Blut und Silber (eBook / ePub)

Roman

Sabine Ebert

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
23 Kommentare
Kommentare lesen (23)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Blut und Silber".

Kommentar verfassen
Deutschland 1296: König Adolf von Nassau setzt eine gewaltige Streitmacht gegen Freiberg in Bewegung, um die reiche Silberstadt in die Knie zu zwingen. Unter den Bürgern entbrennt ein heftiger Streit: Dürfen sie sich ihrem König widersetzen? Zu...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook9.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 29447439

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Blut und Silber"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    81 von 83 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja, 20.11.2009

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch ist keine Fortsetzung der Hebammen-Reihe sondern ein eingeschobenes, eigenständiges Buch und spielt 100 Jahre später. Der 4.Teil der Hebamme wird erst noch auf den Markt kommen. Für alle die jedoche die Hebammen-Bücher gelesen haben ist es eine Freude Hinweise auf Christian und Marthe sowie geschichtlichen Ereignissen zu finden.
    Blut und Silber ist ein sehr spannendes Buch sowohl geschichtlich wie auch auf Personen bezogen. Es teilt sich in drei Abschnitte welche aufeinander aufgebaut sind und somit die Geschichte über Jahre erzählt, wobei es in keinster Weise langatmig ist. Hat man es einmal begonnen, kann man es nicht mehr aus der Hand legen. Allerdings sollte man was Kampf, Blut und Tod betrifft schon einiges verkraften können. Doch auch die Liebe und Romantik kommt nicht zu kurz.
    Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen, es verschönert einem triste Wintertage.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    49 von 58 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Maren, 11.11.2009

    Als Buch bewertet

    Ein sehr gelungener Fortsetzungsroman zu den vorigen 3 Bänden. Diese muss man übrigens nicht gelesen haben, um den 4. Teil zu verstehen; dieser spielt nämlich ca 100 Jahre nach Marthe und Christian. Auf diese beiden wird im Buch aber oft eingegangen, was mir sehr gut gefällt, so dass auch "Lese-Neulinge" die Zusammenhänge gut verstehen können. Dieser 4. Band entführt wieder mittenrein ins Mittelalter, ist spannend, super recheriert und romantisch zugleich, ohne sich ständig zu wiederholen! Genau das Richtige zum Mitfiebern bei diesem Schmuddelwetter.
    Ich hoffe noch auf einen 5. Teil! :)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    39 von 43 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dagmar P., 15.11.2009

    Als Buch bewertet

    Sabine Ebert ist wieder ein äußerst spannendes und mitreißendes Buch gelungen. Man fühlt sich in die Zeit zurückversetzt, als ob man dabei wäre. Der geschichtliche Hintergrund ist sehr gut recherchiert und erklärt. Die persönlichen Schicksale sind anschaulich geschildert und man möchte das Buch am liebsten nicht aus der Hand legen. Wer die "Hebammen" Romane gelesen hat, sollte auch dieses Buch nicht versäumen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    11 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sylvia L., 09.07.2010

    Als Buch bewertet

    Imposant erzählte Geschichte rund um den Kampf der Habsburger und Wettiner im 13. Jahrhundert. Frau Ebert schafft es wieder, eine perfekte Atmosphäre herzustellen. Die Charaktere sind gut aufeinander abgestimmt und spiegeln die Situation der damaligen Zeit gut und nachvollziehbar wieder. Das Buch besteht voller Spannung, man kann gar nicht anders als die Geschichte des Markgrafen Friedrich von Wettin mit seinen Ritter und Wachen im Kampft gegen den machthungrigen König, zunächst Adolf von Nassau und dann Albrecht von Habsburg, weiterzulesen. Man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    18 von 28 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bianca, 01.08.2013

    Als Buch bewertet

    "Blut und Silber" ist völlig unabhängig von der Hebammen-Saga zu lesen und das ist auch gut so! Für mich das bisher beste Buch der Autorin.

    Die Handlung ist durchweg spannend und fesselnd erzählt, es stehen nicht nur ein oder zwei Personen im Vordergrund, sondern vielmehr ein Geflecht aus mehreren handelnden Personen von denen fast alle wirklich gelebt haben. Nur ein Bruchteil der Protagonisten ist Fiktion. Die Gräuel des Krieges und von Besetzung, Entmachtung etc. sind detailliert beschrieben.

    Ein historischer Roman, den unbedingt auch Männer lesen dürfen, denn bis auf den Epilog ist nichts an der Geschichte kitschig - hier schlägt das Mittelalter mit allen seinen Facetten voll zu! Dieser Roman kann sich in einer Reihe mit Rebecca Gables Waringham-Saga sehen lassen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    15 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabine R., 07.12.2009

    Als Buch bewertet

    Schade dass das Buch knapp 100 Jahre nach dem 3. Teil beginnt. Ich hätte gerne erfahren, wie es nach dem 3. Teil weitergeht. Sabine Ebert hätte besser direkt an den 3. Teil angeknüpft und dafür ein paar Bände mehr geschrieben. Dem Buch selber nimmt der große Zeitabstand aber nicht die Spannung. Es ist wieder einmal hervorragend rechechiert und überaus spannend geschrieben, man möchte es erst nach der letzten Seite aus der Hand legen. Auch dieser Teil spielt in Freiberg. Änne, eine Nachfahrin von Marthe und Christian, ist diesmal mitten im Geschehen. Der König streckt seine Hand nach der reichen Silberstadt Freiberg aus, entmachtet Friedrich von Wettin und erobert Freiberg und Umgebung überaus blutig. Die Bewohner Freibergs widersetzen sich solange sie es können. Von nun an wird hart um Freiberg und die Mark Meissen gekämpft. Auch die Liebe kommt in dem Buch durchaus nicht zu kurz.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    8 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabrina, 08.06.2010

    Als Buch bewertet

    Gerne würde ich es tun, doch dieses Buch kann ich nicht gerade als Meisterwerk bezeichnen. Im Vergleich mit der Hebammen-Reihe kann Blut und Silber weder in Bezug auf die Spannung, noch auf die Handlung mithalten. Obwohl gut 700 Seiten stark fand ich lediglich eine Stelle zum Mitfiebern und Herbeisehnen des Ausgangs. Ansonsten hatte ich des Öfteren das Gefühl, dass sich ein und dieselbe Geschichte nur unter anderen Umständen immer wiederholt. Offensichtlich ist Frau Ebert zumindest kurzweilig ein wenig die Kreativität verloren gegangen. Auch als zwei doch recht wichtige, gute Charaktere sterben, hat mich dies nicht sonderlich berührt, obwohl ich selbst beim Lesen gerne mal eine Träne vergieße. Gut, dass es sich hier um einen eigenständigen Roman handelt und ich somit die Hebammen Romane in guter Erinnerung behalten kann. Mein Fazit: solides Buch wenn sonstiger Lesestoff ausgegangen ist!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Blut und Silber (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „Blut und Silber“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating