Die Petrusmünze, Daniel Josef Holbe

Die Petrusmünze (eBook / ePub)

Thriller

Daniel Josef Holbe

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Petrusmünze".

Kommentar verfassen
Wer ist der wahre Papst?
Eine geheimnisvolle Bruderschaft und die Macht im Vatikan.
Die deutsche Historikerin Marlene Schönberg erhält einen geheimnisvollen Anruf. Ein Mann erklärt, er besitze Informationen über eine Reliquie, die den Vatikan...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 9.99 €

eBook7.99 €

Sie sparen 20%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 75668756

Verschenken
Auf meinen Merkzettel

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Petrusmünze"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    26 von 35 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Elisa H., 29.12.2009

    Als Buch bewertet

    Mir hat die Petrusmünze gefallen! Endlich einmal ein "Historischer Roman" mit Niveau! Sehr gut recherchiert, spannend! Mehr davon!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    26 von 33 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    S.Stockem, 24.05.2009

    Als Buch bewertet

    Das 1. Buch "Die Petrusmünze" von D. Holbe ist ein guter historisch angelegter und recherchierter Thriller über sowohl die spannende Suche nach einer besonderen Münze - die Petrusmünze - als auch die beginnende Liebe zwischen der Historikerin Marlene Schönberg und Robert Garnier auf ihrer gemeinsamen Jagd nach dieser Reliquie durch Frankreich. Der Leser wird sehr genau durch zeitliche Rücksprünge auf den historischen Ursprung der Petrusmünze und die beteiligten Päpste und Gegenpäpste geleitet. Und da nicht nur Marlene und Robert nach dieser Münze suchen, sondern auch andere Personen großes Interesse an der Münze haben, die den "wahren Papst" zeigt, zieht Ihre Suche immer wieder in sehr gefährliche Bahnen. Mehr sollte man vorab nicht verraten! D. Holbe ist es sehr gut gelungen, einen spannenden Thriller mit historischem Hintergrund in der heutige Zeit zu verknüpfen! Absolut lesenswert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    35 von 44 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    thorlac, 05.06.2009

    Als Buch bewertet

    In seinem Debütroman „Die Petrusmünze“ verbindet der studierte Sozialarbeiter und bekennende Frankreich-Liebhaber Daniel Holbe historische Fakten und schriftstellerische Fiktion geschickt zu einem spannenden, fesselnden Thriller. In einer rasanten Jagd führt er seine Leserschaft durch historische Stätten Frankreichs, Spaniens und Italiens ebenso wie durch die ersten Jahrhunderte übers Mittelalter bis hin zur Gegenwart. In kurzen Kapiteln fügt er so ein stets spannendes und durch die Zeitwechsel bis zum Ende geschickt verschleiertes Puzzle zusammen, das einen immer neugierig hält und zum Miträtseln animiert.
    Alle Fans von Kirchenthrillern und spannender Unterhaltung werden sich mit Marlene und Robert gerne auf die Jagd nach der Petrusreliquie begeben – und dabei keinesfalls enttäuscht!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    22 von 26 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    sueorange, 20.05.2009

    Als Buch bewertet

    Ein Kirchenthriller, der Frankreichliebhaber und Freunde von gut recherchierten historischen Romanen gleichermaßen interessieren könnte. Eine spannende Suche nach einer verschollenen Reliquie - der Petrusmünze, einer Münze, an der man den wahren Papst erkennen kann, führt die Historikerin Marlene und den Franzosen Robert von Marseille über Avignon bis nach Rom. Doch eine Bruderschaft und selbst der Vatikan interessieren sich ebenfalls für diese Reliquie. Dem Autor ist es gelungen die Gegenwart und Rückblenden in die Vergangenheit zu verknüpfen, die den Leser auf eine Reise mitnehmen, zu den Anfängen der Christenheit, über die Zeit der Gegenpäpste in Avignon und auch in die Zeit des zweiten Weltkrieges führen bis sich der Kreis in der heutigen Zeit schließt. Die Kombination von historischen Begebenheiten und spannendem Thriller hat mich besonders beeindruckt und bis zum Schluss gefesselt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    25 von 31 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    schlumeline, 29.04.2009

    Als Buch bewertet

    Das "Erstlingswerk" von Daniel Holbe hat mich sehr fasziniert. Ihm ist es gelungen eine hervorragende Mischung aus geschichtlichen Ereignissen, religiösen Hintergründen, Landschaftsschilderungen und erfundenen Aspekten zu schaffen, die den Leser von der ersten Seite in seinen Bann zieht. Die spannende Suche nach einer alten Münze verwoben mit einer Liebesgeschichte fordert zwar zeitweise absolute Konzentration, damit der Faden bei den vielen Orten und Zeiten des Geschehens nicht verlorengeht, ist aber durchweg verständlich und nachvollziehbar geschrieben. Ein Buch, dass jeder Fan von Krimis mit oder ohne historischen Hintergrund gelesen haben sollte. Vor allem für Frankreichliebhaber sehr zu empfehlen, da hier viele Aspekte des Papsttums in Avignon angesprochen werden und in diesem Zusammenhang natürlich auch einige Sehenswürdigkeiten und landschaftlich schön gelegene Gegenden. Super!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    7 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nicole Katharina, 13.11.2016

    Als Buch bewertet

    Meine Meinung zum Thriller:
    Die Petrusmünze

    Inhalt in meinen Worten:
    Marlene ist nach einem Anruf nach Frankreich gefahren, doch dort kommt eins auf das andere und ihr ist klar, dass das Abenteuer in das sie nun geraten ist, ihr alles abverlangen wird.
    Durch die vielen Zeitsprünge und Personenwechsel, muss der Leser erst mal ein Puzzle lösen um am Ende das Rätsel Lösung zu erfahren.

    Wie fand ich das Buch?
    Dieses Buch wirkte auf mich wie ein 10000 Teile Puzzle. Kaum hab ich mich wieder in einer Epoche zurecht gefunden, werde ich wieder raus gerissen, das ist nicht immer gut, und hier tat ich mir schwer, wirklich Bezug zu den Personen im Buch zu nehmen und die Geschichte vernünftig wahr zu nehmen.
    Die Idee an sich finde ich aber wirklich gut. Ich werde auch den Autor ganz klar im Augenschein behalten, denn er hat einen sehr einfach und schönen Sprachgebrauch, so das es einem gar nicht so wild vor kommt, wenn fremde Worte oder Dinge die zu der passenden Zeit im Buch angesprochen werden, nicht sofort griffig in einem ist.

    Charaktere:
    Um euch diese aufzuzählen müsste ich sehr sehr weit ausholen. Denn es gab einfach zu viele Personen.
    Letztlich führen aber alle Personen zu einem Knotenpunkt hin, so das am Ende klar ist, warum welche Figur aufgetaucht ist.

    Spannung:
    Hier tat ich mir doch etwas schwer. Denn wen zu viele Zeit und Personen Sprünge statt finden, fehlt mir etwas der Bezug und ich muss jedes mal mich neu hinein finden, das fand ich dann nicht ganz so leicht.

    Geschichte:
    Diese Geschichte hat eine ganze Menge Potenzial das auch teilweise hier angekommen ist.
    Um solche Ideen zusammen zu fassen plus sie zu einem Strang und zu einer Handlung zu bringen, stelle ich mir sehr schwer vor, und muss sagen das gelang dem Autor nur begrenzt. Dennoch hat die Geschichte mit der Petrusmünze eine ganz besondere Wirkung auf mich erzielt, so dass ich mir das Buch als Film sehr gut vorstellen kann

    Kann ich euch das Buch empfehlen?
    Solltet ihr euch schon mit Dan Brown und und mit so einer Art von Romanen auseinander gesetzt haben, so werdet ihr sehr gut in diesem Buch zurecht finden und evtl das Buch lieben.
    Ich selbst hatte das aller erste mal mit so einem Buch zutun und tat mir etwas schwer. Dennoch fand ich es gut. Es hat ein paar Schwächen aber dafür umso mehr Stärken.
    Ich merke das der Autor wirklich Hintergrundwissen angewendet hat und wirklich tief in diese Thematik abgetaucht ist.

    Sterne:
    Ich gebe diesem Buch 3 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Petrusmünze (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Petrusmünze“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating