Preis-Knüller der Woche – solange der Aktions-Vorrat reicht!

Der Giftmord. Ostfriesenkrimi / Insa Warnders ermittelt Bd.1 (ePub)

Insa Warnders ermittelt
 
 
%
Merken
%
Merken
 
 
Ein grausiger Fund erschüttert die ostfriesische Stadt Leer. Beim Spielen im Wald entdecken Kinder die Leiche einer Frau. Wie die Obduktion ergibt, starb Karina Benninga an einer tödlichen Dosis Parathion, auch bekannt als »Schwiegermuttergift«. Die...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 128548093

Printausgabe 11.99 €
eBook (ePub) -67% 3.99
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Der Giftmord. Ostfriesenkrimi / Insa Warnders ermittelt Bd.1"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    8 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    mein Leseleben, 03.10.2019

    Wir lernen eine neue Kommissarin kennen. Insa ist sehr sympathisch und dabei eine kompetente und einfühlsame Ermittlerin. Gleich am Tag ihres Umzugs bekommt sie es mit einem kniffligen Fall zu tun, der sie mit ihrer Jugend und ihrem Exfreund als Hauptverdächtigen konfrontiert.
    Eine spannende Story und wieder einmal ist es Frau Ptak gelungen, eine so wunderbare Atmosphäre zu schaffen, dass man sich in der neuen Großfamilie gleich zu Hause fühlt und gerne dazugehören möchte. Das macht Lust auf mehr, bin gespannt, wie sich die Geschichte der Familie weiterentwickelt und was uns noch alles - besonders mit den halbwüchsigen Kindern - erwartet. Immer verbunden mit einer interessanten Krimigeschichte, die in menschliche Abgründe blicken lässt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    melange, 23.09.2020

    Wieder daheim

    Zum Inhalt:
    Nach dem Scheitern ihrer Ehe zieht die Kriminalkommissarin Insa gemeinsam mit ihren drei Kindern auf den mütterlichen Bauernhof in Leer. Schon während des Umzugs muss sie ihre Arbeit aufnehmen, da die vergiftete Leiche einer Frau gefunden wird. Diese ist mit Insas Jugendflamme verheiratet, so dass sich die Ermittlungen auf einige alte Bekannte konzentrieren. Fluch oder Segen?

    Mein Eindruck:
    Da es sich bei der Geschichte um einen Auftakt handelt, konzentriert sich die Ich-Erzählerin Insa natürlich erst einmal darauf, ihre neue Umgebung, die wiederkehrenden, privaten Charaktere und ihre Gefühle bei der Heimkehr vorzustellen. Das verbraucht einiges an Seiten und Zeit, ist aber charmant gemacht und verzeihlich, da notwendig. Ptaks Stil ist urlaubstauglich, ohne trivial zu werden und die Beschreibungen durch Insas Augen gut gelungen. Die eingebauten Stolperfallen im privaten Bereich lösen sich zwar märchenhaft schnell - beispielsweise ist Insas Tochter schon nach einem Tag über den Verlust von Freunden, großer Liebe und den Möglichkeiten einer Großstadt hinweg - sind dadurch aber leichter verdaulich als das problembeladene Privatgedöns vieler anderer Ermittler.
    Leider bleibt durch die Einführungsorgie nicht mehr viel Platz für Verdächtige, Befragungen und Ermittlungen, das dürfte und sollte beim zweiten Buch besser verteilt sein.
    Die Herleitung des Mordgeschehens ist schlüssig entwickelt, das Motiv der verantwortlichen Person überzeugt.

    Mein Fazit:
    Guter Auftakt

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    6 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lena W., 07.10.2019

    Wow, ich muss wirklich sagen, dass mich die Autorin mit "Der Giftmord" absolut positiv gepackt hat. Wir erleben eine unglaubliche sympathische, leicht chaotische Ermittlerin, die quasi von der Vergangenheit eingeholt wird. Der Spannungsaufbau ist grandios gelungen, ich wurde immer wieder von unerwarteten Wendungen überrascht. Die Lesezeit verging hier wie im Flug kann ich nur sagen. Oh und ein ganz dicker Pluspunkt ist auch, dass wir Insa Warnders aus der Ich-Perspektive begleiten dürfen. Das hat mich sehr gefreut. Ich bin schon auf weitere Fälle gespannt !!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    6 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja H., 01.10.2019

    Die Ermittlerin Insa Warnders hat es nicht leicht. Startet sie gerade wieder neu in ihrer alten Heimat durch und schon wartet eine Mordermittlung auf sie. Da bleibt kaum Zeit für Freunde und Familie, aber genau die geben die wichtigsten Hinweise für die Ermittlungen.
    Toller Krimi, sympathische Ermittler und diesmal war es nicht der Gärtner :-)
    Freue mich auf weitere Fälle mit Insa. Dieser Krimi ist ein Muss für Herbstabende auf der Lesecouch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    knappenpower, 17.11.2020

    Eine neue Serie meiner Lieblingsautorin, diesmal in der Ich-Form aus Insa’s Sicht geschrieben, und wieder hat sie es geschafft, mich zu begeistern und eine überaus sympathische Kommissarin kreiert: Insa – 41 Jahre alt – 3 Kinder – den Ehemann in den Wind geschossen. Um Abstand von der Trennung zu bekommen kehrt sie auf den Hof ihrer Eltern zurück, wo sie zwar ein eigenes Haus bewohnt, jedoch die Familie irgendwie immer anwesend ist. Typisch Ptak. Und gerade das ist es, was ich so an ihren Büchern liebe. Da wird nicht stur nach Vorschrift ermittelt, sondern da werden auch mal die Familie und/oder Freunde mit einbezogen. Einfach liebenswert.

    Und obwohl ich die Bücher immer als „Entspannungslektüre“ bezeichne, die man so richtig schön bei Kerzenschein und Kakao genießen kann, bleibt die Spannung nicht auf der Strecke. Denn neben der Familie bzw. Freunde gibt es ja noch den Mord. Und bis dieser gelöst ist schickt uns Frau Ptak ganz schön hin und her. Falsche Spuren, die vorher noch so wahnsinnig schlüssig waren, und Verdächtige, die nicht immer unsympathisch rüberkommen.
    Und was – gerade für Fans von Susanne Ptak – immer wieder schön ist sind die kleinen, aber feinen Hinweise auf die anderen Serien, die ja alle in der gleichen Gegend in Ostfriesland spielen. Sei es der Gerichtsmediziner, die Streifenpolizisten oder die KT. Oder die Leberwurst ☺. So etwas treibt mir immer ein Grinsen ins Gesicht.

    Klare Leseempfehlung für gemütliche Lesestunden und 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Der Giftmord. Ostfriesenkrimi / Insa Warnders ermittelt Bd.1“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating