Die Nacht der Frauen (eBook / ePub)

Roman

Katja Maybach

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Nacht der Frauen".

Kommentar verfassen
Eine Geschichte voller Emotionen zwischen Gegenwart und Vergangenheit vor der Kulisse Wiens und des zweiten Weltkriegs.
Zwanzig Jahre nachdem sie ihre Heimatstadt fluchtartig verlassen hat, kehrt Dalia Rheinberg nach Wien zurück. Eigentlich hatte...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 9.99 €

eBook4.99 €

Sie sparen 50%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 62300553

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Nacht der Frauen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    A. Dollitz, 06.04.2015

    Als eBook bewertet

    In dem spannenden Roman „Die Nacht der Frauen“ stehen Dalia und ihre Mutter Irene mit ihrer dramatischen Familiengeschichte im Mittelpunkt. Irene verbindet eine enge Freundschaft mit Leah und beide erleben die Zeit der Judenverfolgung und des Rassismus, wodurch ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird. Pflichtgefühl, Hoffnungslosigkeit, Trauer, Erinnerungen, aber auch Liebe sind Teil ihrer Geschichte. Durch tragische Ereignisse kommt es dann dazu, dass Dalia sich von ihrem Vater abwendet und erst nach 21 Jahren wieder zurückkommt als er krank ist. Als sie Firmenunterlagen für ihn zusammensucht findet sie Informationen, die ihr Leben grundlegend verändern. Die Freundinnen hatte eine Entscheidung getroffen, die ein Leben rettete, da ein anderes bereits verloren war.

    Katja Maybach erzählt diese Geschichte in zwei Zeiten, um 1938 mit der Freundschaft der beiden starken Frauen und den Auswirkungen des nationalsozialistischen Regimes und 1979 als Dalia in ihr Elternhaus zurückkommt. Durch diesen Wechsel entsteht eine gewisse Lebendigkeit und es wird Spannung aufgebaut. Der Schreibstil ist flüssig, auf seine Art auch unterhaltsam, aber emotional und tiefgründig. Die außergewöhnliche Freundschaft der beiden Frauen wird sehr gut und emotional beschrieben.

    Mir hat dieser bewegende Roman sehr gut gefallen. „Jedes Leben hat seine eigenen Gesetze“ sagte die Großmutter von Dalia und dem stimme ich, bezogen auf den Roman und auch im Allgemeinen, zu.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    AddictedToBooks, 08.05.2015

    Als Buch bewertet

    Katja Maybach hat es mit ihrem Roman "Die Nacht der Frauen" geschafft, mich schon von den ersten Seiten an richtig in das Buch verliebt zu machen. Dabei half nicht nur die Geschichte selbst, sondern auch der Schreibstil, der mir von Anfang an gefallen hat.
    Ich liebe Bücher, in denen es um die Zeit der beiden Weltkriege geht, da mich dieser geschichtliche Aspekt sehr interessiert. Dank der Autorin durfte ich in eine Welt eintauchen, die sowohl die Gegenwart als auch die Vergangenheit umfasst. Dalias Geschichte spielt im Hier und Jetzt, ich persönlich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen, da sie einfach so ein liebenswürdiger Mensch ist. Obwohl ich einige Entscheidungen nicht als richtig empfunden habe, ist mir Dalia schon nach kurzer Zeit richtig ans Herz gewachsen. Der zweite Teil des Buches spielt in der Vergangenheit, während der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Mehr möchte ich dazu nicht sagen, denn auch diejenigen, die das Buch nach meiner Rezension lesen, sollten genauso viel Spannung erleben wie ich.
    Wo wir bereits beim Thema Spannung sind. Katja Maybach hat es durch ihren flüssigen Schreibstil geschafft, mich in das Geschehen zu ziehen. Die Seiten flogen nur so dahin, und ich merkte, wie Kapitel um Kapitel gelesen war, und ich, trotz Müdigkeit (vor allem abends) einfach nicht mit dem Lesen aufhören konnte. Es gibt so viele Geheimnisse, so viele Dinge, die man erfahren will. Die Spannung steigt von Kapitel zu Kapitel und genau das hat mir sehr, sehr gut gefallen.
    Doch leider muss ich auch einen kleinen Punkt bemängeln. Einige Szenen im Buch waren für mich nicht so ganz realistisch. Erst ging die Denkweise der Protagonisten stark in die eine Richtung, man war fast überzeugt, dass es nie möglich wäre, dass diese Denkweise sich ändert, und von einer Sekunde auf die andere war alles anders. Und das konnte ich oft nicht nachvollziehen. Da ging es mir zu schnell, da hätte ich mehr Zweifel, mehr Überlegungen erwartet. Manchmal hätten auch einfach ein paar Sätze mehr gereicht, damit alles besser verständlich und nachvollziehbar wird, aber so war es leider nicht. Diese Szenen haben mich etwas verwirrt, aber mein Leseerlebnis im Allgemeinen natürlich nicht getrübt.

    Abschließend kann ich also sagen, dass mir "Die Nacht der Frauen" von Katja Maybach wirklich sehr gut gefallen hat. Man merkt, wie viel Herzblut in dem Buch steckt und das hat mir sehr gut gefallen. Mich kann die Autorin ab jetzt sicherlich zu ihren Fans zählen.
    "Die Nacht der Frauen" erhält von mir 4 von 5 möglichen Sternen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Heike G., 21.04.2015

    Als Buch bewertet

    Inhalt:
    Zwanzig Jahre nachdem sie ihre Heimatstadt fluchtartig verlassen hat, kehrt Dalia Rheinberg nach Wien zurück. Eigentlich hatte sie ihren Vater nie wiedersehen wollen, lastet sie ihm doch den Selbstmord ihrer Mutter an. Doch als er schwer krank in eine Klinik eingeliefert wird, erklärt sie sich bereit, für ihn einige wichtige Firmenunterlagen zusammenzusuchen. Sie kann nicht ahnen, dass sie etwas finden wird, das ihr Leben für immer verändern soll – den Beweis für eine unerfüllte Liebe, das Dokument einer dramatischen Nacht, das Zeugnis einer großen Freundschaft.

    Cover:
    Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Es passt super zum Buch. Den Titel fand ich nicht ganz so passend. Da hätte sich vielleicht noch ein besserer gefunden.

    Mein Fazit:
    Ein toller Frauenroman, der mich von der ersten bis zu letzten Seite wirklich gefesselt hat. Die Autorin hat es verstanden, einen mit der Geschichte in den Bann zu ziehen. Man wollte einfach wissen, was mit Irene und Leah passiert ist. Das gesamte Buch ist sehr emotional und eher in einer bedrückenden Stimmung gehalten, aber gerade das macht es aus und man kann mit den Protagonisten mitfiebern und erlebt alles hautnah mit. Mir hat die Schreibweise sehr gut gefallen und ich konnte mich sofort sehr gut in die Charaktere und die Geschichte hineinversetzen. Die Geschichte wird aus der Sicht von verschiedenen Personen beschrieben und ich fand es auch nicht schwer, sich dort zurecht zu finden, denn über den einzelnen Kapiteln steht immer, welche Person gerade berichtet. Mich hat das Buch auf jeden Fall begeistert und ich habe es regelrecht verschlungen. Deshalb möchte ich hier auch gerne 5 von 5 Punkten vergeben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Nacht der Frauen (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Nacht der Frauen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating