Ein Nordsee-Roman: Leuchtturmtage, Anni Deckner

Ein Nordsee-Roman: Leuchtturmtage (eBook / ePub)

Ein Nordseeroman

Anni Deckner

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
22 Kommentare
Kommentare lesen (22)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ein Nordsee-Roman: Leuchtturmtage".

Kommentar verfassen
Seit fünfzehn Jahren ist Stella glücklich mit Holger verheiratet. Aus der einstigen Schönheitskönigin ist eine zufriedene, rundliche Hausfrau geworden. Als Holger Stella kurz vor Weihnachten von einem Tag auf den anderen verlässt, fällt sie aus...

eBook 3.99 €

Download bestellen
sofort als Download lieferbar | Bestellnummer: 80648719
Auf meinen Merkzettel

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ein Nordsee-Roman: Leuchtturmtage"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    KiMi, 16.11.2016

    Dieses Buch ist genau die richtige Unterhaltung für einen Schlechtwettertag an dem man etwas gute Laune oder Trost vertragen kann. Die Charaktere des Buches sind sehr schön beschrieben. Die Story ist für dieses Genre auch ganz nett. Leider geht die Geschichte, wie meist bei diesen Büchern nicht besonders in die Tiefe oder ist zu offensichtlich. Am Ende wird wie immer alles gut. Also genau das richtige Buch, um sich mal vom Alltag abzulenken und die Gedanken abdriften zu lassen. Bei diesem Buch handelt es sich nicht um eine große Überraschung aber doch eine sehr solide Geschichte mit schön ausgearbeiteten Personen in die man sich vertiefen kann. Daher kann ich dieses Buch guten Gewissens weiterempfehlen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    zitroenchen, 04.12.2016

    Stella Engel wird nach 15 Jahren Ehe von ihrem Mann Holger verlassen. Die 35 jährige kann es noch gar nicht glauben, da kommt der Mann schon mit dem Rauswurf aus dem gemeinsamen Haus: Stella, früher Model, wurde dem erfolgreichen Anwalt, der viel wert auf gutes Essen legt, einfach zu mopsig!

    Stella leiht sich das Wohnmobil und fährt nach Hause auf den Hof zu ihrem Bruder. Auf der Reise nimmt sie den Anhalter Hauke mit und erlebt schon auf der Fahrt einige Abenteuer.
    Durch Hauke kann Stella ein Café pachten und wird die "Pommes-Königin".

    Daheim am Hof erwarten Stella eine Überraschung nach der anderen inklusive dem Jugendfreund Michael.

    Der Roman ist super geeignet für einen angenehmen Nachmittag. Stella ist eine super Protagonistin. Sie ist taff, lebenslustig und real. Natürlich ist dies ein seichter Liebesroman, doch den Weg den Stella geht ist super.
    Mir gefiel das Thema und der Schreibstil und alle Beteiligten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Engel07, 29.11.2016

    Stella Engel hat sich von einer Modelfigur zur korpulenten Hausfrau entwickelt. Als Anwaltsgattin von Holger Engel ist sie nur noch eine "Vorzeige-Frau" und Hausfrau. Eines Tages komtm Holger nach Hause und stellt Stella ein Ultimatum: Stella soll innerhalb von 14 Tagen ausziehen und sie erhält eine großzügige Abfindung damit sie sich jetzt endgültig von Holger trennt.
    Stella packt kurzerhand ihre Sachen in Holgers Wohnmobil und fährt in Richtung Norden zu ihrem Bruder Sam, der den elterlichen Hof übernommen hat und dort alleine lebt. Unterwegs trifft Stella auf Hauke einen sehr netten und zuvorkommenden jungen Mann, den sie als Anhalter mitnimmt.
    Auf dem elterlichen Hof angekommen fühlt Stella sich gleich viel besser und trifft ihre alte Jugendliebe den Tierarzt wieder. Aber auch Hauke geht Stella nicht mehr aus dem Kopf und das obwohl Stella sich vorgenommen hat, dass erst mal Schluß ist mit Männern.
    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es liest sich sehr flüssig und ist deshalb auch geeignet für Personen, die nicht so viel lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    5 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    robberta, 05.12.2016

    Leuchtturmtage war locker und amüsant zu lesen.
    Stella ist eigentlich traurig wegen der Scheidungsabsichten ihres Mannes, doch sie geht zum Frühstück zur Nachbarin Doro und fühlt sich dort merkwürdig unwohl. Ihr Mann schneit kurz darauf bei ihr rein um ihr den Scheidungsvertrag auszuhändigen und ihr mitzuteilen, dass sie binnen zwei Wochen aus dem Haus raus muss, da er keine Lust hat in der Kanzlei zu nächtigen.
    Stella ist schockiert doch tatkräftig packt sie ihre sieben Sachen und fährt los. Einst war sie ein schöner Schmetterling, doch eingefangen von ihrem Mann Holger, verlor sie ihre fröhliche Leichtigkeit und verkümmerte. Nach und nach kehrt ihre Fröhlichkeit und ihr Selbstbewusstsein zurück. Ein wunderbar lebensbejahender Roman, der zeigt, dass ein Ende auch ein neuer Anfang ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lesezeichenfee, 10.02.2017

    sehr gefühlvoll und malerisch beschrieben
    Fee erzählt von dem Roman

    Stella wird kurz vor Weihnachten von Holger ihrem Mann vor die Tür gesetzt. In den Jahren ihrer Ehe ist aus Stella dem Modell das Modell Stella das „pfundige“ Hausmütterchen geworden. Natürlich ist Stella total traurig, aber dann packt sie innerhalb kurzer Zeit ihre Sachen und geht. Zurück in ihr Elternhaus, wo ihr Bruder den Hof bewirtschaftet. Dort an der Nordsee kommt ihre ganze Energie zurück und die steckt sie in neue Projekte. Einige Männer finden sie attraktiv und sie muss herausfinden, welcher der Richtige ist.

    Fee´s Meinung

    Schon beim reinlesen in das Buch hab ich mit Stella mitgelitten. Die Autorin hat einen wunderschönen Erzählschreibstil. Wenn man reinliest, muss man es unbedingt zu Ende lesen. Sie beschreibt die Charaktere wunderbar, trotzdem war ich erstaunt, dass Hauke dann doch noch eine Überraschung wert war. Manchmal überschlägt sich das ganze, vor allem das Ende kommt so schnell und so plötzlich. Trotz allem, so wird es auf keinen Fall langweilig. Auch die Liebensszenen halten sich in Grenzen, trotzdem findet fast jeder im Buch seinen passenden Deckel. Vor allem ihr Bruder, der sehr glücklich ist, über Stellas Weihnachtsgeschenk.

    Der Leser leidet mit Stella, ist aber auch glücklich mit ihr, je nachdem, wie es ihr gerade geht. Sie wird eine Freundin, beim Lesen des Buches, man wäre gerne bei ihr und möchte die schlechten und guten Stunden mit ihr teilen. Schade findet man es dann, wenn das Buch zu Ende gelesen hat.

    Ich glaube, ich habe noch nie so schnell einen Liebesroman zu Ende gelesen. Vielleicht lag es auch dran, dass es ein E-Book war, mein Erstes. In nur ein paar wenigen Stunden, an einem Abend hatte ich das Buch ausgelesen. Das spricht für die Autorin. Es passiert allerdings auch recht viel in dem Buch und alles passt wunderbar zusammen. Die Geschichte könnte sich so zugetragen haben, sie scheint plausibel zu sein. Es gibt keinerlei Kritik von mir.

    Fee`s Fazit

    Wer schöne Geschichten mag, sollte hier auf jeden Fall zugreifen und sich das Buch kaufen. Die volle Punktzahl, also 5 Sterne für das Buch. Damit ist der Herbstblues und ein fieser Winternachmittag schnell vorbei.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Ein Nordsee-Roman: Leuchtturmtage (eBook / ePub)

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Ein Nordsee-Roman: Leuchtturmtage“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
Nur heute: 15% Rabatt für Sie!

Nur heute: 15% Rabatt für Sie!


Sichern Sie sich nur heute 15% Rabatt bei unserem Gutschein-Countdown! Jetzt schnell einlösen, denn jeden Tag wird Ihr Rabatt etwas kleiner!

X
schließen