Das wilde Herz der Lady Gwen (eBook / ePub)

Historischer Liebesroman

Kerstin Garde

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
21 Kommentare
Kommentare lesen (21)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das wilde Herz der Lady Gwen".

Kommentar verfassen
Liebe und Intrigen im mittelalterlichen England und den schottischen Highlands

Lady Gwendolyn of Hemsworthshire ist verzweifelt. Ihr Vater verlangt von ihrer älteren Schwester Margaret, den für seine Grausamkeit...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 12.00 €

eBook3.99 €

Sie sparen 67%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 95516251

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das wilde Herz der Lady Gwen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 3 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    robberta, 08.03.2018

    Als eBook bewertet

    "Das wilde Herz der Lady Gwen“ war nette kurzweilig und Gwen war mir im ersten Teil, als sie als unerschrockene und mutige Heilerin unterwegs war, sofort sympathisch. Später jedoch verhält sich Lady Gwen nicht wie ein wohlerzoges adeliges heiratsfähiges Mädchen sondern naiv, trotzig, widerborstig und sehr unklug.
    Die ältere Schwester von Gwen, Margarethe soll wider Willen den unsympathischen Earl of Fellon heiraten. Die drei Schwestern versuchen dies mit einer List zu verhindern.
    Doch Fellon ist ebenso nachtragend wie hinterlistig und so muss sie die Strafe für den Streich hinnehmen. Wies es weitergeht und endet muss dann jeder selbst lesen.
    Die Autorin war mir bisher unbekannt.
    Der Schreibstil ist einfach gehalten und gut zu lesen.
    Liebe und Intrigen im mittelalterlichen England und den schottischen Highlands sorgen für nette kurzweilige Unterhaltung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Inge W., 05.03.2018

    Als Buch bewertet

    Ein historischer Liebesroman voller Leidenschaft und Köpfchen. Margarets Taschentuch war von Tränen durchtränkt. Die Schwestern saßen an einem Tisch in der kleinen Kemenate und wussten nicht, was sie tun sollten. Die Lage schien aussichtslos. Sie schnürte Gwen die Kehle zu. "Er ist schrecklich, findet ihr nicht?", fragte Margaret und schluchzte. Gwen hielt ihr einen Kelch mit Wasser hin. "Er ist vor allem alt." "Das kommt noch erschwerend hinzu. Ich kann nicht verstehen, dass Vater das von mir verlangt." Gwen seufzte und warf einen hilflosen Blick zu Eliose, die nur mit den Schultern zuckte. Sie waren alle drei im heiratsfähigen Alter, aber die blonde Margaret war die Älteste. Ihr Vater, Lord Gavin, fürchtete um die Sicherheit in der Region, was ein Nachwirken der folgenschweren Kriege einiger Barone gegen den eigenen König war. Lady Gwendolyn of Hemsworthshire ist verzweifelt. Ihr Vater verlangt von ihrer älteren Schwester Margaret, den für seine Grausamkeit bekannten Earl of Fellon zu heiraten, um den Frieden in den englischen Grafschaften zu sichern. Nach dem Krieg der Barone gegen den König ist zwar wieder etwas Ruhe eingekehrt, doch längst ist nicht sicher, wie lange diese wirklich anhalten wird. Gwen möchte ihre geliebte Schwester vor dem Scheusal Fellon bewahren. Sie ersinnt einen Plan, um die Hochzeitsbestrebungen der Grafen zu vereiteln. Doch der Plan misslingt, und schließlich soll Gwen selbst zur Braut des Earls werden – dabei gehört ihr Herz längst einem anderen …Überzeugende Charaktere. Eine heilende Heldin, welch eine gelungene Abwechslung. Für alle, die historische Liebesgeschichten mit cleveren Frauen lieben, ist dieser Roman genau das Richtige, eine romantische Zeitreise ins mittelalterliche England und die schottischen Highlands, Herzklopfen garantiert. Ein netter Historien-Schmöker für langweilige Nachmittage, und für alle, die historische Liebesromane mögen! Diesen Roman kann man nicht aus der Hand legen. Fesselnd von der ersten Zeile an. Nicht zu aufregend, aber doch gut zu lesen. Macht einfach Spaß. Wunderbar einfach und leicht zu lesen. Eine unvergessliche Liebesgeschichte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lerchie, 03.03.2018

    Als eBook bewertet

    Wird Gwen den Earl heiraten?

    Gwen war gerne unerkannt im Wald. So auch an diesem Morgen, als sie plötzlich einen Schrei hörte…
    Lady Gwens Schwester Margaret sollte mit dem Earl of Fellonshire verheiratet werden. Doch Margaret war todunglücklich deswegen und so ersann Gwen eine List…
    Doch für Gwen ging diese List nach hinten los…
    Gwen wusste nicht, was sie tun sollte, wollte doch auch sie diesen Earl bestimmt nicht zum Ehemann haben. Am Abend vor der Abreise fielen ihr ihre Verwandten in den schottischen Highlands ein…
    Und da gab es ja auch noch den Schwarzen Ritter, in den sich Gwen verliebt hatte. Doch ausgerechnet dieser sollte sie nach Fellonshire bringen. Und er war seinem Herrn treu ergeben...
    Was tat Gwen in aller Frühe im Wald? Was hatte da geschrieben? Ein Tier? Warum sollte Margret mit dem Earl verheiratet werden? Welch List ersann Gwen? Inwiefern ging die List nach hinten los? Wollte Gwen zu ihren Verwandten fliehen? Wer war der schwarze Ritter? Würde er sie nach Fellonshire bringen? Würde Gwen den Earl heiraten müssen? Alle diese Fragen - und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

    Meine Meinung
    Dieses Buch ist ein historischer Liebesroman. Auch solche Romane lese ich ab und zu ganz gerne. Er ließ sich auch leicht und flüssig lesen Das Buch ist unkompliziert geschrieben, d.h. es gab keine Fragen nach dem Sinn von Worten oder gar ganzen Sätzen. . In der Geschichte war ich schnell drinnen. Auch konnte ich mich in die Protagonistin gut hineinversetzen. Die List der Lady Gwen war schon lustig, aber doch zum Scheitern verurteilt. Aber sie tat mir sehr leid, als sich dann das Interesse des Earls auf sie richtete. Und sie es ganz einfach nicht schaffte, rechtzeitig davon zu laufen. Dieses Buch hat mir ganz gut gefallen und ichvergebe vier von fünf Sternen bzw. acht von zeh

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nisowa, 05.03.2018

    Als Buch bewertet

    In " Das wilde Herz der Lady Gwen " möchte Gwen die Hochzeit ihrer Schwester Matgaret mit dem grausamen Earl of Fellon verhindern.
    Doch der Plan scheitert und statt desen soll Gwen ihn heiraten. Aber ihr Herz gehört schon einen anderen.
    Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen .
    Sie bringt eine Menge Abwechslung und Spannung, sowie Emotionen mit.
    Man darf mit Gwen mitfiebern und eine abenteuerliche Reise erleben.
    Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das wilde Herz der Lady Gwen (eBook / ePub)

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Das wilde Herz der Lady Gwen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating