück glaubt. Julia verweigert eine Therapie und reist mit ihrer Freundin Gerda nach Venedig, wo der einstige Geiger Lorenzo Todesco diesen Walzer komponiert hat. Vor dem Hotel wird Gerda angeschossen, Julia flüchtet sich vor dem Verfolger durch halb Venedig und hat Angst um ihr Leben.

    1938: Lorenzo Todesco bekommt die Cremona - Geige "La Dianora" (Die Zauberin) seines Großvaters von seinem Vater und Geigenbauer Venedigs Bruno Todesco vererbt. Professor Augusto Balboni lädt Lorenzo ein, mit dessen Tochter Laura ein Musikstück einzuüben, um es öffentlich aufzuführen. Einmal wöchentlich üben Laura und Lorenzo und verlieben sich. Die Aufführung wird ein Desaster, den die beiden sind gesperrt worden, weil Lorenzo ein Jude ist. 1943 kommt die Familie Todesco in ein Arbeitslager, wo Lorenzo den Walzer "Incendio" komponiert. In der Gegenwart deckt Julia das Schicksal der Familien Balboni und Todesco auf, vor allem das von Laura und Lorenzo.


    Von Tess Gerritsen bin ich begeistert und ich habe alle ihre Bücher gelesen. Für mich zählt diese Schriftstellerin und Ärztin zu den ganz Großen ihres Genres. Dieses Buch ist gerade erst erschienen und ich konnte das Buch erst aus der Hand legen, als es ausgelesen war.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Marita Z., 20.02.2018

    Als Buch bewertet

    Julia Ansdell ist Berufsmusikerin und spielt Violine. Nach einem Auftritt besorgt sie nicht nur für Mann und Tochter ein Reiseandenken. In einem Antiquariat findet sie Noten von einem unbekannten Walzer. Diese Notenblätter muss sie unbedingt kaufen.
    Immer wenn sie ihn in Gegenwart ihrer dreijährigen Tochter übt zu spielen scheint das Mädchen komisch darauf zu reagieren....

    MEINE MEINUNG:

    Ich habe schon einige Thriller von Tess Gerritsen gelesen. Dieser war ganz anders als ihre vorherigen Bücher. Auch dieser hat mir gut gefallen.

    Der Schreibstil ist gut zu lesen, ich konnte mir Handlung, Schauplätze und Personen gut vorstellen und dem Handlungsstrang folgen. Er wirkt authentisch, besitzt kaum Längen und führt mich sowohl in die Vergangenheit, rund um die Judenverfolgung in Italien und ìn die Gegenwart. Wobei der Fokus auf den Walzer gelegt wurde. Realität und Fiktion werden geschickt zusammen gewoben, ohne Wertung oder den mahnenden Zeigefinger. Ich musste mich jedoch erst einmal darauf einlassen da ich damit so nicht gerechnet habe. Der Thriller ist gefühlvoll, erschreckend und hat mich auch nachdenklich gemacht.

    Meine Lieblingsprotagonist war eindeutig Julia Anstell. Mit ihr musste ich das eine oder andere mal mitleiden und öfter konnte ich ihr Umfeld, insbesondere ihre Mann Rob, nicht verstehen. Außerdem hat mich die jüdische Famile zimliche gepackt.
    Das Ende war durchaus passend, ich konnte es nicht voraus erahnen und war auch etwas überrascht davon.
    Die 21 Kapitel und eine geschichtliche Zusammenfassung am Ende des Buches sind unterschiedlich lang. Das Cover passt gut zum Buch, obwohl ich durch den Namen der Autorin auf das Buch aufmerksam wurde.

    FAZIT:
    "Totenlied " von Tess Gerritsen wird durch den Blanvalet Verlag veröffentlicht.
    Dieser Thriller ist anders als die sonstigen Bücher der Autorin. Sie hat eine spannende und gefühlvolle Geschichte erschaffen. Gerade der geschichtliche Hintergrund hat mich oft sehr gepackt und nachdenklich werden lassen.
    Nicht nur Tess Gerritsen - Fans könnte dieser Thriller gefallen. Ich erteile eine eindeutige Leseempfehlung

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Rolf H., 03.02.2018

    Als Buch bewertet

    Ein Werk, das unter die Haut geht. Das Beste,was Tess Gerritsen bisher auf den Markt brachte. Toll!!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Totenlied“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating