Kalte Rache - Ein Fall für Schmalenbeck und Paulsen, Brigitte Krächan

Kalte Rache - Ein Fall für Schmalenbeck und Paulsen (eBook / ePub)

Kriminalroman

Brigitte Krächan

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Kalte Rache - Ein Fall für Schmalenbeck und Paulsen".

Kommentar verfassen
Wenn nichts ist, wie es scheint: Der Krimi „Kalte Rache – Ein Fall für Schmalenbeck und Paulsen“ von Brigitte Krächan als eBook bei dotbooks.

Mord in Hamburgs angesehener Gesellschaft: Der Geschäftsführer und Erbe der Kaffeerösterei Hansen wird...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook5.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 88753744

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Kalte Rache - Ein Fall für Schmalenbeck und Paulsen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Andrea T., 03.10.2017

    schöner hamburgkrimi

    Der Geschäftsführer und Erbe der Kaffeerösterei Hansen wird ermordet aufgefunden. Wie sich bald herausstellt, wurde das Opfer nach der Tat abgeschminkt. War Ludwig Hansen schwul oder ein Transvestit? Die Kommissare von Schmalenbeck und Paulsen ermitteln in alle Richtungen, aber immer schön darauf bedacht, das gute Ansehen der Familie Hansen nicht zu beschmutzen. Eine Zeugin behauptet, einen Drogenkurier in der Mordnacht am Haus des Opfers gesehen zu haben. Schnell wird dieser als Täter bezeichnet, doch war er auch wirklich der Mörder?

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil war gut und flüssig zu lesen. Habe bis zum Schluss mit gerätselt wer denn nun der wahre Mörder ist. Brigitte Krächan hat es sehr spannend gemacht. Mir hat sehr gut gefallen, wie sie immer wieder ein paar Orte von Hamburg beschrieben hat. Den Unterschied, der zwischen den gesellschaftlichen Schichten gemacht wird, hat sie sehr gut mit einfliesen lassen. 5 von 5 Sternen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    LeseLuxx, 25.09.2017

    Empfehlenswerter Beginn eines neuen Ermittlerduos….

    Ein Mitglied der Industriellen-Familie Hansen wird tot aufgefunden. War es Mord? Oder lediglich ein „Sex-Unfall“? In welchem Umfeld ist der Täter zu suchen?

    Ulli und Paule nehmen die Ermittlungen auf. Allein schon die Zusammenstellung ist gelungen: Hier ein Kriminalist, der tief mit seiner Stadt Hamburg verwurzelt ist und kurz vor dem Ruhestand steht. Als Gegenpart eine Beamtin, eine Generation jünger, die lediglich in der Hansestadt geboren ist und hier die ersten wenigen Jahre ihrer Kindheit verbracht hat. Die Charaktere sind noch nicht vollständig herausgearbeitet: Nach und nach werden sie von der Autorin entwickelt und dem Leser näher gebracht. Gerade die kurzen Rückblenden haben mir persönlich ausgesprochen gut gefallen.

    Die Nachforschungen im Todesfall sind vielschichtig: Die Recherchen erstrecken sich nicht auf die Familie des Opfers selbst. Aber in diesem Kreis habe ich mich ständig gefragt: Was möchte die Familie verbergen? Aber auch im beruflichen Umfeld wird ermittelt: Sind Geschäftspartner aus dem Ausland oder ein kürzlich entlassener Mitarbeiter verwickelt? Und welche Rolle spielt eine Journalistin, die näher mit dem Toten vertraut war? Und dann ist da auch noch eine angedeutete sexuelle Orientierung und eine Verbindung zum Drogenmilieu.

    Insgesamt also viel zu tun, um das Verbrechen aufzuklären. Die einzelnen Stränge wechseln einander immer wieder ab, durch die kurzen Einheiten kommt überhaupt keine Langeweile auf. Der Hamburger Flair kommt prima rüber: Örtlichkeiten und Typen werden passend beschrieben.

    Ein Besuch in der Vergangenheit des Opfers bringt dann die Ermittlerin auf die richtige Fährte. Die Auflösung ist logisch aufgebaut, das Motiv ein klassisches: Rache….

    Mein persönliches Fazit:

    Ein wirklich gelungener Krimi, ohne Längen, spannend und unterhaltend, mit klarer Sprache. Durch etliche Andeutungen gehe ich fest davon aus, dass es zumindest noch eine Fortsetzung geben wird. Und ich muss sagen: Ich freue mich darauf!

    Da mir kein Kritikpunkt einfällt: Volle Punktzahl.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    katikatharinenhof, 13.09.2017

    Kaffeemagnat Ludwig Hansen wird ermordet aufgefunden. Schon bald steht fest, dass er nach seinem Tod abgeschminkt wurde -aber warum ? Hat er ein Doppelleben geführt, dass in den angesehen Kreisen Hamburgs unbedingt geheim bleiben musste ? Was ist mit dem Drogenkurier, der vor seinem Appartement gesehen wurde ? Hansens Familie lässt die Beziehungen und den finanziellen Einfluss spielen, um möglichst vieles im Dunklen zu lassen. Doch Schmalenbeck und Paulsen wären keine Ermittler, wenn sie nicht bis in die hintersten Winkle schnüfffeln würden...


    Mit "Kalte Rache - Ein Fall für Schmalenbeck und Paulsen" hat Brigitte Krächan einen Krimi geschrieben, der von der ersten bis zur letzten Seite begeistert, Viele dunkle und geheimnisvolle Pfade werden im Verlauf des Buches betreten und bringen so Hintergründe, Abgründe und menschliche Verzweiflung ans Tageslicht.
    Die beiden Ermittler sind durchweg sympathisch und sehr lebensnah gezeichnet. Die Hintergrundinformationen  zu ihrer Person lassen sie glaubhaft und menschlich erscheinen.
    Die Autorin lässt mich an den Gedanken  der Ermittler teilhaben und so ist das Aufdecken des Falles unendlich spannend und es macht Spaß, sich Seite um Seite den Kopf zu zerbrechen, wer letztendlich der Täter gewesen sein könnte.
    Falsche Fährten gehören ebenso zum Buch wie fiese Charaktere  (Kiezgröße Ritchie liegt dabei ganz vorn im Kurs). Das Strippenziehen im Hintergrund durch das Familienoberhaupt der Familie Hansen wird genauso schön beschrieben wie das Eintauchen in die Welt der Transgender.
    Saubere Recherche, eine greifbare Liebe zur Hansestadt und letztendlich ein angenehmer Schreibstil machen das Buch zu einem echten Pageturner.


    Ich möchte gerne mehr von den beiden neuen Ermittlern lesen und hoffe daher auf eine Fortsetzung in Hamburgs Speicherstadt ;-)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Kalte Rache - Ein Fall für Schmalenbeck und Paulsen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating