Nie wieder Amore! (eBook / ePub)

Roman

Tessa Hennig

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
73 Kommentare
Kommentare lesen (73)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Nie wieder Amore!".

Kommentar verfassen
Küsse niemals einen Sizilianer!

...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Nie wieder Amore!
    10.00 €

Print-Originalausgabe 10.00 €

eBook8.99 €

Sie sparen 10%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 93459561

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Nie wieder Amore!"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    7 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    coffee2go, 16.07.2018

    Als Buch bewertet

    Der Roman von Tessa Hennig ist, wie ich von ihr schon gewohnt bin, unglaublich pointenreich und realitätsnah, aber immer mit einem Augenzwinkern. Da hat Vincenzo sich wohl getäuscht, wenn er glaubt, dass er sich vor Moni verstecken und als tot ausgeben kann. Die rüstige Rentnerin Moni lässt sich dies nicht so einfach gefallen, sondern macht sich auf den Weg nach Sizilien. Auch wenn man natürlich schon weiß, in welche Richtung die Geschichte laufen wird, ist es durch den ständigen Humor trotzdem so lustig zu lesen, dass man mit dem blättern kaum hinterherkommt. Es werden nahezu alle Klischees bedient, aber auf lustige, ironische Weise.
    Ich hätte jetzt richtig Lust auf einen Sizilien-Urlaub bekommen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Petra S., 11.07.2018

    Als Buch bewertet

    Amore in bella Italia


    Kurz zum Inhalt:
    Monika Renner, Rentnerin und Witwe, wurde von ihrer Tochter in ein Altenheim gesteckt und verbringt dort eine triste Zeit.
    Eines Tages erhält sie einen Anruf von Lena aus Sizilien, die im Elternhaus ihrer Freundin Francesca, wo die beiden eine Sprachschule eröffnen wollen, einen alten Film und Liebesbriefe von Moni an einen Vincenzo gefunden hat. Angeblich wurde Vincenzo in Sizilien gesehen.
    Doch Moni hatte vor langer Zeit von der Mutter ihrer damaligen großen Liebe einen Brief erhalten, dass Vincenzo bei einem Autounfall gestorben ist. Kann es sein, dass Vincenzo tatsächlich noch lebt?
    Moni muss Klarheit haben und macht sich auf den Weg zu Lena und Francesca nach Sizilien, um nach Vincenzo zu suchen, gemeinsam mit ihrem Enkel Jan als Aufpasser...


    Meine Meinung:
    Der Schreibstil ist einfach nur wundervoll; das Buch ist schnell und flüssig zu lesen.
    Die wunderschönen Beschreibungen der tollen sizilianischen Landschaft lassen Sommergefühle aufkommen und man wünscht sich sofort dorthin. Ich hatte die Orangenhaine vor Augen und den Orangenduft in der Nase.
    Die Geschichte ist witzig, Moni ist ein echter Knaller und hilft Francesca und Lena gegen die Mafia, die das Grundstück kaufen wollen, um dort ein Hotel errichten zu können.
    Auch die Suche nach Vincenzo kommt nicht zu kurz - nach einem Blick in der Agrar-Kammer auf die Liste der Orangenbauern kommen 3 Stück Vincenzo Martini in Frage.
    Als nach ca einem Drittel des Buches alle 3 Vincenzos abgeklappert waren, und keiner der Gesuchte war, war ich nur etwas verwundert, was da noch kommen soll.
    Doch danach geht es um die Probleme mit der Eröffnung der Sprachschule - Andauernd werden Francesca und Lena die verschiedensten Steine in den Weg gelegt, um diese zum Aufgeben zu zwingen. Doch die haben nicht mit der ehemaligen Apothekerin und Naturheilkundlerin Moni gerechnet! Witzig war die Szene im Bauamt, als alle mit einem von Moni zusammengemixten Babyduft den Beamten becirct haben...

    Die Liebe kommt natürlich auch nicht zu kurz: zwischen Jan und Lena funkt es; Monis Tochter Tanja reist dann auch noch nach Sizilien, um gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem Sohn einen Urlaub zu verbringen (hat Moni doch davor kurzfristig die gemeinsame Kreuzfahrt nach Norwegen abgesagt), und lernt einen nicht ganz so typischen Sizilianer kennen.
    Und natürlich findet Moni gegen Ende noch 'ihren' Vincenzo, der ihr erklärt, warum er sich als tot erklären ließ. Und es wird noch ein weiteres Geheimnis gelüftet...

    Das Cover ziert ein Pärchen und ein Boot mit italienischen Farben. Ist witzig gezeichnet und macht Lust auf Urlaub.


    Fazit:
    Humorvoller Urlaubs-Roman mit viel Witz und sizilianischem Lokalkolorit; die Suche nach der ehemaligen großen Liebe, Kampf gegen die Mafia und natürlich ein Happy End!
    Perfekte Urlaubslektüre und eindeutige Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jarmila K., 22.07.2018

    Als Buch bewertet

    Klappentext:

    Seit sie Rentnerin ist, hat Moni Renner viel zu viel Zeit. Zeit zum Nachdenken über Vincenzo, ihre große Liebe von einst, und seinen plötzlichen Tod. Da erreicht Moni eine Nachricht von Lena, einer jungen Deutschen, die in Italien lebt. Von ihr erfährt sie Unglaubliches: Vincenzo ist gar nicht tot, sondern lebt als Orangenbauer auf Sizilien. Wie kann das sein? Moni ist empört und reist mit ihrem Enkel Jan nach Palermo. Gemeinsam mit Lena versuchen sie, Vincenzo zu finden und klappern jede Orangenplantage der Insel ab. Monis Engagement ruft aber nicht nur die Behörden, sondern auch windige Mafiosi auf den Plan. Doch zu Jans Überraschung kann Oma Moni es selbst mit dem furchteinflößendsten Mafiaboss aufnehmen ...

    Leseeindruck:

    Mit "Nie wieder Amore!" von Erfolgsautorin Tessa Hennig liegt dem Leser ein lustig leichter Sommer-Liebesroman vor. Der Roman ist aus unterschiedlichen Perspektiven verfasst. Zum einen lesen wir über das etwas triste Dasein der noch recht rüstigen Rentnerin Monika Renner, die seit sie ihre Apotheke abgegeben hat, in einer trostlosen Seniorenresidenz ihr Dasein fristet, Zum anderen ist da Lena, die in Italien beim Umbau einer alten Villa in deren Keller alte Filmaufnahmen und Nachrichten findet. Darauf scheint sich eine Liebesgeschichte aus den 1970er abzuspielen, die sie tief berührt. Sie macht sich auf der Suche nach diesem Liebespaar, um das Material zu übergeben. Bei ihrer Recherche stößt sie auf Monika, die ein Teil des damaligen Paares ist. Der andere Teil des Paares ist Vincenzo, von dem Monika weiß, dass dieser bereits verstorben ist. Lena aber ist sich sicher, dass er noch in Italien als Orangenbauer lebt, wurde er doch kürzlich erst gesehen. So macht sich Monika in Italien auf die Suche nach er Wahrheit, mit dabei Enkel Jan und Lena....

    Ich fand die Geschichte schön aufgebaut und empfand einen angenehmen italienischen Flair. Monika gefiel mir recht gut, außer, dass sie ihre Tochter Tanja mit der Kreuzschifffahrt versetzt, das fand ich nicht so gut. Einen Vincenzo nach dem anderen klappert das Gespann ab und jedesmal fiebert man mit, ob es nun endlich der richtige Vincenzo ist. Die Wahrheit klärt sich dann schlüssig und passend auf. Das Cover ist herrlich gestaltet, wie alle Cover der Autorin, auch wenn man sich die Figuren im Roman optisch so natürlich nicht vorzustellen hat, wie das Paar auf dem Cover. Insgesamt angenehm lesenswert, so dass sich die rund 380 Seiten wie im Fluge lesen ließen.

    @esposa1969

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Nie wieder Amore! (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Nie wieder Amore!“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating