5€¹ Rabatt bei Bestellungen per App

Herzsammler / Fabian Risk Bd.2 (ePub)

Kriminalroman
 
 
Merken
Merken
 
 
Stockholm, Metropole des Nordens. Fabian Risk wollte eigentlich mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Doch dann taucht die brutal zugerichtete Leiche des Justizministers auf, und Risk wird um Hilfe bei den Ermittlungen gebeten. Es bleibt nicht bei einem...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 66527172

eBook (ePub) 8.99
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Herzsammler / Fabian Risk Bd.2"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    13 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Alexandra V., 04.08.2019

    Als eBook bewertet

    Ein Muss für Fans von packenden Ermittlerkrimis. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Wahnsinnig spannend!!
    Ein sehr guter Krimi.
    So gut geschrieben, das man sich in die Personen hinein versetzen kann.
    Ein gewaltiger Krimi der die Nackenhaare zu Berge stehen lässt und ein gewaltiges Kopfkino produziert und dazu noch ziemlich komplex gehalten ist.
    Ich hoffe es gibt noch mehr so gut Krimi von Stefan Ahnhem.
    Das ist wirklich sehr lesenswert, aber nicht unbedingt für schwache Nerven.
    Ich kann es nur wärmstens weiter empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    7 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Manuela B., 29.07.2015

    Als Buch bewertet

    Ein Jahr, vier Monate und sechzehn Tage ist der Brief unterwegs, bevor Jemand die Adresse des Empfängers ausfindig macht und ihn auf die letzte Reise nach Schweden zu seinem eigentlichen Ziel schickt. Marie, die Person die die Adresse ausfindig machte, ahnt nicht, welche Kettenreaktion ihre gut gemeinte Tat auslösen wird.
    10 Jahre später: In Schweden verschwindet der Justizminister unter mysteriösen Umständen und in Dänemark treibt ein Serienmörder der seinen Opfern Organe entnimmt, sein Unwesen. Schnell scheinen beide Täter gefasst, doch nicht alle glauben, dass es die wahre Täter sind und eine unglaubliche und nervenaufreibende Jagd beginnt im Verborgenen, denn die Ermittlungen sind eingestellt und werden von oberer Stelle als erfolgreich abgeschlossen betrachtet.

    Die Geschichten, die sich im Laufe des Romans immer wieder berührend sind fantastisch konstruiert und spannend geschrieben. Leider tragen aber die vielen Handlungsstränge dazu bei, dass der Leser schnell verwirrt ist, denn die Informationen zu einzelnen Orten, Personen und Handlungsweisen sind teilweise zu vielfältig. Manche Szenen sind auch nicht nachvollziehbar. Zum Beispiel das Verhalten von Karen. Auf Seite 44 steht „…schloss auf und löste mit zitternden Fingern den Notruf aus.“ Nun sollte man meinen, die Polizei oder ein Wachdienst kommt und falls das nicht der Fall ist, sollte sich doch jeder normale Mensch darüber wundern, dass sie eben nicht kommen. Stattdessen macht sich Karen ein heißes Wasser mit Zitrone, vermutet dass die Sicherung rausgesprungen ist und steigt in die Badewanne. Weiter stören mich persönlich Ausdrücke wie: verfickte Scheiß-Arschloch-Monate (Seite 36), alte Pissfotze (Seite 100) oder verfickten Schweißtropfen (Seite 196). Das wäre sicherlich auch eleganter zu lösen gewesen.
    Insgesamt ist Stefan Ahnheim mit Herzzammler jedoch wieder einmal ein unheimlich spannender und gut konstruierter Schweden Krimi gelungen. Empfehlen kann ich ihn aber auf Grund seiner detailliert beschriebenen Gewaltszenen nur Menschen die trotz einer sehr nervenaufreibenden Lektüre ruhig schlafen können. Eine weiter Einschränkung in der Leseempfehlung gibt es von mir für nicht nachvollziehbare Handlungsstränge wie z. B. das Verhalten von Karen (oben beschreiben) oder auch Dunjas Verhalten in Kapitel 63 sowie die stellenweise derbe Ausdrucksweise.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lasszeilensprechen A., 11.08.2015

    Als Buch bewertet

    Der 2. Fall mit Fabian Risk - Sehr komplex und nicht so gut wie Band 1

    „Herzsammler“ ist das 2. Buch der Schweden-Reihe rund um Fabian Risk. Zusammen mit seiner schwangeren Kollegin Malin Rehnberg versucht Risk, dem verschwundenen Justizminister auf die Schliche zu kommen. Als endlich der Täter gefasst sind, hat die Abteilung eigentlich Grund zum Feiern. Nur Risk zweifelt an dem Schuldigen und setzt die Suche auf eigene Faust fort. Währenddessen ermittelt Dunja Hougaardt in Dänemark. Was beide noch nicht wissen, ihre Fälle hängen miteinander zusammen. Einziger Anhaltspunkt sind die Organe, die den Opfern entnommen wurden....

    Während Risk verfolgt, wie der Justizminister innerhalb des Reichstages verschwinden konnte, sieht sich Dunja Hougaardt mit einer übel zugerichteten Frauenleiche konfrontiert. Beide stehen den gleichen Herausforderungen entgegen: erst fehlende Hinweise, dann die entnommenen Organe als Bindeglied zwischen den Opfern und letztendlich ein Verdächtiger, der die beiden Ermittler nicht zufrieden stellt. Während die Ermittlungen in der 1. Hälfte positiv verlaufen, kommt nach der Hälfte ein Cut, bei dem beide Seiten ihre Fälle nochmals neu aufrollen müssen.

    Ungewöhnlicherweise spielt der 2. Teil der Reihe vor dem ersten. Das gefiel mir gut, schien mal was anderes. Während es in "Und morgen Du" in Risks Familie ziemlich kriselte, sind seine Familienproblem in diesem Teil schon recht heftig, und man wundert sich, wie die Familie überhaupt noch zusammenbleibt.

    Die Handlung springt zwischen den dänischen und schwedischen Ermittlungen hin und her. So kommen diverse Ermittler und Opfer ins Spiel. Anfangs konnte ich dem Geschehen folgen, zwischenzeitlich wurde es verwirrend. Ich hatte den Eindruck, dass der Autor an dieser Stelle einfach zu viel in die Story miteinbauen wollte. Neben Prostitution, Menschenhandel, Kannibalismus, Rache etc. wird fast jedes Thema bedient. Dazu kommen noch die vielzähligen Einschübe der Opfer. Damit hält sich die Spannung auch in Grenzen, sodass ich nicht immer so richtig Lust hatte, wieder zu dem Buch zu greifen.

    Obwohl ich ein Fan von Stefan Ahnhems Schreibstil bin, konnte für mich „Herzsammler“ nicht an den ersten Teil anknüpfen. Die Idee des Buches ist richtig gut, nur die Umsetzung ist zum Teil etwas anstrengend und verwirrend. Statt den Leser mitzuziehen, bleibt dieser leider eher auf der Strecke.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Herzsammler / Fabian Risk Bd.2“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating