Ein Fall für Kommissar Wolf: Bullen und Schweine, Josef Kelnberger

Ein Fall für Kommissar Wolf: Bullen und Schweine (eBook / ePub)

Kommissar Wolf rettet die Welt

Josef Kelnberger

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
8 Kommentare
Kommentare lesen (8)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ein Fall für Kommissar Wolf: Bullen und Schweine".

Kommentar verfassen
Der Münchner Kommissar Konrad Wolf ist zwar ein Eigenbrötler und wird von diversen Neurosen gequält, aber er hat so etwas wie einen siebten Sinn für Menschen. Vielleicht traut er sich deshalb zu, einen Mord aufzuklären, der überhaupt nicht in...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook9.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 37814768

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ein Fall für Kommissar Wolf: Bullen und Schweine"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    e., 20.03.2012

    Als Buch bewertet

    Der Roman Bullen und Schweine von Joseph Kehrberger beschreibt den Versuch des Münchener Kommissar Wolf einen Mordfall in seiner alten Heimat in Niederbayern aufzuklären. Wolf wirkt ein wenig unkonventionell in seinen Ermittlungen. Auf jeden Fall kein Krimi zum eben mal weg lesen, sondern eher ein anspruchsvoller, tiefgründiger Roman. Einzigartig fand ich die Beschreibungen, dieser Kommissar hat eine unglaubliche Fantasy und ist damit mal ein ganz anderer Ermittler, als die sonstigen abgeklärten Polizisten. Es war kein Buch indem ich sofort abtauchen konnte und mich in der Geschichte befand. Aber es war mal ein etwas anderer, anspruchsvoller Krimi. Es war erfrischend mal einen etwas anderen Kommissar zu erleben und auch der Spannungsaufbau in der Geschichte hat mir gut gefallen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Wortschätzchen, 27.08.2012

    Als Buch bewertet

    Die Story lebt von mehr oder weniger schrägen Personen. So bastelt Mastbauer Bergmüller für seine toten Schweine Särge, Kommissar Konrad Wolf trauert seiner vor zwanzig Jahren verpassten Chance auf Liebe hinterher, Prostituierte boxen sich durchs Leben, Polizisten gehen eigene Wege und Ehefrauen laufen mit Scheuklappen durchs Leben. Ein auf den ersten Blick schlichter Mordfall ufert immer mehr zu einer länderübergreifenden Staatsaffäre aus und trotzdem hält das Buch nicht wach. Absolut nicht überzeugend.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    anyways, 17.04.2012

    Als Buch bewertet

    Hinter „Bullen und Scheine“ verbirgt sich vielmehr als nur ein „Mundartkrimi“. Der Autor bindet diesen geschickt in einen teilweise sehr anspruchsvollen Krimi ein. In der trügerischen dörflichen Idylle, vor dieser uns der Protagonist durch Kindheits- und Jugenderinnerungen warnt, brodelt eine psychologisch recht ansprechende Masse von Lügen, Intrigen, Prostitution, Gier und anderer ähnlich gelagerten Machenschaften. Mit zu Tage treten des ambivalenten Verhaltens Wolf zu der ländlichen Idylle nehmen die Verwirrungen in der Aufklärung des Falles zu. Hier ist Aufmerksamkeit oberstes Gebot.
    Wie gesagt ein sehr anspruchsvoller Krimi der dem Leser ein bisschen mehr abverlangt und deshalb sehr empfehlenswert ist. Oft musste ich zwischen den Zeilen lesen um die Untertöne zu verstehen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Gaby2707, 19.12.2017

    Als Buch bewertet

    Nicht mein Fall

    Das Gäubodenfest in Straubing ist in vollem Gange, da wird der Futtermittelproduzent und Politiker Richard Plochinger mit einer Schweinemaske über´m Gesicht in einem Sarg gefunden. Den verwendet der Bauer Andreas Bergmüller normalerweise für seine außerplanmäßig verendeten Schweine. Was will uns der Mörder damit sagen?
    Zusammen mit Kommissar Hubert Hartmann aus Straubing beginnt der Münchner Kommissar Konrad Wolf, der aus der Gegend stammt und sich somit mit den niederbayerischen Gepflogenheiten bestens auskennt, zu ermitteln. Brisant bei der Sache: die Ehefrau des Toten, Klara Plochinger, ist eine Jugendfreundin des Münchner Kommissars.

    Bullen und Schweine – der Titel klang für mich nach einem lesenswerten Regionalkrimi aus Niederbayern. Leider habe ich mich von Anfang an mit dem Lesen schwer getan, bin aber dran geblieben und es hat sich sogar ein ganz kleines bisschen gelohnt. Dümpelten die ersten ca. 200 Seiten langsam, mit endlosem Gequatsche und der Aufarbeitung der Macken und der Vergangenheit eines wenig sympathischen Ermittlers (Wolf) dahin, ging es zum Schluss hin schon etwas spannender zu. Durch die Langatmigkeit der Erzählung fällt aber die Spannung immer wieder in sich zusammen. Die Auflösung, die für mich schon sehr konstruiert und nicht wirklich nachvollziehbar war, hat mich etwas ratlos zurück gelassen.

    Insgesamt kamen mir die Personen in dieser Geschichte alle etwas gestört vor, mit Komplexen oder sogar Wahnvorstellungen behaftet. Viele Klischees den Niederbayern betreffend, werden bedient und immer wieder angesprochen, was die Geschichte aber nicht interessanter macht.

    Alles in allem ein Buch, das ich nicht wieder lesen würde, wobei die Geschichte an sich sehr viel Potential bietet.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Monika L., 15.02.2012

    Als Buch bewertet

    Die Leseprobe des Buches fand ich ja noch ganz gut – das Cover ist auch schön.
    Es dreht sich um einen ermordeten Unternehmer, der tot im Schweinesarg gefunden wird. Da der Unternehmer mit der ehemaligen Freundin des Kommissars Wolf verheiratet ist, hat er sich in den Ort begeben und möchte dem zuständigen Kommissar behilflich sein bei der Aufklärung des Verbrechens, da er aus der bayerischen Gegend stammt.
    Zu Anfang wurde ja die Neugier der Leser geweckt, aber so richtig kam keine Spannung auf. Mir wurde hier zu viel über die Ängste und Erlebnisse des Kommissars Wolf erzählt. Dadurch wurde Spannung wieder abgebaut und es dauerte etwas, bis sie wieder vorhanden war. Richtig einordnen kann ich dieses Buch nicht, würde es eher als sehr leichten Krimi bezeichnen für Personen, die spannende Krimis oder Thriller nicht so mögen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    Ivonne W., 03.03.2012

    Als Buch bewertet

    Durch diesen Regionalkrimi musste ich mich wirklich mühsam durcharbeiten. Da versucht jemand auf der aktuellen Welle der Regionalkrimis mitzuschwimmen und schafft es nicht. Der Schreibstil ist sehr unkonstant, man merkt, dass es sich um ein Erstlingswerk handelt. Bis zur Hälfte des Buches wird etappenweise aus der Rückschau berichtet. Dabei kommt die Einführung in die Story viel zu kurz. Man fühlt sich ins kalte Wasser geschmissen ohne eine Anleitung zu bekommen. Der Mord ist schon längst passiert, der Kommissar aus München vor Ort. Wieso warum weshalb erfährt man nur am Rande happchenweise. Ab der Hälfte kommt dann tatsächlich kurz Spannung auf, nur um wenige Seiten später mit der Lösung des Falls wieder genommen zu werden. So plätschert die Geschichte recht langweilig voran. Da waren selbst die gut 350 Seiten schon viel zu viel.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Ein Fall für Kommissar Wolf: Bullen und Schweine“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating